Bezirksgericht wieder in der Waidhofner Innenstadt

Bezirksgericht wieder in der Waidhofner Innenstadt

Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 18.06.2019 12:04 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. Nach gut einem Jahr Bauzeit hat das Bezirksgericht Waidhofen wieder seinen alten Standort in der Innenstadt bezogen und bedient künftig die Bürger mit modernster Technik und Infrastruktur.

Das Waidhofner Bezirksgericht hat wahrlich bewegte Zeiten hinter sich. Der Standort wurde geschlossen. Nach intensiven Gesprächen von WVP-Bürgermeister Werner Krammer mit dem Land NÖ und dem zuständigen Bundesministerium am 1. September 2017 schließlich wiedereröffnet.

Sanierungsbeginn Frühjahr 2018

Der nötige Umbau zur Modernisierung und vor allem Barrierefreiheit des denkmalgeschützen Gebäudes startete im Frühjahr 2018. Das Bezirksgericht bezog ein Ausweichquartier im Beta-Campus. Jetzt, ein gutes Jahr später, ist es wieder zurück am Oberen Stadtplatz. Bei der inoffiziellen Eröffnung in kleiner Runde bedankte sich Gerichtsvorsteher Markus Pischinger bei Stadtchef Krammer für seinen Einsatz: „Obwohl der Widerstand groß war, ist es gelungen den politischen Willen umzukrempeln und das Bezirksgericht Waidhofen von der Schließung wiederzubeleben.“

W30 zeichnet verantwortlich

Der Umbau wurde von den beiden Architekten Andreas Bösch und Maria Schneider, Architekturbüro W30, geplant und begleitet. Eine große Herausforderung, die mit Bravour geleistet wurde. Die Freude über das gelungene Ergebnis ist groß. „Dass das gelungen ist, freut mich sehr. Man sieht, dass hier sehr viel Arbeit dahinter steckt. Von den  Mitarbeitern, den beiden Architekten und auch seitens der Stadt und dem Magistrat mit dem gemeinsamen Ziel das Gericht wieder zu einem Zentrum der Gerichtsbarkeit zu machen“, betont Michael Schwanda, Präsident des Landesgerichts St. Pölten.

Offizielle Eröffnung Anfang September

Auch für Bürgermeister Werner Krammer war die inoffizielle Eröffnung ein besonderer Augenblick. „Ich möchte mich bei allen Beteiligten, die hier mitgewirkt haben von Herzen bedanken. Dieser Standort ist für Waidhofen als Statutarstadt und zentrales Dienstleistungszentrum des Ybbstales von großer Bedeutung. Zum einen halten wir die Wege für Bürger kurz. Zum anderen beleben wir die Innenstadt, sichern Arbeitsplätze und erhalten gleichzeitig ein historisches Gebäude, das unser Stadtbild wesentlich prägt“, erklärte Stadtchef Krammer. „Gerade die historischen Gebäude machen unsere Stadt unverwechselbar und einzigartig. Wir schauen auf diese Qualität und das ist mit ein Grund warum wir das Bezirksgericht wieder mit modernem Leben füllen wollten. Das Bezirksgericht ist für nun für die Zukunft gerüstet.“ Die offizielle Eröffnung findet am 3. September statt.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ennstal-Classic macht Halt in Waidhofen

Ennstal-Classic macht Halt in Waidhofen

WAIDHOFEN/YBBS. Am 26. Juli können wieder besondere Oldtimermodelle bewundert werden, wenn die 234 Starter der Ennstal-Classic zur Passierkontrolle mitten in der Stadt Waidhofen Halt machen. Man darf ... weiterlesen »

TMK St. Leonhard lädt zum 1. Sommernachtskonzert

TMK St. Leonhard lädt zum 1. Sommernachtskonzert

WAIDHOFEN/YBBS. Am Freitag, 26. Juli 2019, eröffnet die Trachtenmusikkapelle St. Leonhard/Wald um 20 Uhr das dreitägige Leonharder Summer-Voixfest der Landjugend/Katholischen Jugend. Die Musikanten ... weiterlesen »

Online-Archiv der Wochenzeitung Bote von der Ybbs

Online-Archiv der Wochenzeitung Bote von der Ybbs

WAIDHOFEN/YBBS. Ab sofort stehen die Wochenausgaben des Boten von der Ybbs aus den Jahren 1887 bis 1949 unter www.bote.waidhofen.at kostenlos zum Download zur Verfügung. So wird allen Interessierten ... weiterlesen »

Neues Gipfelkreuz am Höhenstein

Neues Gipfelkreuz am Höhenstein

WAIDHOFEN/YBBS. Die Höhenstein-Runde im Bergsteigerdorf Lunz am See ist um ein Gipfelkreuz reicher. Neben dem bereits bestehenden Kreuz am Egger Berg (1.134 m) haben nun  äußerst ... weiterlesen »

„Abenteuer Menschlichkeit“ – 2020 sind noch 11 von 28 Plätzen frei

„Abenteuer Menschlichkeit“ – 2020 sind noch 11 von 28 Plätzen frei

WAIDHOFEN/YBBS. Das Rote Kreuz Waidhofen/Ybbs ruft dringend jene jungen Menschen auf, die auf der Suche nach einer Zivildienststelle sind. Der April ist üblicherweise der am schwierigsten zu ... weiterlesen »

Seit Februar wurden in Amstetten  und Waidhofen 625 Anträge gestellt

Seit Februar wurden in Amstetten und Waidhofen 625 Anträge gestellt

YBBSTAL. Niederösterreichs Studenten können sich wieder ihre Semesterticketförderung sichern. Eine Beantragung für das Sommersemester 2019 ist noch bis 31. August möglich. ... weiterlesen »

„Die Hochzeit des Figaro“ inszeniert als #reifeprüfung von Bernreitner

„Die Hochzeit des Figaro“ inszeniert als #reifeprüfung von Bernreitner

WAIDHOFEN/YBBS. Bereits zum achten Mal inszeniert OPER RUND UM (für die Vorjahres-Produktion kürzlich auch für den Österreichischen Musiktheaterpreis nominiert!) an ungewöhnlichen ... weiterlesen »

Forderung des 4. Klimaprotests: Stoppt die Bodenversiegelung!

Forderung des 4. Klimaprotests: Stoppt die Bodenversiegelung!

WAIDHOFEN/YBBS. Bodenlos ist brotlos. Bodenlos ist arbeitslos. Bodenlos ist heimatlos! Die Bodenversiegelung und die Zerstörung der Artenvielfalt standen beim 4. Waidhofner Klimaprotest im Mittelpunkt. ... weiterlesen »


Wir trauern