Nonstop durch Oberösterreich

Hits: 238
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 24.08.2019 19:08 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. Die beiden Athleten der Sportunion Herbert Eibl und sein Partner Harald Maderthaner nahmen vor Kurzem an der Race Around Austria Challenge im Zweier-Team teil.

„Vor einigen Jahren hat mich das Fieber für den Langstreckenradsport so richtig gepackt. Im vorigen Jahr scherzte ich noch mit einem meiner Betreuer, dass wir die Challenge einmal im Zweier-Team bestreiten könnten“, erzählt Eibl. Schließlich war es so weit. Nach vielen Stunden an Training und Vorbereitung – in den letzten zehn Monaten verbrachte Eibl circa 12.000 Kilometer auf dem Rad – startete er mit seinem Partner ins große Abenteuer. Bei der Race Around Austria Challenge sind 560 Kilometer und 6.500 Höhenmeter zu überwinden. Die Nervosität war groß, galt es doch nicht nur durchzuhalten – auch das Begleitfahrzeug musste die ganze Strecke schaffen.

Gänsehaut beim Empfang

Vom Start weg konnten Eibl und Maderthaner das sehr hohe Tempo mithalten und so die ersten Abschnitte zügig durchziehen. Die Abend- und Nachtstunden brachten sehr kühle Temperaturen. Ab Kilometer 160 begannen die steilen Anstiege des Mühlviertels. Die beiden mussten das Tempo drosseln, da sie noch ein langes Rennen vor sich hatten. Den anderen Teams ging es nicht wirklich besser, mit Ausnahme des führenden Teams, das auf und davon war. Im Ennstal angekommen konnten sie durch die Unterstützung einiger Freunde und Verwandten neue Energie sammeln und wieder ein sehr hohes Tempo fahren. Die Vorentscheidung um Platz zwei fiel bei den letzten beiden Anstiegen. Eibl und Maderthaner mussten sich schließlich mit Platz drei zufrieden geben. Nach 16 Stunden und 49 Minuten überquerten sie gemeinsam die Ziellinie. Der anschließende Empfang auf der Bühne, bejubelt von Freunden und Familie, sorgte zum Abschluss nochmals für Gänsehaut-Stimmung. „Mein Dank gilt meinem Trainer Benjamin Schmidradler, den Teammitgliedern Michael Thalhammer und Ernst Schwarenthorer, dem Betreuerteam sowie Helga und Zoe“, sagt Eibl.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fünf Landesmeister am Rennwochenende 15./16. Februar

WAIDHOFEN/YBBS. Am Samstag, 15. Februar 2020, wurden die Landesmeisterschaften im Riesentorlauf in Tattenbach ausgetragen. Bei strahlendem Wetter war die Sportunion Waidhofen/Ybbs mit einer ...

Landesmeister im Riesentorlauf Lena Offenberger und Stephan Koch

WAIDHOFEN/YBBS. Am 14. Februar 2020 fand in Lackenhof auf der Distelpiste das fünfte Rennen des NÖ Raiffeisen Club NWC und gleichzeitig die Landesmeisterschaft im Riesentorlauf ...

Triathloncamp der Sportunion Waidhofen in Losenstein

WAIDHOFEN/YBBS. Die Nachwuchstriathlongruppe der Sportunion fand sich auch heuer wieder ein, um für den anstehenden Saisonbeginn mit einem Intensivtraining zu starten. Die 15 Youngsters ...

Waidhofens Lernnetzwerk wächst weiter

WAIDHOFEN/YBBS. Im BRG Waidhofen entstand in der ersten Hälfte dieses Schuljahres eine neue, engagierte Gruppe von acht Helfern des Lernnetzwerkes. Direktor Christian Sitz und Schulsprecherin ...

Diabetes – Wissen schützt: kostenloser Vortrag

WAIDHOFEN/YBBS. Im kostenlosen Vortrag der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) am Dienstag, 25. Februar 2020, um 18.30 Uhr im Schloss Rothschild in Waidhofen/Ybbs erfährt man, welche ...

Letzte Gemeinderatssitzung in alter Konstellation

SONNTAGBERG. Gestern traf sich der Gemeinderat der Marktgemeinde Sonntagberg ein letztes Mal im Kräfteverhältnis vor den Gemeinderatswahlen Ende Jänner, um Beschlüsse zu fassen, die ...

Fünfter Sieg in Folge für UVC Raiba Herren

WAIDHOFEN/YBBS. Mehr als gelohnt hat sich für die aufstrebende UVC Herrentruppe die lange Fahrt zum Tabellenzweiten der 1. Landesliga Zwettl.

Crosslauf St.Pölten: Podiumplätze für die Sportunion-Leichtathleten

WAIDHOFEN/YBBS. Am Sonntag, 16. Februar, fand nach dreiwöchiger Pause der dritte Lauf zum Vier-Städte-Crosslaufcup in St. Pölten statt. Bei fast frühlingshaftem Wetter waren ...