Kiwanis Club Wels unterstützt Glücksstern-Aktion von Tips

Gertrude Paltinger, BSc Tips Redaktion Gertrude Paltinger, BSc, 16.12.2020 07:39 Uhr

WELS. „Wir bauen Kindern eine Brücke in die Zukunft“ ist das Motto des Kiwanis Clubs Wels. Deshalb unterstützt der Club in seinem Jubiläumsjahr (50 Jahre) gerne wieder die Tips-Aktion „Glücksstern“.

Kassier Robert Reif (l.) und Präsident Werner Fischlmayer (r.) haben Tips-Redakteurin Gertrude Paltinger einen Spendenscheck überreicht. Seitdem die Aktion „Glückssstern“ zugunsten des fünfjährigen Emin vor wenigen Wochen gestartet wurde, trägt der Kiwanis Club die Aktion mit. Der Club stellt das Spendenkonto zur Verfügung, jetzt kam sogar eine großzügige Spende. Schon in den vergangenen Jahren hat der Kiwanis Club bei der Glücksstern-Aktion Hilfsbereitschaft bewiesen. 

Mit der Glücksstern-Aktion möchte Tips heuer dem fünfjährigen Emin aus Wels-Land und seiner Mutter Lejla helfen.

Emin braucht regelmäßig Therapien 

Emin ist ein aufgeweckter Bursch, er liebt Tiere und das Wasser und er geht mit seiner Mama Lejla gerne auf den Spielplatz. Nur so herumtollen wie seine Kindergartenfreunde kann er nicht. Emin leidet an einer Zerebralparese, durch eine frühkindliche Hirnschädigung braucht er regelmäßige Therapien, um das Gehen, das Sprechen und das Essen zu trainieren.

In den letzten eineinhalb Jahren hat er durch Therapien in St. Isidor enorme Fortschritte gemacht. Nach dem coronabedingten Aussetzen der Therapiestunden konnten diese aber erst wieder im Herbst so richtig gestartet werden.

Eine Delfintherapie für Emin war schon länger der Wunsch seiner alleinerziehenden Mutter. Ein Aufenthalt in einem solchen Therapiezentrum ist teuer, wirkt sich erfahrungsgemäß aber sehr positiv auf die Entwicklung von Kindern mit Zerebralparese aus. Mit der Aktion Glücksstern soll das dem kleinen Emin nun möglich gemacht werden. Dabei zählt die Tips auf die Unterstützung der Lesergemeinschaft.

Kommentar verfassen



Handball: Niederlage eingefahren

WELS. In der HLA Challenge Nord/West mussten sich die Spiders dem Future Team aus Linz mit 31:35 geschlagen geben.

Mini-Team schlug sich wacker

WELS. Die Hiobsbotschaften gab es schon vor der Auswärtspartie in Kapfenberg. Mit Arvydas Gydra (verkühlt) und Yonatan Rabinowitz (schwere Muskelverletzung) fielen zwei Stammkräfte aus. Die Raiffeisen ...

Aktion: Orange Maschen setzen ein Signal

WELS. Die Stadtmauer oder auch das Welios strahlen orange. Dazu sind gleichfarbige Maschen im Stadtgebiet sichtbar. Es geht darum ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen.

Wenn die Altpfadfinder ihre Begeisterung weitertragen: Gilde feiert 60. Geburtstag

WELS. Es war im Frühjahr 1962. 21 Pfadfinder, die ihre Kinder- und Jugendarbeit in der Organisation beendet hatten, wollten noch weitermachen. Also gründeten sie den Altpfadfinderklub, der sich später ...

Comeback: Theater Welser Bühne

WELS. Seit 55 Jahren bereichert die Welser Bühne unter verschiedenen Namen die Kulturszene der Stadt. Als der langjährige Leiter und Regisseur Ady Flasch im Oktober 2019 verstarb, wurde es ruhig. Am ...

Tagung: Nachhaltigkeit und Architektur

WELS. Die Fachhochschule war Schauplatz der zwölften klimaaktiv-Tagung. Dieses Jahr ging es um Architektur und Nachhaltigkeit.

Feuerwehr rettete Katze von Baum

WELS. Freitagnachmittag hat die Feuerwehr in Wels-Lichtenegg eine Katze von einem Baum gerettet.

Timo: Thalheimer Ortsbus geht in Betrieb

THALHEIM. Mit dem Fahrplanwechsel des OÖ Verkehrsverbundes ist es soweit: Thalheim bekommt einen eigenen Ortsbus, der ab 12. Dezember im Stundentakt seine Runden dreht und das Betriebsbaugebiet, das Kirchenplateau ...