Wohnräume richtig ausleuchten

Laura Voggeneder Tips Redaktion Online Redaktion 12.03.2018 17:00 Uhr

OÖ. Die Beleuchtung bestimmt maßgeblich den Charakter eines Raums. Wer ein paar wenige Grundregeln beherzigt, bringt wichtige Räume so richtig zum Strahlen.

Die Abwechslung von Licht und Schatten macht einen Raum wohnlich und spannend. Die Allgemeinbeleuchtung sorgt für eine Grundhelligkeit im Raum, die dem Auge eine leichte Orientierung ermöglicht. Bei der Wahl des Leuchtmittels sollte auf die Lichtstromangabe Lumen geachtet werden. Sie gibt an, wie hell ein Leuchtmittel ist. Kelvin gibt die Farbtemperatur an. Ab rund 5000 Kelvin gilt Licht als Tageslichtweiß und kalt. Dieses Licht sollte in Räumen eingesetzt werden, in denen eine gute Sicht benötigt wird, etwa in Arbeitsräumen oder Werkstätten.

Planung

Lichtquellen sollten sich getrennt schalten lassen. Genügend Steckdosen sorgen für Flexibilität. Bewohner und Gäste sollten nie direkt in die Lichtquelle blicken. Wird Licht auf eine Wand gerichtet, scheinen Räume weitläufiger zu sein. Licht, das in den oberen Teil des Raumes strahlt, erzeugt eine harmonische Atmosphäre. Pro Raum sollte man bei einer Farbtemperatur bleiben.

Das Wohnzimmer ist traditionell der meistgenutzte Raum. Warmweißes Licht von einer Deckenleuchte sorgt für Gemütlichkeit. Dimmbares Licht ermöglicht zusätzliche Abwechslung. LED-Lampen sind dafür gut geeignet, da sie ein weiches Licht abgeben, dimmbar und energiesparend sind. Neben oder hinter einem Fernsehgerät sorgen Tisch- oder Wandleuchten mit diffusem Licht für eine tolle Atmosphäre.

Das Auge isst mit

In der Küche sollten Schatten vermieden werden. Statt nur einer Leuchte an der Decke sorgen mehrere Lichtquellen unter den Hängekästen für klares, weißes Licht beim Arbeiten. Warmes Licht im Essbereich lädt zum Verweilen ein und rückt das Essen in das perfekte Licht.



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen

Finanzierung: Kunden wünschen sich fixe Zinsen, lange Laufzeiten und Flexibilität

OÖ. Die historisch niedrigen Zinsen können Anlass für den Hausbau sein. Tips hat sich bei acht Geldinstituten über Finanzierungsmöglichkeiten, Verzinsungen und häufig genutzte ...

Vermeiden von Überschuldung: Ehrlichkeit bei der Planung ist enorm wichtig

OÖ. Jeder Zehnte, der eine Schuldnerberatung in Anspruch nimmt, gibt an, dass Wohnraumbeschaffung der Hauptgrund für seine Überschuldung ist. Häuslbauer sind bei der Finanzplanung oft ...

Gemütliche Materialien ziehen ein

LINZ. Auf ihrem Blog „Mein Daheim“ teilt Lisa Schweitzer Rezepte, Einrichtungstipps und DIY-Projekte. Mit Tips hat sie über Wohnungstrends 2018, Licht und das Gestalten kleiner Räume gesprochen. Tips: ...

Zeit für einen neuen Kamin

WIESELBURG. Die Heizperiode befindet sich in Hochsaison und Rauchfangkehrer haben Schäden am Rauchfang, an der Innenauskleidung oder am Schornsteinkopf entdeckt? Dann am besten den Profi für ...

Bauinfo-Abend: Alles rund ums Bauen und Sanieren

EFERDING. Die M-TEC Energie.Innovativ GmbH veranstaltet mit der Bauunternehmung Rudolf Gerstl KG einen spannenden Infoabend. Am Donnerstag, den 8. Februar, erfahren alle Teilnehmer ab 19 Uhr im Bräuhaus ...

Planung bei der Alamranlage spart Kosten und Ärger

OÖ. Die Verkaufszahlen bei Alarmanlagen steigen. Nur zertifizierte Anlagen und geprüfte Techniker bieten qualitativ hochwertigen Schutz. Eine funktionstüchtige und korrekt installierte ...

Holz: Reiner Naturbaustoff

OÖ. Wer beim Hausbau auf Ökologie Wert legen will, ist mit Holzbau gut beraten.

Wenn das Haus mitdenkt und das Smartphone zum Gehirn wird

OÖ. Mit Smart Home Technologien lassen sich mittlerweile nicht nur Heizung, Licht und Rollos steuern. Das Hauptargument für ein schlaues Daheim ist das Energiesparen. 50.000 Handgriffe weniger ...