Die Maximilian-Ausstellung ist der größte Erfolg der letzten Jahre

Hits: 868
Zorn, Scharf-Minichmair, Reindl-Schwaighofer, Satzinger, Wolfgang Reiter von der Galerie Forum und Miglbauer lassen Maximilian noch einmal hochleben. Foto: Tips
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 28.08.2019 08:56 Uhr

WELS. 5.900 Besucher haben seit März die Sonderausstellung „Maximilian I.: Kaiser – Reformer – Mensch“ im Burgmuseum besucht. Weitere 2.000 erwarten sich Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer und die Leiterin der Kulturabteilung Renate Miglbauer noch bis Ende Oktober.

„Ein absolutes Highlight der letzten Jahre“, ist Reindl-Schwaighofer begeistert, auch von der „hochgradig professionellen Museumsarbeit“ der Organisatoren, die eine „tolle Ausstellung zusammengebracht haben“. Für viele weitere Besucher soll in den kommenden Monaten noch ein ansprechendes Rahmenprogramm sorgen.

Familienwochenende

Als erstes steht von Freitag, 30. August bis Sonntag, 1. September im Rahmen der Aktionswoche der OÖ. Familienkarte ein Familienwochenende an. Bei freiem Eintritt für Kinder gibt es eine Museumsrallye und am Sonntag, 14 Uhr erzählt Ursula Laudacher mittelalterliche Märchen.

Kunst die auf sich auf den letzten Ritter bezieht

Am Donnerstag, 12. September, 19 Uhr wird in den Minoriten „Eine künstlerische Spurensuche zwischen Geschichte und Gedächtnis“ von Isabella Scharf-Minichmair und Karin Zorn eröffnet.

Der Historiker Franz Satzinger ist am Donnerstag, 19. September, 19 Uhr in der Burg zu Gast und hält einen Vortrag über „Die Wappentürme von Vöcklabruck“. Kunstgeschichtlich bedeutend sind die Fresken an den Außenmauern, die Kaiser Maximilian 1502 anbringen ließ. Der Eintritt ist frei.

Nach dem Ende der Sonderausstellung, ab 30. Oktober widmet noch die Galerie Forum ihre Jahresaussstellung Maximilian und dem Gedächtnis (an ihn).

Kommentar verfassen



Feuerwehr beseitigte Ölspur

SCHLEISSHEIM/WEISSKIRCHEN. Zwei Feuerwehren waren im Einsatz als am Freitag, 7. Mai, Vormittag, eine Ölspur gebunden werden musste.

Eine Person bei einem Unfall verletzt

WELS. Eine verletzte Person forderte ein Unfall im Stadtteil Pernau. Es gab einen heftigen Zusammenstoß eines Lastwagens mit einem Auto am Donnerstag, 6. Mai, Nachmittag.

Neuer Obmann bei Leader

WELS-LAND. Die Leader-Region (Lewel genannt) hat einen neuen Obmann. Gewählt wurde von der Vollversammlung einstimmig der Schleißheimer Bürgermeister Johann Knoll.

Damen-Basketball: Gold und Silber geholt

WELS. Das Damen Basketball Leistungszentrum Oberösterreich (kurz DBB LZ OÖ), stationiert in Wels, darf sich im Nachwuchsbereich über zwei tolle Erfolge freuen. In der U14 holten sich die Talente Silber. ...

Richter Pharma will den Welser Stammsitz weiter ausbauen

WELS. „Wir sind noch in der Planungsphase, wollen aber einen gut zweistelligen Millionenbetrag in den Ausbau unseres Standorts in Wels investieren“, sagt Roland Huemer, Vorstandsvorsitzender der Richter ...

Idee: Eine Straßenbahn von Wels nach Linz

WELS. Den Sozialdemokraten ist bewusst, dass es ein sehr langfristiges Projekt ist. Doch die Idee der Straßenbahn von Wels nach Linz abseits der Westbahn soll zumindest auf die Machbarkeit und den gemeinsamen ...

Gütesiegel für Gleichbehandlung

SATTLEDT. Die Bemühungen des Lebensmittelhändlers Hofer, dass Frauen und Männer über alle Positionen hinweg die selben Karrierechancen haben, wurden jetzt mit einem Gütesiegel ...

Feuerwehr sucht Feuerwehrleute

WELS. Seit April verstärken vier neue Mitglieder die Feuerwehr Wels im Einsatzdienst. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Grundausbildung und der bestandenen Prüfung erfolgte die formelle Angelobung ...