Molto Luce baut die Produktion aus

Hits: 119
Die Halle soll im Juli fertig und im Herbst in Betrieb genommen werden. (Foto: Benesch/Stögmüller)
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 13.04.2021 13:00 Uhr

WELS/WEISSKIRCHEN. Der Welser Beleuchtungsspezialist Molto Luce baut seinen Produktionsstandort in Weißkirchen aus. 8,5 Millionen werden in eine neue 1.800 Quadratmeter große Halle mit moderner Pulverbeschichtungs- und eine Blechbearbeitungsanlage investiert. Zehn zusätzliche neue Arbeitsplätze entstehen.

Firmengründer Fritz Eiber und Partner Christoph Königslehner beurteilen den Ausbau trotz Corona bedingter Unsicherheiten der Weltwirtschaft mit einem optimistischen Blick in die Zukunft: „Wir sehen enormes Potenzial für Molto Luce, insbesondere international. Der Produktionsstandort Weißkirchen ist für uns deshalb so wichtig, weil damit sowohl Qualität als auch Know-how gesichert und in der Region wertvolle Arbeitsplätze geschaffen werden können. Die neue Investition ist ein deutliches Bekenntnis für diesen Standort. Zukünftig wollen wir in der Fertigung noch effizienter, unabhängiger und auch nachhaltiger werden. Um dies zu erreichen, werden wir ab Herbst Pulverbeschichtung und Blechbearbeitung für ausgewählte Teile selbst durchführen. Für die dafür benötigten Anlagen brauchen wir entsprechend Platz, den wir in den bestehenden Gebäuden nicht mehr finden konnten. Daraus ergab sich die Notwendigkeit für den Neubau.“

Inbetriebnahme im Herbst

Das vom Welser Architekturbüro Bensch-Stögmüller geplante Gebäude soll im Juli fertig werden. Die Integration von Pulverbeschichtung und Blechbearbeitung in die eigene Wertschöpfungskette wird die Abhängigkeit von Lieferanten deutlich reduzieren. Die damit einhergehende Prozessoptimierung steigert zudem die Effizienz und Flexibilität bei gleichzeitiger Zeitersparnis und Verbesserung des Materialflusses. Letzterer bringt eine deutliche Senkung der Lagerhaltungskosten mit sich. Ökologisch geplant Das eingeschoßige Gebäude erfüllt auch ökologisch höchste Ansprüche. Das Shed-Dach versorgt die Halle mit viel Tageslicht und trägt die Photovoltaik-Anlage die mit einer Leistung von 180 kW-Peak die komplette Grundversorgung der Halle mit Strom sicherstellt.

Kommentar verfassen



Weltladen-Flohmarkt beim Christophorus-Haus

STADL-PAURA. Anlässlich des internationalen Weltladentages lädt der Weltladen im Christophorus-Haus der Miva zu einem Flohmarkt ein. Am Freitag, 7. Mai, von 13 bis 18 Uhr, werden im Freien vor ...

„Klostergartl“ soll an der Traun entstehen

LAMBACH. Die Gemeinde plant einen Generationenpark unter dem Namen „Klostergartl“ am Areal der ehemaligen Stiftsgärtnerei. Der Grundsatzbeschluss wurde im Gemeinderat schon gefasst. Das Stift ...

Schwerer Crash zwischen PKW und LKW

THALHEIM. Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW ereignete sich Mittwochnachmittag, 5. Mai 2021, auf der Pyhrnpass Bundesstraße in Thalheim. Eine Person wurde verletzt.

An der Grenze: Marchtrenk stellt Bank auf und Wels pflanzt einen Baum

WELS/MARCHTRENK. Auf dem Grund der Firma Trotec haben sich die Bürgermeister der beiden Städte in der Region getroffen. Der Marchtrenker Paul Mahr (SP) und sein Welser Pendant, Andreas Rabl (FP), diskutierten ...

Fronius auf nachhaltiger Mission: Reparieren statt wegwerfen

STEINHAUS. Nichts ist für die Ewigkeit, eine gewisse Abnützung ist selbst beim besten Gerät unvermeidbar. Aus diesem Grund erarbeitet Fronius für sämtliche Produkte spezielle Servicekonzepte, die ...

„Gemma Demokratie“

WELS. Das Bildungshaus Schloss Puchberg lässt sich von der Pandemie nicht unterkriegen und verlegt seine nächste Veranstaltung einfach wieder mal ins Netz.

Neue berufliche Perspektiven finden

OÖ. „Wenn du nicht mehr topfit und belastbar bist, ist es auf dem Arbeitsmarkt schwierig“, weiß Hans W. aus leidvoller Erfahrung. Nach einem Bandscheiben-Vorfall konnte der 47-Jährige ...

Die Erfolgsgeschichte der Mobilcard ist mit Emil um ein Kapitel reicher

KRENGLBACH/BAD SCHALLERBACH. Das Projekt Mobilcard Krenglbach war das erste e-Carsharing Angebot in Oberösterreich. Emil heißt das neue Fahrzeug und ist in Bad Schallerbach stationiert.