Wie man schon beim Bauen und Sanieren Hagelschäden vermeiden kann

Vor allem in Hagelrisikogebieten sollte man beim Bauen und Sanieren auf die Hagelresistenz der Bauteile achten. (Foto: Hagelversicherung OÖ)
Vor allem in Hagelrisikogebieten sollte man beim Bauen und Sanieren auf die Hagelresistenz der Bauteile achten. (Foto: Hagelversicherung OÖ)
Sebastian Wallner Online Redaktion, 01.08.2021 11:50 Uhr

Maßgeblicher Faktor für die bei Hagelunwettern verursachten Schadensausmaße ist die tendenziell steigende Größe der Hagelkörner, die in weiterer Abhängigkeit von Auftreffgeschwindigkeit und Auftreffwinkel für die Belastung – und gegebenenfalls auch für die Schäden – an Gebäuden sorgen.

Die gute Nachricht dabei lautet, dass es durchaus Möglichkeiten gibt, den präventiven Schutz von Gebäuden vor zukünftigem Hagel zu erhöhen und sich mit wenigen Mausklicks über diese Möglichkeiten zu informieren. Denn die Verwendung von Baumaterialien, die auf ihre Hagelresistenz geprüft sind, minimiert drastisch das Risiko von Schäden an der Gebäudehülle und die Suche nach hagelresistenten Baumaterialien ist online im Hagelregister kostenlos und komfortabel möglich. Das Hagelregister enthält mehr als 400 Produkte und ist kostenfrei und ohne Registrierung einsehbar. Im Standardfall sind hagelgeprüfte Produkte nicht oder nur im niedrigen einstelligen Prozentbereich teurer als solche ohne Zertifikat des Hagelwiderstands.

www.hagelregister.at

Wie groß das Risiko für schwere Hagel- und andere Unwetter ist, zeigt die Hagelgefährdungskarte unter www.hora.gv.at

Kommentar verfassen

Wenn Einbrecher die Urlaubszeit schamlos ausnutzen

OÖ. Jetzt, da die Corona-Reisebeschränkungen in vielen Ländern gelockert wurden und sich viele Österreicher in den herbeigesehnten Urlaub begeben, warnen Experten wieder vor ungebetenen ...

Dämmstoffe aus Pflanzenfasern

GEBOLTSKIRCHEN/OÖ. Nachhaltiges und biologisches Bauen gewinnt immer mehr an Stellenwert und ist heute aktueller denn je zuvor. Frei nach dem Motto „fürs Klima grün dämmen“ beschäftigen ...

Die Preise am Immobilienmarkt steigen weiter

Die aktuelle Ausgabe der Immobilienmarktanalyse der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) zeigt eine weitere Beschleunigung des Preisanstiegs für Wohnimmobilien.

Immobilienverkauf: Nie ohne Marktwerteinschätzung

Aufgrund der Marktsituation ist es ein guter Zeitpunkt, eine Wohnimmobilie zu verkaufen. Wie hoch soll jedoch der Verkaufspreis sein? Das festzulegen, ist kein leichtes Unterfangen.

Firmenumzug - Mit diesen Vorbereitungen gelingt der Standortwechsel

Es gibt vielerlei Gründe, die für einen Firmenumzug sprechen – seien es die eigenen vier Wände fürs Unternehmen, günstigere Mietkosten, ein besserer Standort oder gar größere ...

„Wir merken, dass sich die Kunden vom Wegwerfgedanken entfernen“

LINZ/OÖ. Seit Februar ist Sándor Szimeiszter als Country Manager für JYSK– ehemals Dänisches Bettenlager - im Einsatz. Im Tips Interview erzählt der geborene Ungar von seinen umfassenden Plänen ...

Fünf Tipps für die Bäderplanung

OÖ. Damit sich ein Bad im Alltag bewähren kann, gilt es fünf wichtige Tipps zu beachten.

Die Vorfreude aufs Garteln steigt

OÖ. Die Tage werden langsam wieder länger und die Sehnsucht nach dem Aufenthalt im Freien steigt deutlich. Jetzt ist die beste Zeit, um den Garten auf die Sommermonate vorzubereiten.