Tips-Leserreise: Tag 1 Teneriffa

  • Bilder: 4
  • Erstellt von: Andreas Hamedinger
  • Datum: 28.01.2017
Teilen:

INFO:

Das Abenteuer beginnt

HÖRSCHING. 17.20 Uhr. Der Airbus setzt sich langsam in Bewegung. Neben der Rollbahn hoppelt ein Feldhase durch den Schnee und scheint sich weder durch die Minusgrade noch durch den beginnenden Startvorgang stören zu lassen. Endlich startet Kapitän Kaufmann durch, lässt Erdanziehung keine Chance durch. Mit voller Energie ist der Luftraum über Linz bald erreicht und die Reisenden der Tips-Leserreise machen sich auf den Weg zu ihrem Ziel - Teneriffa.

Fast fünf Stunden Flug

Während die ersten Passagiere versuchen Schlaf zu finden, serviert die Crew das Abendessen. Nein, leider keine Paella sonder ein lauwarmes Panini mit Huhn. Gut, man darf während des fast fünfstündigen Fluges schon mal von spanischer Lebensfreude träumen. Während man am Gaumen fast Vino tinto spürt, nippt man etwas lustlos am Tee mit Zitrone und versucht die Zeit mit einer Hollywood Komödie mehr und weniger gut zu vertreiben. Endlich ist es geschafft, um 21.15 setzt der Flieger zu Landung an. 30 Minuten später setzt Kaufmann den Airbus sicher auf dem Boden auf. Was nachher passiert wirkt zunächst wie Routine: Gepäckausgabe, das warten auf seinen Koffer. Ein Prozedere, hunderte Male rund um die Welt geübt, hunderte Male geschafft. Und auch heute funktioniert alles bestens. Bis man es zum Bus geschafft hat. Dort werden Namen kontrolliert, die Reisetaschen verpackt und Platz genommen. Der in Ehre gealterte Transporter will aber heute nicht mehr arbeiten. Hat vielleicht die Gewerkschaft ihre Hände im Spiel? Böse ist wer Böses denkt. Nein, in Spanien gehen die Uhren noch etwas anders. So werden Koffer um Koffer wieder aus dem Bauch des Fahrzeuges ausgeräumt und friedlich auf der Straße geparkt. Gottlob es sind noch fast 18 Grad und man friert nicht während man auf den Ersatz wartet, der überraschend schnell zur Stelle ist. Nun geht es vorbei an zahlreichen Tankstellen ­- Benzin ist auf den Kanaren günstig - Fastfood Restaurants und Supermärkten. Fast endlos scheint die Fahrt zu dauern, bis man schließlich im Hotel Las Aguilas in Puerto de la Cruz angekommen ist. Man wird zwar schon vom Rezeptionisten erwartet, doch spät nach Mitternacht erscheint jede Minute wie eine kleine Ewigkeit. Reisepass, Kreditkarte, Unterschrift.... jeder Reisende kennt das Gefühl, wenn man das Beziehen eines Hotelzimmers quasi zur Staatsaffäre wird. Eine Überraschung wartet noch auf die müden Reisenden. Die Hotelleitung hat für einen kleinen Snack gesorgt und so wird noch schnell der Hunger mit Wurst, Käse und frischem Obst gestillt. Im Zimmer dann noch ein Höhepunkt: Ein kleine rote Katze hat, die offene Balkontüre genutzt um die neuen Gäste zu begrüßen. Doch so schnell wie sie da war, so schnell ist sie auch wieder verschwunden. Wahrscheinlich hätte sie sich nur fotografieren lassen, hätte sie ein kleines Leckerli bekommen. Vielleicht schaut sie ja morgen in der Früh wieder vorbei.

weitere Bildergalerien