Durch unsere Kleidung drücken wir aus, wer wir sind

„Durch unsere Kleidung drücken wir aus, wer wir sind“

Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 04.06.2019 09:58 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. Im Rahmen des Modemonats Mai fand im Weltladen neben dem Workshop „Faire Mode“ auch eine Farb- und Stilberatung statt. Eine Infotafel vor dem Weltladen, der umgestaltete Laden und ein Gewinnspiel rückte biofaire Mode ganz ins Zentrum der vielfältigen Produkte aus dem fairen Handel. Die Gewinner des „Modemonat Mai“-Gewinnspiels wurden bei einer Ziehung ermittelt und freuen sich über Modegutscheine des Weltladens im Wert von 150 Euro, 100 Euro und über Sachpreise.

Dank der unkomplizierten Kooperation mit der Fairtrade-Gemeinde Waidhofen konnte das Weltladen-Team eine Gruppe interessierter Frauen zum Workshop „Faire Mode“  in einen Sitzungssaal im Magistrat einladen. Referentin Martina Schauer entführte die Teilnehmerinnen auf eine Reise, wie sie viele unserer Kleidungsstücke machen – von der Faserproduktion über die Verarbeitung bis zum Handel und der Entsorgung.

Schockierende Arbeitsbedingungen

Schockierend waren dabei nicht nur die Arbeitsbedingungen am Baumwollfeld sondern auch der Pestizideinsatz entlang der gesamten Herstellungskette. Thematisiert wurde, dass die Modeindustrie die zweitverschmutzendste Industrie ist, gleich nach der Erdölindustrie. Und am Ende der Weltreise eines T-Shirts wurde festgestellt, dass unsere Altkleider den heimischen Textilmarkt afrikanischer Länder zerstören. Und dass man mit einem Bio-Baumwoll-T-Shirt etwa 10.000 Liter Wasser sparen kann.

Baumwolle braucht viel Wasser

Durch intensive Bewässerung und hohen Pestizideinsatz verursacht der Anbau konventioneller Baumwolle einen Wasserverbrauch von etwa 15.000 Litern pro Kilogramm Faser. Im Bio-Anbau liegt dieser Wert bei etwa 5.000 Litern. Achtet man zusätzlich auf das Fairtrade und GOTS-Gütesiegel, profitieren zudem Baumwollbauern und -pflücker am Feld. Doch nicht alle Kleidungsstücke, die wir Mostviertler tragen, bestehen aus Baumwolle – was sich hinter Begriffen wie Modal, Polyester, Spandex und Co verbirgt, war unter anderem Thema des Workshops „Faire Mode“.

Fragen vor dem Shopping

Was war für die Teilnehmerinnen das Fazit des Abends? Vor dem „Shopping“ frage ich mich: Brauche ich das Kleidungsstück wirklich? Kann ich es gebraucht kaufen, zum Beispiel im Second Hand Bereich des Soogut in der Ybbsitzerstraße oder im Henry Laden am Hohen Markt? Bekomme ich es fair gehandelt in den jeweiligen Geschäften, wie zum Beispiel im Weltladen, wo mein ausgegebenes Geld garantiert unterstützend in ausgewählten Projekten eingesetzt wird? Beachtet man diese drei Fragen, lässt es sich gut aushalten in der selbst gewählten „zweiten Haut“. Denn „chic ist, was uns steht, nicht was Mode ist“ [Waltraud Puzicha].

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Sommerfest im Jugendzentrum & „Bagger on Tour“

Sommerfest im Jugendzentrum & „Bagger on Tour“

WAIDHOFEN/YBBS. Das Sommerfest im Jugendzentrum Bagger am 6. Juli stand im Zeichen der Verabschiedungen des Jugendzentrum-Leiters Matthias Farfeleder und des freiwilligen Mitarbeiters Maxime Lansoy ... weiterlesen »

Ennstal-Classic macht Halt in Waidhofen

Ennstal-Classic macht Halt in Waidhofen

WAIDHOFEN/YBBS. Am 26. Juli können wieder besondere Oldtimermodelle bewundert werden, wenn die 234 Starter der Ennstal-Classic zur Passierkontrolle mitten in der Stadt Waidhofen Halt machen. Man darf ... weiterlesen »

TMK St. Leonhard lädt zum 1. Sommernachtskonzert

TMK St. Leonhard lädt zum 1. Sommernachtskonzert

WAIDHOFEN/YBBS. Am Freitag, 26. Juli 2019, eröffnet die Trachtenmusikkapelle St. Leonhard/Wald um 20 Uhr das dreitägige Leonharder Summer-Voixfest der Landjugend/Katholischen Jugend. Die Musikanten ... weiterlesen »

Online-Archiv der Wochenzeitung Bote von der Ybbs

Online-Archiv der Wochenzeitung Bote von der Ybbs

WAIDHOFEN/YBBS. Ab sofort stehen die Wochenausgaben des Boten von der Ybbs aus den Jahren 1887 bis 1949 unter www.bote.waidhofen.at kostenlos zum Download zur Verfügung. So wird allen Interessierten ... weiterlesen »

Neues Gipfelkreuz am Höhenstein

Neues Gipfelkreuz am Höhenstein

WAIDHOFEN/YBBS. Die Höhenstein-Runde im Bergsteigerdorf Lunz am See ist um ein Gipfelkreuz reicher. Neben dem bereits bestehenden Kreuz am Egger Berg (1.134 m) haben nun  äußerst ... weiterlesen »

„Abenteuer Menschlichkeit“ – 2020 sind noch 11 von 28 Plätzen frei

„Abenteuer Menschlichkeit“ – 2020 sind noch 11 von 28 Plätzen frei

WAIDHOFEN/YBBS. Das Rote Kreuz Waidhofen/Ybbs ruft dringend jene jungen Menschen auf, die auf der Suche nach einer Zivildienststelle sind. Der April ist üblicherweise der am schwierigsten zu ... weiterlesen »

Seit Februar wurden in Amstetten  und Waidhofen 625 Anträge gestellt

Seit Februar wurden in Amstetten und Waidhofen 625 Anträge gestellt

YBBSTAL. Niederösterreichs Studenten können sich wieder ihre Semesterticketförderung sichern. Eine Beantragung für das Sommersemester 2019 ist noch bis 31. August möglich. ... weiterlesen »

„Die Hochzeit des Figaro“ inszeniert als #reifeprüfung von Bernreitner

„Die Hochzeit des Figaro“ inszeniert als #reifeprüfung von Bernreitner

WAIDHOFEN/YBBS. Bereits zum achten Mal inszeniert OPER RUND UM (für die Vorjahres-Produktion kürzlich auch für den Österreichischen Musiktheaterpreis nominiert!) an ungewöhnlichen ... weiterlesen »


Wir trauern