Deutschkenntnisse in der Schule: Stadt Wels fordert endlich mehr Engagement seitens des Bundes

Hits: 366
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 04.03.2021 08:08 Uhr

WELS. Corona hat in vielen Bereichen die ohnehin schon angespannte Situation weiter verschärft: „Wir brauchen für unsere Schulen dringend mehr Ressourcen, wir dürfen die Lehrer hier nicht im Stich lassen. Ich appelliere deshalb nochmals an den Bund, rasch tätig zu werden“, sagt Bürgermeister Andreas Rabl (FP).

 

Konkret geht es um die gezielte Deutsch-Förderung in den Pflichtschulen. Wegen der Covid-19-Verordnungen fand monatelang kein Präsenzunterricht statt, was bei vielen Schülern zu Defiziten geführt – oder bestehende Defizite weiter vergrößert hat. Hauptursache dafür sind vor allem mangelnde Deutschkenntnisse. Die Forderung nach mehr Unterstützung für Welser Schulen ist deshalb noch dringlicher geworden, meint der Bürgermeister.

Das von der Bundesregierung angekündigte Projekt „100 Brennpunktschulen“ muss aus Sicht der Stadt Wels endlich umgesetzt werden. Nachdem in Wels der Förderbedarf österreichweit am höchsten ist und alleine neun der elf Volksschulen sehr hohen Förderbedarf aufweisen, wäre eine Aufnahme der Volks- und Mittelschulen in dieses Schwerpunktprogramm dringend erforderlich, um eine verbesserte Personal- und Sachausstattung zu erreichen.

„Stadt in der Pflicht“

SP-Bildungsstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer nimmt auch die Stadt in die Pflicht:  „Es ergeht der dringende Appell an Bildungsminister Faßmann, mehr Ressourcen für Sprach- und Lernförderung in Welser Pflichtschulen zur Verfügung zu stellen. Eine Stadt wie Wels kann auch selbst, in ihrem eigenen Zuständigkeitsbereich, viel zur Verbesserung der Situation beitragen – zum Beispiel durch die sofortige personelle Aufstockung der Schulsozialarbeit. Leider bremst Bürgermeister Rabl und gibt die Mittel für die Aufstockung der Dienstposten nicht frei. “

Integrationsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (FP) nimmt die Eltern vermehrt in die Pflicht: : „Wir kämpfen seit Jahren für mehr Ressourcen. Ohne finanzielle Hilfe sowie die Mitarbeit der Eltern werden wir das Problem nicht in den Griff bekommen.

Fakten 

In Wels besuchen derzeit 4.577 Schüler die Volks- und Mittelschulen der Stadt. Rund zwei Drittel haben Deutsch nicht als Muttersprache, das geht aus dem Integrationsbericht des Bundesministeriums hervor. Vor allem in den Pflichtschulen ist der Anteil von Schülern mit nicht-deutscher Umgangssprache am höchsten. Der Großteil der Schüler ist aufgrund mangelnder Deutschkenntnissen nicht in der Lage, dem Unterricht zu folgen.

Die Zahl der Schüler mit nicht-deutscher Muttersprache steigt jedes Jahr um drei Prozent an. Experten sind sich einig, dass mangelnde Deutschkenntnisse zu schlechteren schulischen Leistungen führen, wenn nicht eingegriffen wird.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



VKB-Baustelle: Falls Ovilava zum Vorschein kommt, gehen die Funde an die Stadt Wels

WELS. Seit einigen Wochen läuft die Baustelle auf dem VKB-Areal auf Hochtouren. Nun hat die Bank mit dem Stadtmuseum eine Kooperation abgeschlossen. Funde gehen an die Stadt. Darauf verständigten sich ...

Molto Luce baut die Produktion aus

WELS/WEISSKIRCHEN. Der Welser Beleuchtungsspezialist Molto Luce baut seinen Produktionsstandort in Weißkirchen aus. 8,5 Millionen werden in eine neue 1.800 Quadratmeter große Halle mit moderner Pulverbeschichtungs- ...

Kapfenberg oder Vienna ist die Frage

WELS. Die Antwort geben die Spieler der Kapfenberb Bulls und Vienna am Mittwoch, 14, April, ab 19 Uhr. Der Sieger aus diesem Duell ist der Halbfinalgegner der Raiffeisen Flyers.

Sonderpreis für Videos der Thalheimer Pfarre

THALHEIM/WELS. Die „Ansprechbar“, eine „Jukebox der Hoffnung“ oder ein „Hendl Light Dinner“ sind die Siegerprojekte des Spielraum-Preises der Diözese Linz für zeitgemäße Pastoral, die Ende ...

Kein Welser Wochenmarkt am 14. April

WELS. Die Sanierungsarbeiten in und rund um die Markthalle sind im vollen Gange. Deswegen gibt es am 14. April keinen Marktbetrieb. Am Samstag, 17. April, findet wieder der nächste reguläre Markttag ...

Unfallstelle nicht gefunden

STEINHAUS. Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei wurden Montagnachmittag,12. April 2021, zu einem schweren Verkehrsunfall nach Sattledt alarmiert, gefunden wurde die Unfallstelle nach ...

Übergabe: moderne Schwerlast-Transportsysteme für Panzertruppe

WELS. Die Hessen-Kaserne war Schauplatz einer besonderen Aktion. Es übergab Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (VP) in der Hessen-Kaserne drei Schwerlast-Transportsysteme an die 4. Panzergrenadierbrigade. ...

Basketball: Flyers fixieren den Aufstieg in das Halbfinale der Meisterschaft

WELS. Am Ende war es im vierten Spiel der Best-of-Five Viertelfinalserie eine klare Angelegenheit für die Raiffeisen Flyers. Im Duell mit den Klosterneuburg Dukes setzen sich die Messestädter ...