Mulch – Wohlfühldecke für den Boden

Hits: 17
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 13.08.2020 17:21 Uhr

NÖ. Gerade jetzt in der Hitze des Sommers schützt eine Mulchschicht den Boden vor Austrocknung und unterstützt zugleich die Bodenorganismen. Mulchen bedeutet, dass von Pflanzen unbewachsene Stellen im Boden nicht offen gelassen, sondern je nach Gegebenheit mit organischem Mulch wie Rasenschnitt oder mineralischen Materialien wie Kies abgedeckt werden.

„Natur im Garten“ stellt verschiedene Mulcharten vor und erklärt, wie diese im Garten am besten verwenden können. „In der Natur ist unbedeckter Boden kaum vorzufinden. Das Prinzip des bedeckten, geschützten Bodens hat aufgrund vieler Vorteile auch beim Naturgärtnern schon lange Tradition. Mulchen unterdrückt unerwünschten Pflanzenwuchs und reduziert somit  das Unkrautjäten deutlich. Das Bodenleben und der Humusaufbau werden gefördert, indem Feuchtigkeit besser bewahrt werden kann“, erklärt Katja Batakovic, fachliche Leiterin von „Natur im Garten“.

Wertvolle organische Mulchmaterialien im Überblick

· Grasschnitt: Den Mulch leicht angetrocknet etwa drei Zentimeter dick am Beet verteilen. Er verrottet schnell und bringt rasch wertvolle Nährstoffe. Bestens geeignet für Gemüsegarten, unter Beerensträuchern und Zierstauden.

· Hanf- oder Flachsschäben: Diese sollen Schnecken fernhalten, verrotten eher langsam und sind gute Partner im Staudenbeet und unter Erdbeeren.

· Laub: schafft hilfreiche Nützlingsverstecke und wird eher langsam zersetzt. Gut geeignet unter Gehölzen, Sträuchern und Stauden.

· Häckselgut aus Strauchschnitt: besticht durch eine ansprechende Optik, und ist aufgrund der langsamen Zersetzung sehr gut für Gehölze, Hecken und Beerensträucher geeignet. Zudem ist Häckselgut aus Strauchschnitt ein toller Ersatz für Rindenmulch. Rindenmulch enthält viele Gerbsäuren und beim Verrottungsprozess wird dem Boden Stickstoff entzogen – beides hemmt das Pflanzenwachstum. Rindenmulch aus nachhaltiger Waldwirtschaft kann für Wege und Zierpflanzen, die sauren Boden bevorzugen, verwendet werden.

Mineralische Materialien zugleich dekorativ

Mineralische Mulchmaterialien wie Sand, Kies oder Ziegelsplitt liefern zwar keine Nährstoffe werden aber nicht zersetzt und haben somit eine hohe Lebensdauer. Sie sind geeignet für Steppenbeete und Pflanzen, die magere Bedingungen benötigen. Aufgrund der Größen-, Farben- und Formenvielfalt sind mineralische Materialien außerdem wunderbar als Wegebelag geeignet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Filmzuckerl „ Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas“

WAIDHOFEN/YBBS. Der Verein Filmzuckerl zeigt „Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas“ im Rahmen der [dia'lekte]-mund.art.tage in Kooperation mit dem Verein Spielplatz Kunst + Kultur am Dienstag, ...

Trauer miteinander teilen

WAIDHOFEN/YBBS. Am Samstag, 19. September 2020, bieten der Mobile Hospizdienst der Regionen Waidhofen/Ybbs und Amstetten wieder ein „Wandern für Trauernde“ an. Dieses Mal in St. Michael am ...

„Die Kunst der Messerschmiede – der Zauber der Stahlklingen“ UPDATE (14.09.): ABSAGE!

YBBSITZ. Die Schmiedegemeinde veranstaltet seit über zehn Jahren erfolgreich diese beliebte Fachmesse im Erlebnismuseum FeRRUM – welt des eisens. Heuer findet sie am Sonntag, 20. September ...

Wettbewerbsschau zum Thema „Floral“

YBBSITZ. Noch bis zum Montag, 30. November 2020, wird im Erlebnismuseum FeRRUM – welt des eisens die Ausstellung „Was du säst, wirst du ernten“ gezeigt. 

Waidhofner Dämmershopping

WAIDHOFEN/YBBS. Am Freitag, 11. September 2020, lädt die Einkaufsstadt Waidhofen a/d Ybbs zum Dämmershopping ein. Besucher genießen das Schlendern, Schlemmen und Shoppen ...

Verein Humani: Mensch für Tier – Tier für Mensch

OPPONITZ. Wenn man im Humani-Zentrum in Opponitz ankommt, wird man stürmisch von bellenden Vierbeinern begrüßt. Das Frauerl, Tierärztin Rosmarie Poskocil, ist im Gegensatz dazu ...

Feste feiern in historischem Ambiente: Schwarze Kuchl wird zur Event-Location

WAIDHOFEN/YBBS. Einst Energiekraftwerk, heute Geheimtipp inmitten der Stadt. Nur einige Stufen vom Schloss Rothschild entfernt, liegt die Schwarze Kuchl direkt am Schwarzbach-Areal. Früher brannte ...

Reicher Kindersegen im LK Waidhofen/Ybbs

WAIDHOFEN/YBBS. Die Geburtenstation des Klinikums ist weiter höchst beliebt: Sieben Geburten fanden Mitte August innerhalb von 24 Stunden statt.