Wettbewerb Prima La Musica erstmals gestreamt

Hits: 91
Klara Brunnhofer, Violine, Agnes Brunnhofer, Violoncello, Stephan Deinhammer (Violine) und Florian Salzwimmer (Viola), Ensembel „Amici delle corde Quartett“, 1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb (Foto: J. D. Martinez)
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 22.04.2021 13:09 Uhr

WELS/WELS-LAND. 204 Solisten und 30 Kammermusik-Ensembles haben sich in den Landesmusikschulen Wels und Marchtrenk und in den Minoriten Wels der Bewertung durch eine hochkarätige Jury gestellt. Der Oö. Landeswettbewerb Prima La Musica wurde heuer digital durchgeführt.

Es war diesmal ein ganz besonders herausfordernder Wettbewerb Prima La Musica. Die ausgezeichnet vorbereiteten jungen Musiker spielten coronabedingt vor einer Kamera. Unter Einhaltung eines sorgfältig ausgearbeiteten Sicherheitskonzeptes präsentierten die jungen Talente (204 Solisten und die Mitglieder von 30 Kammermusik-Ensembles) ihr Können und stellten sich der Bewertung durch eine hochkarätige Jury, die von zu Hause aus bewertete. Die Darbietungen wurden live gestreamt, das Feedback erhielten die Musiker auch über den Bildschirm.

Schon die Vorbereitung auf den Wettbewerb war heuer anders, zum Teil musste in diesem Schuljahr digital unterrichtet werden. Die digitale Austragung war für alle Beteiligten eine große Herausforderung, die die Schüler, Lehrer, Korrepetitoren, Bewerter und Techniker aber gut gemeistert haben.

Landesmusikschule Wels

Zehn Ensembles der Landesmusikschule Wels haben heuer einen ersten Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb (Ende Mai in Salzburg) gewonnen:

Duo „Cellophan“ mit Paul Altendorfer und Simo Schaupp (Celli)

Klavierduo „Magnifici“ mit James Baciu und Lara Maria Prohasca

„Shower Guitars“ mit Maximilian Brunnhofer und Viktoria Wadauer

Trio „Twenty Twenty“ mit James Baciu (Klavier), Declyn Finn Lehner, Aaliyah Kim Lehner (Celli)

„Zero Limits“ mit Luisa Gerner und Zora Klaczak (Celli)

„Amici delle corde Quartett“ mit Klara Brunnhofer (Violine), Agnes Brunnhofer (Cello), Stephan Deinhammer (Violine), Florian Salzwimmer (Viola)

Klavierduo „Unity“ mit Brianna Reiter und Kristina Semaschko 

„Mani“ mit Maria Felbermair und Nikolai Schön, Gitarren 

„Cappella originella“ mit Magdalena Baehr, Benjamin Gotthard, Theresa Hamberger, Philomena Mitterbauer, Nathan Mitterbauer, Jakob Reiter

 Trio „Juwels“ mit Benjamin Gotthard (Klavier), Petar Ivancevic (Violine) und Eva Kögler (Cello)

Flora Schilcher holte auf der Flöte ebenfalls einen ersten Preis und kann zum Bundeswettbewerb fahren.

Eine Goldmedaille ging an Laura Rischanek (Fagott), eine Silbermedaille an Emma Wald (Blockflöte). Johannes Traussnigg (Trompete) holte einen ersten Preis genau wie das Ensemble „Press Any Key To Start“ mit Stephan Deinhammer und Flora Schilcher (beide Klavier).

Landesmusikschule Gunskirchen

Eine Goldmedaille (mit Teilnahme am Bundeswettbewerb) erreichte Andreas Falzberger (Horn), Franziska Nöhammer (Euphonium) erreichte einen ersten Preis (mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb). Beide sind Schüler der Landesmusikschule Gunskirchen beziehungsweise der Zweigstelle Pichl.

Erfolgreich war auch das Duo „Shower Guitars“ - siehe Landesmusikschule Wels.

Landesmusikschule Marchtrenk

Drei Schüler der Landesmusikschule Marchtrenk waren besonders erfolgreich: Gold (mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb) gabe es für Sarah Schwabe (Querflöte), Silber ging an Maya Pfeiffer (Saxophon) und ein erster Preis an Silvia Piecuch (Blockflöte).

Landesmusikschule Stadl-Paura

Auch die Landesmusikschule Stadl-Paura hat mehrere Preisträger: Gold ging an Elena Pfarrl (Klarinette), Silber an Michael Haslinger (Trompete) und Bronze an Ida Schaumberger (Klarinette).

Über einen ersten Preis mit Berechtigung zum Bundeswettbewerb kann sich Tabea Spießberger (Trompete) freuen. Ein erster Preis ging auch an das Ensemble „Press Any Key To Start“ (siehe Musikschule Wels). Ein zweiter Preis ging an Maria Steininger (Horn) und an Lea Harringer (Klarinette).

Landesmusikschule Thalheim

Zwei Preisträger hat die Landesmusikschule Thalheim: Helin Tarakci (Querflöte) und Paul Rungger (Trompete) können sich jeweils über einen ersten Preis freuen.

Kommentar verfassen



Österreichweiter Start der Betriebsimpfungen bei Hofer in Eberstalzell

EBERSTALZELL/SATTLEDT. Der Gesundheitsminister selbst hat die ersten Mitarbeiter der Firma Hofer gegen Covid19 geimpft. Damit startete Österreich mit den Betriebsimpfungen.

Querstehender LKW blockierte Welser Autobahn

WELS. Die Welser Autobahn musste in der Nacht auf Montag, 17. Mai 2021, in Fahrtrichtung Knoten Haid bei Marchtrenk nach einem LKW-Unfall gesperrt werden. Ein LKW stand nach einem Unfall quer über die ...

Irrfahrt einer Welserin endete fast in Sickerteich

WELS. Die Irrfahrt mit einem Auto am späten Sonntagabend, 16. Mai 2021, in Wels durch die Freizeitanlage Wimpassing in der Vogelweide endete für die Lenkerin beinahe im dortigen Sickerteich.

Bei den Pichler wird laufen und radeln immer beliebter

PICHL. Die Mitglieder des Lauftreffs fallen in der Gemeinde durch ihre orangen Shirts auf, auch in der regionalen Laufszene sind sie keine Unbekannten mehr. Neben Laufen wird auch das gemeinsame Radfahren ...

Kriminalitätsstatistik: Internetbetrug steigt in Wels weiter sehr stark an

WELS. Es ist viel Licht und Schatten, wenn man sich die Kriminalitätsstatistik für 2020 ansieht. Höchst erfreulich ist die hohe Aufklärungsquote von 65,8 Prozent. Weniger Grund zum Jubeln liefert aber ...

Volkshilfe: Appell an die illegalen Wochenende-Entsorger

WELS. Der Platz vor dem Volkshilfe Shop in der Vogelweide ist zum wiederholten Male am Wochenende mit einer Mülldeponie verwechselt worden: „Wir appellieren wirklich an die Bevölkerung, vor dem geschlossenen ...

Tischtennis: Sensation knapp verpasst

WELS. Es dauerte ein wenig, dann überwog die Freude über den Erfolg. Die Spieler der SPG Walter verschwendeten wenige Gedanken an das „Was-Wäre-Wenn“. Im ETTU-Cup Finale unterlagen die Welser nach ...

Katze von Baum gerettet: Feuerwehreinsatz in Wels-Vogelweide

WELS. Eine Katze, die in einer Mehrparteienwohnhaussiedlung im Welser Stadtteil Vogelweide nicht mehr selbst von einem Baum herunterklettern konnte, war am Sonntagnachmittag Grund für den ...