Die Maximilian-Ausstellung ist der größte Erfolg der letzten Jahre

Hits: 696
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 28.08.2019 08:56 Uhr

WELS. 5.900 Besucher haben seit März die Sonderausstellung „Maximilian I.: Kaiser – Reformer – Mensch“ im Burgmuseum besucht. Weitere 2.000 erwarten sich Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer und die Leiterin der Kulturabteilung Renate Miglbauer noch bis Ende Oktober.

„Ein absolutes Highlight der letzten Jahre“, ist Reindl-Schwaighofer begeistert, auch von der „hochgradig professionellen Museumsarbeit“ der Organisatoren, die eine „tolle Ausstellung zusammengebracht haben“. Für viele weitere Besucher soll in den kommenden Monaten noch ein ansprechendes Rahmenprogramm sorgen.

Familienwochenende

Als erstes steht von Freitag, 30. August bis Sonntag, 1. September im Rahmen der Aktionswoche der OÖ. Familienkarte ein Familienwochenende an. Bei freiem Eintritt für Kinder gibt es eine Museumsrallye und am Sonntag, 14 Uhr erzählt Ursula Laudacher mittelalterliche Märchen.

Kunst die auf sich auf den letzten Ritter bezieht

Am Donnerstag, 12. September, 19 Uhr wird in den Minoriten „Eine künstlerische Spurensuche zwischen Geschichte und Gedächtnis“ von Isabella Scharf-Minichmair und Karin Zorn eröffnet.

Der Historiker Franz Satzinger ist am Donnerstag, 19. September, 19 Uhr in der Burg zu Gast und hält einen Vortrag über „Die Wappentürme von Vöcklabruck“. Kunstgeschichtlich bedeutend sind die Fresken an den Außenmauern, die Kaiser Maximilian 1502 anbringen ließ. Der Eintritt ist frei.

Nach dem Ende der Sonderausstellung, ab 30. Oktober widmet noch die Galerie Forum ihre Jahresaussstellung Maximilian und dem Gedächtnis (an ihn).

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fachgespräche per Skype: Schüler chatten mit Astronomen

WELS. Zu den Sternen reisen – zumindest theoretisch – im Freigegenstand Astronomie Schüler der HTL Wels. Angeregt von Professorin Bettina Ogbuagu-Poledna konnten sie vor einigen Wochen ...

Den Lieblingsbetrieb in Wels durch Gutscheine unterstützen

WELS. Die Regelung Geschäfte bis 400 Quadratmeter unter Einhaltung  aller Regelungen aufzusperren tritt nach Ostern in Kraft. Wer aber seinen Lieblingsbetrieb in der Stadt unterstützen will, ...

Assistenzeinsatz der Feuerwehr bisher ohne Zwischenfälle

WELS/WELS-LAND. Ohne Zwischenfälle erfolgten die ersten Tage des Assistenzeinsatzes der Feuerwehren aus Wels-Land im Klinikum Wels.

ÖAMTC hilft Rotem Kreuz

MARCHTRENK. Ein Team aus zehn Instruktoren und Mitarbeitern des derzeit geschlossenen ÖAMTC-Fahrtechnikzentrums unterstützt während des Corona-Einsatzes das Rote Kreuz.

Betrug: Seniorin zahlte an falsche Polizisten

WELS. Es geht um einen hohen sechsstelligen Betrag. Betrüger gaukelten am Telefon vor, dass bei Einbrechern ihre Adresse gefunden wurde. Beamten kommen vorbei, um Wertgegenstände abzuholen und ...

Corona-Maßnahmen: Die Menschen haben sich daran gewöhnt und die Vernunft ist groß

WELS/WELS-LAND. Das Wetter war schön und es blieb ruhig. In der Stadt gab es am Wochenende 23 Anzeigen wegen der Nicht-Einhaltung des Abstands. In Wels-Land war es im einstelligen Bereich.

Wels blüht auf: 65.000 Blumen für Frühling und 45.000 Sommerblumen

WELS. Aufgrund der milden Witterung Anfang März wurde die Stadtgärtnerei bereits vor Ausbruch der Coronavirus-Krise mit dem Einpflanzen der Frühjahrsblumen fast fertig. Wenn der Normalbetrieb ...

Verein hält zusammen, auch wenn Situation klarerweise schwierig ist

WELS. Die Sportwelt ruht und keiner weiß wie es weitergeht. Für die Judokas vom LZ Multikraft, ist die Situation besonders bitter. Vier Kämpfer hätten bei der EM in Tschechien antreten ...