Gesunde Kinder erfahren wie es ist, wenn man im Rollstuhl sitzt

Hits: 297
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 17.12.2019 16:14 Uhr

WELS. Mit einer netten Idee hat Daniela Klement versucht, gesunden Kindern bewusst zu machen wie es ist, den Alltag im Rollstuhl bewältigen zu müssen. Ihr Sohn Jonathan und seine Freunde haben eine etwas andere Geburtstagsparty erlebt.

Über ein paar Stufen oder eine Gehsteigkante steigen, auf einer Schotterstraße gehen und über eine Wiese laufen – was für die meisten keine große Sache ist, ist für Menschen im Rollstuhl ein Hindernis, das schon einiges an Kraft erfordert. Das weiß die Welserin Daniela Klement nur zu gut. Obwohl ihr Sohn Jonathan kurze Strecken zu Fuß gehen kann, ist er auf den Rollstuhl angewiesen. Der Neunjährige kam mit Spina bifida (offener Rücken) zu Welt und braucht den Rollstuhl, seit er sieben Jahre alt ist.

Einmal selbst im Rollstuhl

Um auch anderen Kindern zu vermitteln, wie ein Alltag mit Rollstuhl ist, hat Daniela Klement eine besondere Geburtstagsfeier für Jonathan organisiert. Orthotechnik Falkensammer aus Sattledt hat der Familie mehrere Rollstühle zur Verfügung gestellt, mit denen die Kinder einen Parcours fahren konnten oder mehrere Übungen absolviert haben. „Die Kinder haben ein Gefühl bekommen, wie es ist, mit dem Rollstuhl unterwegs zu sein“, erzählt Daniela Klement. „Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und auch für Jonathan war es lustig, er war einmal nicht der Einzige im Rollstuhl“, fügt die dreifache Mutter hinzu und freut sich, dazu beigetragen zu haben, dass mehr Verständnis für Rollstuhlfahrer entsteht.

Selbsthilfegruppe unterstützt

Daniela Klement ist auch Mitglied der Selbsthilfegruppe für Kinder mit Spina bifida und Hydrocephalus – ein Verein, wo betroffene Familien sich weiterbilden und Erfahrungen austauschen können.

Ein Rollstuhl ermöglicht Mobilität und Selbstständigkeit, aber der Umgang will geübt sein. Deshalb bietet die Selbsthilfegruppe einmal im Jahr eine Aktivwoche für Kinder und junge Erwachsene mit Spina bifida und Hydrocephalus an. Dort trainieren sie, wie man Alltagshindernisse besser bewältigt und erleben, dass man viele Sportarten auch im Rollstuhl ausüben kann.

 

Mehr Infos zur Selbsthilfegruppe:

www.mmc-ooe.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Hofübergabe bei Lions Marchtrenk/Welser-Heide

WELS/MARCHTRENK. Seine traditionelle Hofübergabe feierte der Lions Club Marchtrenk/Welser Heide dieses Jahr im Rahmen eines gemütlichen und exklusiven Clubabends im Welser Messerestaurant „Im ...

Margit Ziegelbäck ist neue Bezirksbäuerin

STEINHAUS/WELS-LAND. Als Nachfolgerin von Anita Straßmayr (Bad Wimsbach-Neydharting) ist die Steinhauserin Margit Ziegelbäck zur neuen Bezirksbäuerin gewählt worden.

Eine Bus-Chauffeurin die für die Kinder eine Vertrauensperson war

GUNSKIRCHEN/WELS. Vor 25 Jahren war eine Frau hinter dem Steuer eines Linienbusses eine Seltenheit. Regina Hüttmayr war die erste Frau in Wels die für ihre Firma sabtours Bus gefahren ist. Mehr ...

Agraria Wels auf 2022 verschoben

WELS. Die Messe Wels und der Club Landtechnik Austria haben beschlossen, die Agraria Wels von November 2020 auf 23. bis 26. November 2022 zu verschieben.

Goldhaubenfrauen unterstützen OÖ. Tafel

LAMBACH/WELS. Die Frauen der Goldhaubengruppe Lambach möchten die OÖ. Tafel tatkräftig unterstützen und selbst für bedürftige Menschen in der Welser Tafel kochen. Wegen der ...

Thalheim ist seit fünf Jahren Fairtrade-Gemeinde

THALHEIM. Am 25. September 2014 hat der Gemeinderat der Marktgemeinde Thalheim einstimmig eine Resolution verabschiedet, dass die engagierten Aktivitäten des weltweiten fairen Handels (Fairtrade) ...

„Unser Ziel ist es, auch persönliche Entwicklung zu ermöglichen“

MARCHTRENK. „Wir wollen mehr bieten als andere Vereine und durch die gute Ausbildung unserer Trainer hochqualitativen Wettkampfsport und Nachwuchsarbeit auf höchsten Niveau bieten“, sagt Christine ...

Coronakrise: Soldaten starten Assistenzeinsatz in Oberösterreich

OÖ. Mit Mittwoch, 8. Juli starten 25 Soldaten des Österreichischen Bundesheeres ihren Assistenzeinsatz in Oberösterreich. Bereits am Montag wurde das Bundesheer, aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen ...