Welser Denkmalschutz-Initiative übergibt Petition an die Stadt

Hits: 590
Gerald Nowak Tips Redaktion Gerald Nowak, 19.02.2021 07:39 Uhr

WELS. Am Kaiser Josef Platz wird gebaut, aber auch an neuen Projekten gefeilt. Die Bürgerinitiative Denkmalschutz Wels ersucht die Stadt bei der Neugestaltung des Kaiser-Josef-Platzes um architektonische Bezugnahme auf die historische Bausubstanz des ehemaligen Bahnhofs der Pferdeeisenbahn.

 

 

„Gerade auf dem KJ muss mit äußerster Vorsicht vorgegangen werden. Auch aus touristischer Sicht ist der Ensembleschutz bedeutend für eine historische Stadt wie Wels“, betont Albert Neugebauer von der Initiative. Gerade historische Bauten haben eine identitätsstiftende Wirkung. Durch die restlose Entfernung von teilweise jahrhundertealter Bausubstanz und eine Neugestaltung ohne Bezugnahme auf die Vorgängerbauten, bestehe die große Gefahr, dass der Charakter ganzer Häuserensembles zerstört werde.

 

Das Denksteinhaus am Ostende des Platzes ist so ein Objekt. Es war ein wichtiger Punkt für die Pferdeeisenbahn: „Sei eine Erhaltung nicht möglich, wäre zumindest ein architektonischer Bezug zur Eisenbahngeschichte dieses Platzes wünschenswert. Wenn beim Abriss Strukturen der früheren Nutzung zum Vorschein kommen, sollten diese in Neubauten integriert werden“, fordert Neugebauer bei der Übergabe der Petition, die von vielen Unterstützern unterzeichnet wurde.

 

SP-Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, der die Petition entgegen nahm: „Um künftig das kulturelle Erbe der Stadt besser schützen zu können, brauche es in Wels Altstadtsatzungen für den Erhalt historischer Bausubstanz“.

 

 

Kommentar verfassen



Leonessen: Zünftig für den guten Zweck

WELS/GUNSKIRCHEN. Die Leonessen haben gerufen und viele kamen zum Landhaus Traunwehr. Das Oktoberfest brachte nicht nur viel Spaß, sondern auch wichtige Unterstützung für Projekte.

Staatspreis für nachhaltige Waldbewirtschaftung für Florian Fritsch

GUNSKIRCHEN. Kyril hatte in seinem Wald ordentlich gewütet. Die Wiederaufforstung ist aber ein Musterprojekt, das auch dem Bund nicht verborgen blieb. So gab es für Florian Fritsch den Staatspreis für ...

311 Aussteller geben Orientierung bei der Berufswahl

WELS. Bei den Ständen werden alle Register gezogen, um die Jugendlichen auf sich aufmerksam zu machen. Da kann man schon die Rennmaschinen aus dem Innviertel näher betrachten oder Seile aus der Messestadt ...

Eine Verletzte bei Kreuzungscrash

GUNSKIRCHEN. Mittwochnachmittag, 5. Oktober 2022 ereignete sich in einem Kreuzungsbereich ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Eine Frau wurde dabei verletzt.

Platz zwei bei Kürbis-Staatsmeisterschaft

PICHL. Christoph Zeller hat heuer den zweitschwersten Kürbis in ganz Österreich und den schwersten Kürbis von Oberösterreich gezüchtet. Das wurde bei der österreichischen Riesenkürbis-Staatsmeisterschaft ...

Erlös aus Kartrennen für Sozialfonds gespendet

GUNSKIRCHEN. Das Toni Shirts Team veranstaltete zum fünften Mal ein zweitägiges Kart-Rennen im Ortszentrum. Der Erlös aus dem Rahmenprogramm wurde nun gespendet.

Alexandra Platzer zur Stadtparteiobfrau gewählt

WELS. Bundesrätin Alexandra Platzer war bereits geschäftsführende Parteiobfrau der Stadt-VP. Jetzt ist sie es auch offiziell. Am Parteitag wählten sie die Delegierten zur neuen Vorsitzenden.

Neue Caritas-Regionalkoordinatorin für Dekanate Wels und Kremsmünster

WELS. Mit ihrer beruflichen Erfahrung aus der kirchlichen Jugendarbeit, Erwachsenenbildung und Beratung bringt Martina Meindlhumer-Schmidthaler die idealen Voraussetzungen für die Regionalkoordination ...