Zukunftstrends und zahlreiche Premieren auf moto-austria in Wels

Hits: 81
Laura Voggeneder   Anzeige, 24.01.2020 09:25 Uhr

WELS. Die Messe Wels präsentiert mit der moto-austria ein neues und rasantes Messeformat. Rechtzeitig vor Saisonbeginn bietet die Messe Wels erstmals von 7. bis 9. Februar mit der moto-austria allen Zweiradfans die perfekte Möglichkeit, sich auf die Motorrad- und Roller-Saison einzustimmen. Die Enthüllung exklusiver Österreich-Premieren und die Prämierung des Motorrads des Jahres 2020 lassen die Herzen aller Zweirad-Fans schneller schlagen. Tips verlost 3x2 Eintrittskarten für die Messe.

„Die moto-austria in Wels wird ein wahres Feuerwerk an Neuheiten, die wir den Besuchern erstmals in Österreich zum Probesitzen präsentieren dürfen“, so Karin Munk, Generalsekretärin der Arge 2Rad, dem Dachverband der österreichischen Zweiradindustrie und Zweiradimporteuren. Messebesucher können an nur einem Tag die gesamte Welt der Zweiräder erkunden.

Als neues und modernes Messeformat ist es wichtig, Trendthemen wie E-Mobility aufzugreifen, aufzubereiten und zu präsentieren. Genau das wird bei der Premiere der moto-austria – Österreichs Motorrad- und Rollermesse – gemacht. Neben zahlreichen Österreich-Premieren, spektakulären Shows und Stars der Szene werden auf 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche Top-Neuheiten rund um das Thema E-Mobility vorgestellt.

Motorrad und Roller, die ultimativen Problemlöser

Der Verkehr wird vielschichtiger und abwechslungsreicher. Kurze Strecken werden oft mit Öffis, Zwei- oder Dreirädern zurückgelegt. Moderne Plattformen ergänzen den täglichen Bedarf. Die Kombination von Zwei- beziehungsweise Multirädern, kombiniert mit öffentlichen Transportmöglichkeiten und alternativen Mobilitätsanbietern (Plattformen), sind die ideale Lösung, um Staus zu vermeiden beziehungsweise zu umgehen und schnellstmöglich sein Ziel zu erreichen. Das Zweirad gilt als der ultimative Problemlöser wenn es darum geht, lange Staus im urbanen Bereich zu umgehen – den Spaßfaktor beim Roller- oder Motorradfahren nicht zu vergessen.

500 Quadratmeter Ausstellungsfläche unter Strom

All das sind gute Gründe, warum auf der moto-austria alle elektrischen Zweiradprodukte erstmals gemeinsam auf einer Gesamtfläche von 500 Quadratmetern präsentiert werden. „Wir haben uns dazu entschieden, hier einen eigenen Bereich zu gestalten, um dem Besucher die Möglichkeit zu geben, sich auf einer konzentrierten Fläche einen Überblick zu verschaffen“, so Karin Munk. Im sogenannten E-Mobility-Bereich können Zweiradneuheiten mit alternativem Antrieb bestaunt werden. Interessierte können während des Probesitzens direkt mit den Profis über Reichweiten, Aufladezeiten und Handling sprechen.

Spektakuläres Rahmenprogramm und waghalsige Shows 

Das vielfältige Rahmenprogramm, kurvenreiche Side-Events und waghalsige Stuntshows sorgen für ein unvergessliches Messeerlebnis und garantieren Gänsehaut bei allen Zweirradfans. Folgende Events sind nur ein Auszug aus dem vielfältigen Programm.

Auf der Radio OÖ-Bühne gibt es Vorträge und Live-Interviews. Die Influencer Lucas Lit, David Bost und Blackout kommen auch auf die Bühne. Der ÖTSV-Kids-E-Cup ist ein besonderes Highlight für Trial-Fans und startet auf der moto-austria erstmals mit einem Indoor-Doppelbewerb in die neue Saison 

Stunts und Akrobatik auf zwei Rädern

Die waghalsige Stuntshow der sogenannten Todeskugel garantiert Gänsehaut bei allen Messebesuchern. Viermal täglich geben Stuntfahrer auf Motorrädern sowohl vertikal als auch horizontal ordentlich Gas (Hallo 20, Sektor C).

Ein 16 Tonnen Mercedes verwandelt sich zum Trial WM-Hindernis: Als Vorbereitung zur Indoor WM-Premiere zeigt der außergewöhnliche, junge und clevere Trial-Akrobat Marco Mempör aus Österreich die unfassbaren Trainingsmethoden, Fahrtechniken und haarsträubenden Manöver.

Max Kofler – Österreichs einziger Vollprofi im MotoGP-Zirkus – wird seinen Werksracer in unserer Boxenstraße startklar machen, die Fragen der Besucher zu allen WM-Details beantworten und in der Halle 20 seine Rollout-Testrunden auf der aktuellen Moto3 KTM in Angriff nehmen.

Enthüllung exklusiver Österreich-Premieren

Neben dem umfangreichen und hochwertigen Ausstellungsbereich – dieser reicht von Motorrädern, Motorrollern und Mopeds, Motorcross und Enduros oder ATV und Trikes, über das bereits erwähnte Thema E-Mobilität bis hin zu Reifen, Bekleidung und allerlei Zubehör – dürfen sich Zweiradfans jetzt schon auf zahlreiche Österreich-Premieren freuen. Alle führenden Hersteller und Importeure von Motorrädern und Rollern nutzen die moto-austria, um die international vorgestellten Highlights und Premieren erstmals vor heimischem Publikum zu enthüllen, darunter Moto Guzzi, Piaggio, Vespa, BMW, KTM, Yamaha, Honda, Metzeler.

Das begehrteste Motorrad des Jahres 2020

In Kooperation mit 1000PS findet im Zuge der moto-austria die Prämierung des begehrtesten Motorrades des Jahres 2020 statt. In neun Kategorien konnte für das Favoriten-Bike gevotet werden: Tourer/Sporttourer, Sportler, Chopper/Cruiser, Enduros/Supermotos, Allrounder, Naked Bikes, Modern Classics, 125er und Roller. Alle Gewinnermodelle je Kategorie werden bis Sonntag, 9. Februar, am Messestand der jeweiligen Aussteller – mit einem Gewinnerkranz ausgestattet – zu bestaunen sein.

Tips verlost 3x2 Tageseintrittskarten im Wert von jeweils 12 Euro.

moto-austria

Messe Wels, Messeplatz 1

7. bis 9. Februar 2020

Öffnungszeiten:

Freitag und Samstag: 9 bis 18 Uhr

Sonntag: 9 bis 17 Uhr

Eintrittspreise: 

Tageskarte: 12 Euro

Ermäßigte Tageskarte: 10,50 Euro

Jugendkarte (14 bis 18 Jahre): 8 Euro

Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren: Eintritt frei

Nähere Informationen auf www.moto-austria.at

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Bauern demonstrieren für „faire Preise für unsere Produkte“

SATTLEDT/STADL-PAURA. Österreichweit waren Bauern mit ihren Traktoren unterwegs um vor Spar-Filialen zu demonstrieren und ihren Forderungen nach „fairen Preisen für unsere Produkte“ und viel ...

Elisabeth Möst spielt „Der kleine Prinz“

PICHL. Ein ganz besonderes Highlight präsentiert das Kultur Cafe Pichl am Sonntag, 1. März, 19.30 Uhr im Pfarrsaal. Flötistin Elisabeth Möst und Schauspielerin Rita Dummer präsentieren ...

Gold für Welser Schülerin Philosophie-Olympiade

WELS. Es hätte in der Philosophie Stunde der 8b am Franziskanerinnengymnasium einen Test geben sollen. Die Betonung liegt auf sollen. Denn quasi basisdemokratisch gaben die Schüler dem Lehrer ...

QuickBon Registrierkasse stellt sich auf der Bühne in Wieselburg vor

MARCHTRENK. Das Marchtrenker Unternehmen AppRaum GmbH hat eine mobile Kasse entwickelt, die bequem vom Tablet oder Smartphone aus verwendet werden kann. Sowohl das Anlegen, Verkaufen und Ändern von ...

Glücksengerl verschenkten wieder Gutschein am Welser Stadtplatz

WELS. Irene Rauber hielt es zuerst für einen Scherz, als man ihr sagte, sie hätte einen 300-Euro-Gutschein von der Fussl-Modestraße gewonnen. Es ist kein Scherz – mit der richtigen ...

Volksschul-Sanierung ist endlich fix

STADL-PAURA. Die dringend notwendige Sanierung der Volksschule schien in der Gemeinde ein Endlos-Thema zu sein. Jetzt hat sich etwas getan. Nach jahrelangen Diskussionen wird die Schule mit Baubeginn Sommer ...

Trafik in Wels-Neustadt überfallen: Täter auf der Flucht

WELS. Es passierte beim Aufsperren der Trafik. Ein Mann überfiel die Mitarbeiterin, die das Geschäft gerade aufsperren wollte. Die Frau händigte einen kleinen Geldbetrag aus. Der Täter ...

Vorreiter der Energiewende treffen sich in Wels

WELS. Unter dem Namen Webuild Energiesparmesse hat sich die Vorzeigeveranstaltung der Messe Wels neu aufgestellt. „Die Energiesparmesse ist Schaufenster und Marktplatz für nachhaltige Energietechnologien“, ...