Glücksstern: 10.500 Euro für eine Delfintherapie für Emin

Hits: 76
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 14.01.2021 10:43 Uhr

WELS-LAND. Völlig überwältigt ist Lejla, die Mutter des fünfjährigen Emin, von der Großzügigkeit der Tips-Leser nach Abschluss der diesjährigen Glücksstern-Aktion. Rund 10.500 Euro sind zur Finanzierung einer Delfintherapie zusammengekommen.

„Ich kann es gar nicht glauben, ich bin sprachlos“, sagt Lejla, die alleinerziehende Mutter des kleinen Emin, überwältigt und glücklich zur Tips-Redakteurin. Mit diesem Betrag kann dem kleinen Emin eine vermutlich zweiwöchige Delfintherapie zur Gänze finanziert werden. Jetzt hofft Lejla, dass diese Therapie noch heuer sein wird, was man aufgrund der Corona-Pandemie derweil noch nicht sagen kann. Emin kommt im Herbst in die Schule. Mit einer Therapie vor dem Schuleintritt könnte er in seiner Entwicklung nochmal einen großen Sprung machen.

Möglich gemacht haben das die zahlreichen Tips-Leser. Großspender wie die Firma Eska oder der Kiwanis Club Wels haben die Aktion genauso unterstützt wie zahlreiche weitere Spender mit unterschiedlich hohen Beträgen, die anonym bleiben möchten.

In der Abwicklung der Aktion kam wertvolle Unterstützung vom Kiwanis Club Wels und der Sparkasse Wels mit Prokurist Robert Reif. Sie haben das Spendenkonto kostenlos zur Verfügung gestellt. Somit geht der gesamte Betrag direkt an Emin.

Schwieriger Start ins Leben

Emin musste per Notkaiserschnitt auf die Welt geholt werden. Bei der Geburt hatte er die Nabelschnur mehrmals um den Hals gewickelt, eine Zerebralparese wurde festgestellt. Dadurch hat Emin Schwierigkeiten in seiner motorischen und sprachlichen Entwicklung. Für längere Strecken braucht er einen Rollstuhl. Beim Gehen muss er wegen der Sturzgefahr immer einen Helm tragen. Zur Kommunikation verwendet Emin einen Sprachcomputer. Auch beim Essen braucht er immer Hilfe. Durch den unermüdlichen Einsatz seiner Mutter und zahlreiche Therapien in St. Isidor konnte er aber schon große Fortschritte machen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Landjugend feiert online eine Gala: Preis für Bezirksprojekt

OÖ/WELS-LAND/WELS. Bei der online veranstalteten Gala Nacht der OÖ. Landjugend wurden die besten Projekte der Orts- und Bezirksgruppen gekürt und die aktivsten Ortsgruppen je Bezirk prämiert. ...

Essen im Betriebsrestaurant als Unterstützung für die „OÖ Tafel“

WELS/THALHEIM. Jeder der im November im Rico-Betriebsrestaurant eine Mahlzeit zu sich genommen hat, hat der OÖ Tafel in Wels-Neustadt geholfen. . Das Essen kostete deshalb nicht mehr – die Summe ...

Die Junge Generation hat trotz Corona viel vor im neuen Jahr

MARCHTRENK. Im vergangenen Jahr musste die „Junge Generation Marchtrenk“ (JG) aufgrund der Corona-Maßnahmen spontane Alternativen zu ihrem geplanten Programm finden und konnte dazu neue kreative ...

Judo: Wichtige Punkte für die Qualifikation für die Olympischen Spiele erkämpft

WELS. Wenn in Tokio in diesem Sommer die Olympischen Spiele stattfinden, dann wird die Wahrscheinlichkeit immer größer das zwei Judokas aus der Messestadt mitten im Teilnehmerfeld stehen werden. ...

Radsport: Daniel Lehner kehrt zurück

WELS. Daniel Lehner hatte seine Radsport-Karriere im Jahr 2019 bereits beendet. Der Thalheimer hat aber weiter trainiert und 2020 einige Rennen - viele gab es nicht - für ein Amateurteam absolviert. ...

Wissenschaftssoirees: Welios wieder online

WELS. Der große Erfolg im Dezember hat das Welios ermuntert, die virtuellen Wissenschafts-Soirees in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Wels fortzusetzen. Im Jänner werden drei Themen von ...

Soforthilfe: Anträge bis März möglich

WELS. Mehr denn je kämpfen derzeit Menschen darum, finanzielle Verpflichtungen zu erfüllen und für ihre Familien zu sorgen. Die Covid-19-Krise hat die Situation nur noch verschärft. ...

Interessensvertretung Wasser und Gas: Wolfgang Nöstlinger wird Vize-Präsident

WELS. Die Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) vertritt mehr als 1.500 Wasserversorger und 260 Gasnetzbetreiber. Mit Eww-Vorstandsdirektor Wolfgang Nöstlinger ...