Landjugend Rappottenstein ist Projektmarathon-Landessieger

Hits: 102
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 01.06.2020 08:12 Uhr

BEZIRK ZWETTL. Neben dem Landessieg für Rappottenstein wurden noch vier weitere Gruppen aus dem Bezirk ausgezeichnet. Die Landjugend Echsenbach erhielt eine Bronze-Prämierung, Kirchschlag bei Ottenschlag durfte sich Silber freuen und die jungen Burschen und Mädels aus Großhaselbach und Jahrings wurden mit Gold prämiert. Für das Engagement bedankt hat sich die Landesleitung auch bei der Landjugend Arbesbach.

Nachdem der Tag der Landjugend Niederösterreich dem Coronavirus zum Opfer gefallen ist, wurde das Ergebnis des Projektmarathon 2019 nun per Videobotschaft in den sozialen Netzwerken verkündet. Für die Gruppen aus der Region gab es dabei je eine bronzene und silberne sowie drei goldene Prämierungen. Landessieger Rappottenstein bekam die Siegertrophäe vor Ort von der Landesleitung überreicht.

Mit einem „Häuschen für alle Fälle“ zum Sieg

Beachtliche 77 Gruppen aus allen vier Vierteln des Landes stellten sich im Herbst 2019 der Herausforderung, 42 Stunden für den guten Zweck zu arbeiten. Sie alle leisteten dabei Großes und konnten beeindruckende Ergebnisse präsentieren. 38 goldene, 25 silberne und 11 bronzene Auszeichnungen konnten beim Tag der Landjugend vergeben werden. Den Landessieg holte sich die Landjugend Rappottenstein mit der Errichtung eines „Häuschen für alle Fälle“ unter dem Projekttitel „Treffpoint@Rappottenstein“.

Ein Wochenende gemeinnützige Arbeit

Beim Projektmarathon erhält jede Gruppe eine Aufgabenstellung, die binnen 42,195 Stunden erledigt werden muss. Diese Aufgabe wird von einem Projektbetreuer der Landjugend und der zuständigen Gemeinde beschlossen und bis zum Tag der Ausführung geheim gehalten. Die vielfältigen Aufgaben reichten diesmal vom Gestalten von Rastplätzen und Wanderwegen, über den Bau von Bienenhotels, bis hin zur Errichtung eines Beachvolleyballplatzes.

Die Abwicklung

Nach Bekanntgabe des Projekts am Freitag starten die Teams sofort mit der Planung und Ausführung der Aufgaben und können selbst Zusatzaufgaben gestalten. Am Sonntag muss das Projekt der Gemeinde im Zuge einer bestehenden oder eigenen Veranstaltung präsentiert werden. Zusätzlich zur Ausführung muss die Gruppe eine Mappe gestalten und einen Webblog auf www.projektmarathon.at führen, auf dem sie ihre Arbeitsschritte und besondere Momente dokumentieren. Abschließend erfolgt die Präsentation des Projektes vor einer Jury. All diese Komponenten führen zu dem Ergebnis, das vergangene Woche in Videobotschaften auf Facebook und Instagram verkündet wurde.

Glückwünsche von höchster Stelle

Beglückwünscht wurden die ausgezeichneten Gruppen nicht nur von Landesobmann Norbert Allram und Landesleiterin Kerstin Lechner, sondern auch von niederösterreichischen Spitzenpolitikern. Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf gratulierte in einer Videobotschaft ebenso, wie Landwirtschaftskammerpräsident Johannes Schmuckenschlager, Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko und EU-Abgeordneter Alexander Bernhuber (beide ÖVP), der selbst Landjugendmitglied ist.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„beautiful memories“ - Ein Fotobuch für Christa Jager

OTTENSCHLAG. Als kleine Anerkennung für ihre Verdienste wurde von Bürgermeister Paul Kirchberg (ÖVP) und Amtsleiterin Jutta Sandler ein Fotobuch mit dem Titel „Christa Jager, Bürgermeisterin ...

Schweiggers startet Gemeindeentwicklungsprozess mit den Bürgern

SCHWEIGGERS. Die Weichen für eine nachhaltige, positive Entwicklung bis 2030 sollen im Rahmen des Gemeinde 21-Programmes des Landes NÖ gestellt werden. Das Kernteam als verantwortliche Gruppe ...

Roland Düringer lockte viele Besucher auf die Klangburg

RAPPOTTENSTEIN. Nachdem die für Mai und Juni geplanten Konzerte  auf der Klangburg wegen der aktuellen Corona-Regeln alle  abgesagt werden mussten, war es umso erfreulicher, die diesjährige ...

Zertifizierungen trotz Corona

ZWETTL. Das ECDL Programm der Computergesellschaften in Europa schafft ein einheitliches und grundlegendes Bildungsniveau für Computerkenntnisse. Von der Polytechnischen Schule Zwettl waren wieder ...

„Bewegt im Park“ macht Göpfritz an der Wild fit - kostenloses Sportprogramm läuft noch bis September

GÖPFRITZ/WILD. Die Initiative „Bewegt im Park“ lockt auch diesen Sommer wieder zur gemeinsamen Bewegung im Grünen. Das kostenlose Sportprogramm läuft noch bis September und ist für ...

Sensenmähkurs – in Verbundenheit mit der Natur

ZWETTL. Unter dem Motto „Meditativ – Natur – Bewegung“ wird am Samstag, 25. Juli, ab 9 Uhr ein ganztägiger Sensenmähkurs für maximal zehn Teilnehmer angeboten.

Vianko schlägt ein neues Kapitel auf

GROSS GERUNGS. Die Gastronomieleute Theresia und Peter Krammer vom Gasthaus Krammer in Groß Gerungs am Unteren Marktplatz sind in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Mit Anfang des Monats übernahm ...

Leserbrief zum Thema Windparks im Waldviertel

SALLINGBERG/WALDHAUSEN. In diversen Medien wurde über den geplanten Windpark in der Gemeinde Sallingberg berichtet. Rosa Golob-Fichtinger aus Obernondorf sandte einen Leserbrief zu dem einseitig ...