Bezirksgericht wieder in der Waidhofner Innenstadt

Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 18.06.2019 12:04 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. Nach gut einem Jahr Bauzeit hat das Bezirksgericht Waidhofen wieder seinen alten Standort in der Innenstadt bezogen und bedient künftig die Bürger mit modernster Technik und Infrastruktur.

Das Waidhofner Bezirksgericht hat wahrlich bewegte Zeiten hinter sich. Der Standort wurde geschlossen. Nach intensiven Gesprächen von WVP-Bürgermeister Werner Krammer mit dem Land NÖ und dem zuständigen Bundesministerium am 1. September 2017 schließlich wiedereröffnet.

Sanierungsbeginn Frühjahr 2018

Der nötige Umbau zur Modernisierung und vor allem Barrierefreiheit des denkmalgeschützen Gebäudes startete im Frühjahr 2018. Das Bezirksgericht bezog ein Ausweichquartier im Beta-Campus. Jetzt, ein gutes Jahr später, ist es wieder zurück am Oberen Stadtplatz. Bei der inoffiziellen Eröffnung in kleiner Runde bedankte sich Gerichtsvorsteher Markus Pischinger bei Stadtchef Krammer für seinen Einsatz: „Obwohl der Widerstand groß war, ist es gelungen den politischen Willen umzukrempeln und das Bezirksgericht Waidhofen von der Schließung wiederzubeleben.“

W30 zeichnet verantwortlich

Der Umbau wurde von den beiden Architekten Andreas Bösch und Maria Schneider, Architekturbüro W30, geplant und begleitet. Eine große Herausforderung, die mit Bravour geleistet wurde. Die Freude über das gelungene Ergebnis ist groß. „Dass das gelungen ist, freut mich sehr. Man sieht, dass hier sehr viel Arbeit dahinter steckt. Von den  Mitarbeitern, den beiden Architekten und auch seitens der Stadt und dem Magistrat mit dem gemeinsamen Ziel das Gericht wieder zu einem Zentrum der Gerichtsbarkeit zu machen“, betont Michael Schwanda, Präsident des Landesgerichts St. Pölten.

Offizielle Eröffnung Anfang September

Auch für Bürgermeister Werner Krammer war die inoffizielle Eröffnung ein besonderer Augenblick. „Ich möchte mich bei allen Beteiligten, die hier mitgewirkt haben von Herzen bedanken. Dieser Standort ist für Waidhofen als Statutarstadt und zentrales Dienstleistungszentrum des Ybbstales von großer Bedeutung. Zum einen halten wir die Wege für Bürger kurz. Zum anderen beleben wir die Innenstadt, sichern Arbeitsplätze und erhalten gleichzeitig ein historisches Gebäude, das unser Stadtbild wesentlich prägt“, erklärte Stadtchef Krammer. „Gerade die historischen Gebäude machen unsere Stadt unverwechselbar und einzigartig. Wir schauen auf diese Qualität und das ist mit ein Grund warum wir das Bezirksgericht wieder mit modernem Leben füllen wollten. Das Bezirksgericht ist für nun für die Zukunft gerüstet.“ Die offizielle Eröffnung findet am 3. September statt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sind Jugendliche engagiert? – Lernnetzwerk probiert Neues

WAIDHOFEN/YBBS. Das Lernnetzwerk ist ein motiviertes Waidhofener Team, das Volksschulkindern beim Lernen und Aufgabemachen hilft. Der Gründer Norbert Hummer ist überzeugt, dass in der Grundschule ...

„KOMM:KOMM“-Preis für beste Homepage – Dank an Agenturen

WAIDHOFEN/YBBS. Eine freudige Nachricht war die Auszeichnung beim Wettbewerb „KOMM:KOMM“ auch für die beiden Waidhofner Agenturen i-gap und P&R Kommunikationsberatung und Mediengestaltung, ...

U20-Volleyboys siegen souverän

WAIDHOFEN/YBBS. Eine tolle Vorstellung boten die Nachwuchsvolleyballer der Kategorie U20 bei ihrer ersten Meisterschaftsrunde in der Südstadt. Unter dem Coaching von Trainer Franz Langwieser ...

Fleißige Leser wurden belohnt

WAIDHOFEN/YBBS. Mit großer Freude durften die Kinder der dritten Zeitklasse der Volksschule Waidhofen a/d Ybbs vergangene Woche ihre Bibliotheksführerscheine entgegennehmen.

Das waren die Tage der offenen Ateliers 2019

WAIDHOFEN/YBBS. Bereits zum 17. Mal öffneten auch zahlreiche Künstler aus dem Ybbstal im Rahmen der „Tage der offenen Ateliers“ der Kulturvernetzung NÖ ihre Türen. Dass diese ...

Das waren die Tage der offenen Ateliers 2019

YBBSTAL.  Bereits zum 17. Mal öffneten zahlreiche Künstler in Niederösterreich im Rahmen der „Tage der offenen Ateliers“ der Kulturvernetzung NÖ ihre Türen. Dass ...

Der Regenwald am Amazonas brennt – Was hat das mit uns zu tun?

WAIDHOFEN/YBBS. Im heurigen Jahr feiert die Stadt Waidhofen ihr 25-jähriges Jubiläum als „Klimabündnis-Gemeinde“. Hans Kandler vom Klimabündnis Österreich kommt auf Einladung ...

Advent in Niederösterreich

NÖ. Zauberhafte Orte, besinnliche Momente und Althergebrachtes: In Niederösterreich lässt sich der Advent noch bodenständig und vielfältig feiern. Regionstypisches Brauchtum ...