Kindergarten deutlich erweitert

Hits: 188
Gertrude Paltinger, BSc Tips Redaktion Gertrude Paltinger, BSc, 08.09.2022 10:37 Uhr

STADL-PAURA. Die Gemeinde hat kräftig in den Ausbau der Kinderbetreuung investiert. Gleichzeitig erfährt ein Jahrzehnte altes Gebäude eine weitere Nutzung.

Das Gemeinschaftszentrum in der Guttenbrunn-Siedlung (Bauordenstraße) hat für viele ältere Stadlinger einen hohen emotionalen Wert. Wurde es doch von 1960 bis 1966 von den in Stadl-Paura lebenden Donauschwaben aus eigener Hand errichtet. Es enthielt einen Pfarrcaritas-Kindergarten, eine Kirche, einen Saal und ein Lokal. Die letzte Messe wurde dort 2019 gefeiert und auch die Räume des Lokals standen länger leer. 2019 hat die Gemeinde das Gebäude dann von der Pfarre gekauft.

Mit der Sanierung und Erweiterung des Kindergartens wurde das Zentrum nun enorm aufgewertet und man trug damit einem stetig steigenden Bedarf Rechnung.

Zeitgemäßer Bau

Das Bestandsgebäude wurde innen umgebaut und an die Bedürfnisse einer modernen Kinderbetreuungseinrichtung angepasst. Im ehemaligen Lokal finden die zwei neuen Krabbelstuben-Gruppen Platz (zwei hatte die Gemeinde bereits).

Im Südosten bekam das Gebäude einen Zubau in Holzbauweise, der zwei Kindergartengruppen beherbergen wird. Eine weitere Gruppe bleibt im Bestand. Die Möglichkeit, die Zahl der Gruppen nochmal zu erweitern, wurde in der Planung bereits mitbedacht. Die Holzverkleidung, die Glasflächen, das umlaufende Vordach und die umlaufende Terrasse machen das Gebäude attraktiv.

Insgesamt wurden in das Projekt rund zwei Millionen Euro investiert, für Bürgermeister Christian Popp eine gute Investition für die Jungfamilien. Nach sechs Monaten Bauzeit konnte das Gebäude feierlich seiner Bestimmung übergeben werden.

Kommentar verfassen



Caritas sucht Umzugshelfer für Wels

WELS. In der Caritas-Sozialberatungsstelle in Wels finden Menschen in finanzieller Not Rat und Hilfe. Auch tatkräftiger Art, wenn es darum geht, bei einem Umzug in eine günstigere Wohnung zu helfen. ...

Welser Fremdenpolizei am Limit: „Bürger sind verunsichert“

WELS. Die Registrierungsstelle der Fremdenpolizei ist die einzige in Oberösterreich. In der Republik gibt es 14. Die Beamten in der Messestadt arbeiten an der Belastungsgrenze, da der Zustrom an Asylsuchenden ...

Kremsmüller für exzellente Mitarbeiterorientierung ausgezeichnet

STEINHAUS. Unter dem Motto „Verantwortung: viel mehr als ein Schlagwort“ lud Eucusa Consulting zu den bereits 19. Sommergesprächen in die Urania Wien.

Klein, aber extrem niedlich

KRENGLBACH. Die Kulleraugen sind fast so groß wie der Rest des Körpers. Die Kirk-Dikdik Antilopen im Zoo Schmiding haben Nachwuchs bekommen.

Landwirte müssen richtige Allrounder sein

WELS/WELS-LAND. Ackerbau, Viehhaltung, Handwerk, Buchhaltung, Management, Wissensvermittlung – wer Landwirt ist, muss ein richtiger Allrounder sein. Wer einen Betrieb erfolgreich führen will, braucht ...

Algorithmisches Denken und handwerkliches Geschick

WELS. In den Ferien fand im Zuge der Talente OÖ Sommerakademie ein hoch innovativer Kurs beim Technologieberater und Softwareentwickler Pierer Innovation statt. Schüler beschäftigen sich im KTM ...

Die Senioren des Bezirks wandern in Offenhausen

OFFENHAUSEN. Der Seniorenbund Offenhausen lädt am Freitag, 30. September zum Bezirkswandertag Wels-Land ein.

Trachtenkapelle bekommt Verstärkung

THALHEIM. Nach dem Vergnügen ruft wieder die „Pflicht“. Nach einer Sommerpause und einem Ausflug nach Tschechien startete die Trachtenkapelle Thalheim wieder in die Proben und wird dabei nun von sechs ...