Lesecoach beim Jugendrotkreuz

Hits: 223
Mag. Ingrid Oberndorfer   Anzeige, 16.10.2019 11:47 Uhr

WELS. Seit Herbst 2015 unterstützt das Rote Kreuz mit dem Projekt Lesecoach Kinder aus sozial-schwachen Verhältnissen beim Lernen mit besonderem Augenmerk auf das Lesen, da dieses als Grundbaustein für den umfassenden Lernerfolg betrachtet wird. Ehrenamtliche Helfer sind dabei immer herzlich willkommen.

Gesucht werden Freiwillige ab 16 Jahren mit Freude und Erfahrung im Umgang mit Kindern (von 6 bis 10 Jahre), die pädagogisches Verständnis beziehungsweise Interesse haben – gerne auch Pädagogen im Ruhestand, Studierende, vor allem der Pädagogische Hochschulen. Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Fortbildung sowie Verständnis für fremde Kulturen sind wünschenswert.

Abwechslungsreich

Die Aufgabe besteht in der Begleitung beim Lesen und Lerninhalte festigen, Mitgestaltung von Freizeitangeboten und anderen pädagogischen Aktivitäten, Förderung der Sozialkompetenz durch geeignete Spiele und aktives Zuhören, Organisation von Ausflügen, Festen und der „Gesunden Jause“ sowie Kontaktpflege mit Eltern, Schule beziehungsweise den Lehrern.

Unterstützung für Ehrenamtliche

Das Rote Kreuz unterstützt die Ehrenamtlichen mit einem Einführungsworkshop, einem Erste-Hilfe-Kurs (16-stündig) oder Auffrischungskurs (achtstündig) je nach Qualifikation, einem Basisseminar „Wir sind das Rote Kreuz“ (siebenstündig) und weiteren relevanten, beispielsweise pädagogischen Fortbildungen. Der Zeitaufwand ist je nach freiwilliger Einteilung laut Dienstplan. Das Leseprojekt wird ein bis zwei Mal wöchentlich am Nachmittag für rund drei Stunden angeboten. Zudem findet zirka einmal monatlich eine Teambesprechung statt.

 

Info gibt Karin Turner

unter 07242/2020 190

karinturner@o.roteskreuz.at

 

 

Artikel weiterempfehlen:
Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.


Kabarett: Nina Hartmann ist „Laut“

WELS. Der Kiwanis Club hat sich für ihre Benefizveranstaltung im Herbst Nina Hartmann eingeladen. Am Mittwoch, 20. November, um 19 Uhr spielt die Kabarettistin ihr viertes Solo-Programm „Laut“. ...

Mobilitätsbefragung: Mehr Anbindungen schaffen und den Takt endlich verdichten:

THALHEIM. Die Ergebnisse der Mobilitätsbefragung sind aussagekräftig, die am Gemeindeamt präsentiert wurden. Die Bevölkerung wünscht sich eine bessere Anbindung an den öffentlichen ...

Frauenkomödie: Ein ungleiches Paar

LAMBACH. Eine herrlich frische Komödie, die nur so sprüht vor Situationskomik, Temperament, Sprachwitz und urkomischen Missverständnissen, ist derzeit im Barocktheater Lambach zu sehen.

WAS SICH DIE MENSCHEN UND BETRIEBE VOM ÖFFENTLICHEN VERKEHR ERWARTEN

THALHEIM. Am 11. November fand im Marktgemeindeamt Thalheim die Ergebnispräsentation der Mobilitätsbefragung in den Regionen Wels-Süd und Wels-Ost statt. Von Juni bis September beteiligten ...

Feuerwehr Holzhausen bezieht neues Gebäude

HOLZHAUSEN. Fast fertiggestellt ist der neue Stützpunkt der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde. In wenigen Wochen kann das Gebäude bezogen werden.

Corona-Award: „Besondere Bedeutung“

MARCHTRENK. 500 neue Mitarbeiter in drei Jahren in Oberösterreich und Investitionen von 85 Millionen Euro am Standort. Mit diesen Zahlen überzeugte die TGW Logistics Group mit Sitz in Marchtrenk ...

Toller Auftakt der Tea Time Talk Reihe

WELS. Die Tea Time Talk Reihe bei der Naturwissenschaft anschaulich besprochen wird, hatte im Welios als Premierengast den  Astronomen und Science Buster Florian Freistetter zu Gast.

Leopoldimarkt: Kunsthandwerk und regionale Schmankerl

MARCHTRENK. Es war viel los am Kirchenplatz. Beim Leopoldimarkt ging es nicht nur um Handwerk, sondern auch um Genuss.