76-jährige Welserin freut sich über 13 Millionen Aufrufe auf Google Maps

Hits: 2749
Meistgeklickt: 2.488.413 mal wurde dieses Foto vom Dorf Ilulisat schon aufgerufen. (Foto: Wiespointner)
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 12.05.2021 10:45 Uhr

WELS. Die Corona-Krise kann auch Positives zustande bringen. Der beste Beweis dafür ist Ilse Wiespointner aus Wels, die Fotos ihrer Reisen auf Google Maps hochgeladen hat und sich nun über viele Zugriffe freut.

„Ich bin 76 Jahre alt und habe mich letzten Juli dazu entschlossen – aus rein zu viel Zeit und weil ich mich beschäftigen wollte – meine ausgezeichneten Fotos auf Google Maps zu stellen“, erzählt Wiespointner, wie alles begonnen hat. Zu erzählen hat die Pensionistin vieles, denn als Textileinkäuferin war sie im Berufsleben auf der ganzen Welt unterwegs. Auch heute noch reist sie gern - wenn es denn erlaubt ist - und hat auch kein Problem damit, selbst mit dem Auto in Großstädte zu fahren.

„Schönheit der Welt zeigen“

Allen, die auch eine Reise planen oder womöglich nur online am Computer die Welt erkunden können, stellt Wiespointner bisher mühsam beschriftete 10.053 Bilder und Rezensionen zur Verfügung. „Ich mache das für alle Menschen, die an sehr guten Reisetipps interessiert sind und die sich ein Bild von den verschiedenen wunderschönen Ländern, Landschaften, Städten, Parks, Zoos und so weiter machen wollen, wenn man schon nicht verreisen kann“, erzählt die Hobbyfotografin.

Überrascht vom Erfolg

„Dass ich damit einen Riesenerfolg erziele, hab ich mir nicht im Traum vorstellen können“, freut sich Wiespointner. „Meine Fotos wurden bis jetzt 13 Millionen Mal aufgerufen und meine Rezensionen circa 1500 mal“, darf die reiselustige Welserin stolz auf ihren Internet-Auftritt sein. “Sogar mit meinen Fotos aus Österreich, aus Wels, Scharten, Wachau, Almsee, Langbathseen oder Schloß Ort konnte ich viele Personen begeistern“, weiß Wiespointner, die hofft, ihre Sammlung bald erweitern zu können. Zum Beispiel mit Eindrücken von den ersten bald anstehenden Touren nach Wien, Karpathos oder Polen.

https://goo.gl/maps/S2uLJRDuscKbb9NK9

Hier gibt es mehr von Ilse Wiespointner

Kommentar verfassen



Radsport: Welser Equipe bei den Meisterschaften

WELS. Das Wochenende vor dem Start der Tour de France ist traditionellerweise für die nationalen Rennrad-Meisterschaften reserviert. Das Felbermayr Team fuhr in Österreich ein aktives Rennen. Eine Medaille ...

Person mit Einsatzboot aus der Traun gerettet

STADL-PAURA. In Stadl-Paura ist am Samstagnachmittag ein junger Mann von den Einsatzkräften aus der Traun gerettet worden.

Talentprobe: Zwei Teenager setzen sich beim Welser Tennisturnier souverän durch

WELS. Die ÖTV-Challenge-Series-2021machte Station auf der Anlage des UTC in der Rosenau. Die Spieler zeigten tolles Tennis. Am Ende ging der Sieg an zwei Nachwuchshoffnungen.

Gasexplosion bei Chemiebetrieb

EDT/LAMBACH. In Edt bei Lambach ist es Freitagnachmittag zu einem größeren Einsatz nach einer gemeldeten Gasexplosion bei einem Chemiebetrieb gekommen.

Treibendes Stand-Up-Paddle und Hut lösten Suchaktion in der Traun aus

THALHEIM. Ein in der Traun treibendes Stand-Up-Paddle sowie ein Hut haben Freitagnachmittag eine Suchaktion in der Traun in Thalheim bei Wels ausgelöst.

Edter erfüllt sich mit 77 seinen Traum und veröffentlicht Krimigeschichte

EDT/WELS. Die Geschichte hat sich vor seinem geistigen Auge wie ein Film abgespielt, erzählt er. Mit 77 Jahren hat sich Walter Göbl einen Traum erfüllt und seine Western-/Krimi-Geschichte in einem Roman ...

Stadt Wels begrüßt das Anti-Raserpaket

WELS. Auf Bundesebene hat die FPÖ mit dem Anti-Raserpaket keine Freude. Gemeinsam mit der Volkspartei, mit der man ja auf Stadtebene koaliert, sieht die Sache anders aus.

Covid 19: Assistenzeinsatz wieder beendet

WELS. Fast ein Jahr waren Soldaten des Panzerbataillon 14 im Einsatz bei der Bezirkshauptmannschaft Wels Land. 77 Soldaten wurden abwechselnd hauptsächlich beim Contact Tracing eingesetzt.