Special Olympics Fackellauf in Braunau

  • Bilder: 18
  • Erstellt von: Sabrina Reiter
  • Datum: 12.03.2017
Teilen:

BRAUNAU. Unter tosendem Applaus wurde am Sonntagmorgen die "Flamme der Hoffnung" in Braunau empfangen. Der Fackellauf im Vorfeld der Special Olympics World Winter Games wird von internationalen Polizisten, Polizeischülern und natürlich Special Olympics Athleten durchgeführt. Die in Athen entzündete Flamme wird dabei ins Austragungsland gebracht – heuer ist dies zum zweiten Mal Österreich. Im Rahmen der feierlichen Zeremonie am Stadtplatz wurden auch die beiden Teams der Lebenshilfe Tagesheimstätte Braunau vorgestellt und angefeuert. Johannes Engelsberger aus Weng, Thomas Fuchs aus Ranshofen, Philipp Göschl aus Riedersbach sowie die Braunauer Stefan Lobentanz, Karl Ölbauer, Sonja Hütter, Marianne Leitner und Bruno Klingseisen starten in der Disziplin Eisstockschießen. Trainiert werden sie von Philipp Seidl und Christopher Lacher. "Gewinnen ist schon sehr wichtig, aber wenn wir nicht gewinnen, sind wir auch nicht traurig", erklärte Bruno Klingseisen stellvertretend für sein Team, "denn dabei sein ist alles." Daumen drücken heißt es vom 20. bis 24. März.

weitere Bildergalerien