Fit am Smartphone – Waldviertler Kernland startet neue Initiative „Gesunde Nachbarschaft verbindet“

Hits: 44
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 22.07.2020 09:20 Uhr

ZWETTL/KREMS. Ältere Menschen in die Grundlagen der Smartphone Nutzung einzuführen, um neue Wege der Kontaktpflege zu erschließen – dieses Ziel verfolgen die 14 Gemeinden des Waldviertler Kernlands mit dem neuen Projekt.

Dabei werden Personen, die bis jetzt noch kein Smartphone verwenden, Schritt für Schritt bei der Nutzung dieser Geräte unterstützt. Es werden grundlegende Funktionen, wie das Telefonieren mit Freunden, das Versenden von Fotos sowie Videotelefonie per WhatsApp vermittelt. Dieses Angebot richtet sich vor allem an Personen, die bis jetzt noch keine Kenntnisse im Umgang mit einem Smartphone haben.    

„Extra“-Schulung für angewandte Telekommunikation

Begleitet werden sie dabei ein Monat lang von Freien Mitarbeitern des Waldviertler Kernlands. Nach einem ersten persönlichen Kennenlernen erfolgt die Begleitung direkt via Smartphone. Schritt für Schritt werden die wichtigsten Funktionen erklärt, ausprobiert und angewendet. Die Mitarbeiter nahmen bereits an einer zweitägigen Schulung unter der Leitung von Edith Simöl vom ÖIAT (Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation) teil und freuen sich nun auf ihre zukünftige Tätigkeit.

Handy ist Teil des gesellschaftlichen Lebens

Die COVID-19 Pandemie stellt alle vor große Herausforderungen. Einerseits gilt es die Gesundheit bestmöglich zu schützen, andererseits ist es für die Gesundheit aber auch wichtig, mit der Familie, Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Dabei kann das Smartphone unterstützen. Genau hier setzt die vom Fonds Gesundes Österreich ins Leben gerufene Initiative an. „Gerade durch die COVID-19 Pandemie hat sich ganz stark gezeigt, dass digitale Kompetenzen für eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben – auch für die ältere Generation – inzwischen unabdingbar sind.“, unterstreicht Projektleiterin Doris Maurer (GF Waldviertler Kernland) die Bedeutung dieses Projekts.

Anmeldung für Schulung

Interessierte, die die Nutzung des Smartphones erlernen wollen und Teil einer Gemeinde des Waldviertler Kernlands sind, können sich im Büro des Waldviertler Kernlands unter 02872/ 200 79 22 melden. Der Besitz eines eigenen Smartphones ist für die Teilnahme nicht zwingend notwendig, es steht ein begrenztes Kontingent an Leih-Geräten zur Verfügung. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos.

Die Kernland-Gemeinden

Die Kleinregion Waldviertler Kernland besteht aus den 14 Gemeinden Albrechtsberg, Bärnkopf, Bad Traunstein, Grafenschlag, Großgöttfritz, Gutenbrunn Kirchschlag, Kottes-Purk, Martinsberg, Ottenschlag, Sallingberg, Schönbach, Waldhausen und Weinzierl am Walde.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kindersportspiele: Spaß und dabei sein im Vordergrund

OBERSTRAHLBACH. Von der Union Sportverein Oberstrahlbach wurden Kindersportspiele am Sportplatz in Oberstrahlbach veranstaltet. Bei herrlichem Wetter haben 47 Kinder im Alter von fünf bis zwölf ...

144 Kilogramm Medikamente für die Ärmsten in Lima

ZWETTL/WALDVIERTEL/PERU. Schwester Karina Beneder von der Privaten Neuen Mittelschule Zwettl hat zusammen mit einem kleinen Team Apotheker und Hausärzte gebeten, Medikamente für Lima in Peru ...

Neuer „Schweigginger“ Wirtekalender mit Gewinnspiel

SCHWEIGGERS. Die Marktgemeinde Schweiggers und die Impuls.Gemeinschaft.Schweiggers präsentierte vergangenes Wochenende den neuen Schweigginger Wirtekalender mit einem tollen Gewinnspiel.

Ferienbetreuung im Waldviertler Kernland

WALDVIERTEL. In diesem Sommer stellt die Betreuung der Kinder während der Ferienmonaten eine besondere Herausforderung dar. Viele Eltern haben einen Großteil ihres Urlaubs bereits verbraucht ...

Platz Vier bei Beach-Staatsmeisterschaften

ARBESBACH/GRAZ. Den grandiosen vierten Platz erreichten die jungen Nordmänner der URW (Union Raiffeisen Waldviertel Volleyball Team) bei den Beachvolleyball-Staatsmeisterschaften U15 in Graz. Valentin ...

Leserbrief: Vom Kälte- zum Hitzepol

ZWETTL. Wenn abends noch die Sonne scheint, wird es in Zwettl richtig heiß. Laut neu installierter, digitaler Zeit- und Temperaturanzeige beim Kampbusbahnhof schnellt die Temperatur je in die Höhe. ...

Verkehrsunfall in Groß Gerungs - Bezirk Zwettl

GROSS GERUNGS. Eine 34-Jährige Fußgängerin aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung beobachtete am 10. August 2020 gegen 14:15 Uhr in Groß Gerungs, Bezirk Zwettl, wie eine cirka 55-jährige ...

Landesrat Waldhäusl auf tierischem Besuch im Bärenwald Arbesbach

ARBESBACH. „Die im Bärenwald Arbesbach beheimateten Tiere hatten wahrlich kein leichtes Leben, wurden teils schwer misshandelt oder aber als Zirkusbären ausgebeutet“, sagt Tierschutz-Landesrat ...