Zwei Städte, zwei Mal Narrenwecken

Hits: 1348
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 10.11.2017 09:56 Uhr

MARCHTRENK/WELS. Fasching ist eine todernste Angelegenheit mit Ritualen. So werden am 11. November um 11.11 Uhr die Narren vor den Rathäusern geweckt. In der Stadt Wels ist dies ein Versuch das Thema Fasching aus dem Koma zu holen. In Marchtrenk kann man getrost von einer Tradition reden.

Genaues will  das offizielle Wels noch nicht verraten. Es wird aber einen Schelmenrat geben, der die Aktivitäten bündelt. Am Samstag, 11. November, stellt man sich vor und will die erste Duftmarke setzen. Um 10 Uhr ist das Rathaus im Fokus. Um 11.11 Uhr wird in der Schmidtgasse getanzt. Treffpunkt ist vor dem Schwarzen Dackel (Urbann). Die Tanzschule Hippmann lädt zu einer gemeinsamen Quadrille ein.

Neues aus Marchtrenk

Alle zwei Jahre veranstaltet die Faschingsgilde ihre beliebten Sitzungen. Das bedeutet auch, dass es wieder ein Prinzenpaar gibt. Wer das ist, wird noch nicht verraten. Das wird am Samstag, 11. November, ab 10.30 Uhr beim Narrenwecken vor und im Rathaus (hängt ein bisschen vom Wetter ab) verraten. Für den Bürgermeister Paul Mahr brechen harte Zeiten an. Er muss den Stadtschlüssel abgeben und dann auch noch ein bisschen durch den Kakao gezogen, auf die Schaufel genommen oder wie es nun in der neuen, sozial-medientechnischen Jugendsprache heißt, gegrillt. Neu ist auch das Stichwort für die Faschingsgilde. Die Sitzungen finden im Trenk.s statt. Die Karten sind heiß begehrt, das ist aber nicht neu. Dazu gibt es einen neuen Internet-Medien-Auftritt, der auf der gesamten Klaviatur spielt. www.malau.at oder auf Facebook die Seite der Gilde Malau4614. Das Motto für die Sitzungen ist ebenfalls da: 25 Jahre Lach-Vegas Marchtrenk.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Radsport: Daniel Lehner kehrt zurück

WELS. Daniel Lehner hatte seine Radsport-Karriere im Jahr 2019 bereits beendet. Der Thalheimer hat aber weiter trainiert und 2020 einige Rennen - viele gab es nicht - für ein Amateurteam absolviert. ...

Wissenschaftssoirees: Welios wieder online

WELS. Der große Erfolg im Dezember hat das Welios ermuntert, die virtuellen Wissenschafts-Soirees in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Wels fortzusetzen. Im Jänner werden drei Themen von ...

Soforthilfe: Anträge bis März möglich

WELS. Mehr denn je kämpfen derzeit Menschen darum, finanzielle Verpflichtungen zu erfüllen und für ihre Familien zu sorgen. Die Covid-19-Krise hat die Situation nur noch verschärft. ...

Interessensvertretung Wasser und Gas: Wolfgang Nöstlinger wird Vize-Präsident

WELS. Die Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) vertritt mehr als 1.500 Wasserversorger und 260 Gasnetzbetreiber. Mit Eww-Vorstandsdirektor Wolfgang Nöstlinger ...

Circus Aramannt braucht weiterhin Hilfe

MARCHTRENK. Noch immer sitzt die Familie Spindler mit ihrem Circus Aramannt fest und muss um ihre Existenz bangen. Aufgrund des Veranstaltungsverbotes hat der Zirkus keine Einnahmen mehr.

Personalbeschaffung: TGW als Best Recruiter in Gold ausgezeichnet

MARCHTRENK. Die Suche nach Bewerbern beziehungsweise die Vermittlung von qualifizierten neuen Mitarbeitern erfolgt bei der TWG Logistics Group besonders vorbildlich. Das zeigt die größte Recruiting-Studie ...

Neue Werksbrücke über Ager soll Gemeinden vom Schwerverkehr entlasten

STADL-PAURA. Mit einem neuen Bauprojekt können die Ortsgebiete von Stadl-Paura, Lambach und Edt vom Schwerverkehr entlastet und die Verkehrssicherheit an der B1 erhöht werden.

Glücksstern: 10.300 Euro für eine Delfintherapie für Emin

WELS-LAND. Völlig überwältigt ist Lejla, die Mutter des fünfjährigen Emin, von der Großzügigkeit der Tips-Leser nach Abschluss der diesjährigen Glücksstern-Aktion. ...