Aus Trauer wird Hoffnung: Waldhausenerin unterstützt mit Nachlass von verstorbener Freundin Kinder in Tansania

Hits: 61
Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 15.01.2020 17:30 Uhr

WALDHAUSEN. Seit Maria Schönhofer im Jahr 2016 sechs Monate bei einem Freiwilligeneinsatz im Mama Kevina Hope Centre verbrachte, ist die Strudengauerin eng mit dem ostafrikanischen Land Tansania verbunden. Besonders mit jenen beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen, die in der Hilfseinrichtung betreut werden und teilweise auch dort wohnen.

„Da der Aufenthalt für mich sehr bewegend war, unterstützen mein Mann und ich das Mama Kevina Hope Centre mit Therapiematerialien, die es in guter Qualität und europäischem Standard in Tansania nicht zu kaufen gibt. Weiters eine Familie, die ein Haus baut und ein kleines Geschäft in Same eröffnet hat. Meine Familie und Freunde steuern auch immer wieder etwas dazu bei, sodass wir regelmäßig Pakete mit dringend benötigtem Babybedarf an ein Mutter-Kind-Zentrum senden können“, erklärt die ehemalige Mitarbeiterin der Lebenshilfe Grein. Auch wenn ihr Gesundheitszustand in den vergangenen Jahren keinen weiteren Tansania-Besuch zuließ, so ist sie in Gedanken ständig bei ihren Schützlingen und koordiniert Hilfsmaßnahmen von zu Hause. Für ihre jüngste Initiative gab es allerdings einen traurigen Anlass.

Mit Erbe Kindern Weg in positive Zukunft ermöglichen

„Da ich von meiner verstorbenen Freundin Herta Spornberger den gesamten Inhalt eines Einfamilienhauses geerbt habe und das Haus in kurzer Zeit räumen muss, haben meine Familie und ich uns dazu entschlossen, einen Flohmarkt zu veranstalten. Der Reinerlös soll dann verschiedenen Projekten in Tansania zufließen und wir können Kindern Hoffnung für eine positive Zukunft schenken“, so die Waldhausenerin.

Flohmarkt mit Antikem, Kuriosem und Brauchbarem

Gegenstände aus der Verlassenschaft sowie von anderen Sachspendern werden am 17. Jänner (13 bis 18 Uhr), 18. Jänner (9 bis 18 Uhr) und 19. Jänner (8 bis 13 Uhr) im Zuge eines Flohmarktes beim Greiner Kirchenwirt für den guten Zweck angeboten. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bunter Abend in Naarn

NAARN. Auch in diesem Jahr laden die Sänger der Liedertafel Naarn zu ihrem traditionellen „Bunten Abend“ ein.

Kursstart: Mehr Bewegung leichtgemacht

PERG. Unter dem Titel „Mehr Bewegung leichtgemacht!“ bietet die Sozialversicherung, in Kooperation mit den Sportdachverbänden und dem Turnverein Perg, demnächst ein gefördertes Bewegungsprogramm ...

„Frau 4.0 - fliag Hendl, fliag“ in Perg

PERG. Am 5. März gastiert die Frauen-Kabarett-Gruppe „Turbo-Rosinen“ für einen Auftritt im Perger Kulturzeughaus.

Maniacs bleiben auch zum Schlafen

GREIN. Der Kulturverein stromauf präsentiert die Theatergruppe Maniacs in ihrer dreizehnten Saison mit der spritzigen und frechen Komödie „Und wir bleiben auch zum Schlafen“.

Veranstaltungsüberblick: Der Fasching geht ins Finale

BEZIRK PERG. Bereits seit 11.11. des Vorjahres ist das Land in der Hand der Narren. Nun, zum Ende der 5. Jahreszeit, zeigt der Fasching noch einmal was er kann. Viele Partys für Kinder und Erwachsene ...

Landesrat Klinger nahm bei Bezirkstag mit FPÖ-Delegation in Schwertberg Hangwasserschutz unter die Lupe

SCHWERTBERG. Dorthin wo ihn unmittelbar nach seiner Angelobung im Mai 2019 eine der ersten Dienstreisen führte, kehrte am vergangenen Donnerstag Sicherheitslandesrat Wolfgang Klinger bei einem Bezirksbesuch ...

Über 288.000 Menschen besuchten 2019 die KZ Gedenkstätten im Bezirk Perg: Großes Interesse an Orten der Erinnerung

MAUTHAUSEN/GUSEN. Das Interesse an den Gedenk- und Erinnerungsorten Mauthausen und Gusen ist ungebrochen und drückt sich Jahr für Jahr in stetig steigenden Besucher aus. 

Nach Umbauarbeiten Schwertberger Restaurant wiedereröffnet

SCHWERTBERG. Am 17. Februar lud die Familie Tinschert nach den Umbauarbeiten zur großen Eröffnungsfeier nach Schwertberg.