HUAWEI P20 pro im Praxistest

Motor | fahrfreude.cc Motor | fahrfreude.cc, Tips Redaktion, 09.08.2018 10:36 Uhr

Derzeit hat Fahrfreude.cc nicht nur Autos und Motorräder im Test. Fotos und Videos werden mit dem neuen Huawei P20 pro aufgenommen.

Im Internet kursieren zahlreiche Berichte, die das P20 pro als das momentan beste Kamera-Handy am Markt hochjubeln. Diesem wollten wir auf den Grund gehen und haben das neue Huawei-Flaggschiff mal so richtig in die Mangel genommen. Schließlich ist die Ansage, gleich drei Kameras – noch dazu mit dem legendären LEICA-Logo gebrandet – an Bord zu haben, eine gewichtige. Unsere Erfahrung sind durchwegs positiv – Farben, Schärfe und auch Bedienbarkeit sind top. Wer möchte steuert Blende, Belichtung und alle weiteren Funktionalität manuell – aber auch der Automatikmodus liefert sehr schöne Fotos.

Beeindruckend ist die Software-Unterstützung der Fotofunktion des Huawei P20 pro. Diese erkennt automatisch, um welcherart Motiv es sich handelt. Das Bild wird dann automatisch entsprechend angepasst bzw. es verändert sich der Kontrast und die Farbsättigung. Auch die Tiefenschärfe wird automatisch optimiert.

Auch was die weiteren Features angeht, brauch sich das Handy nicht zu verstecken: Das großformatige OLED-Display im schlanken, wenn auch sehr rutschigem Metall-Gehäuse, der leistungsstarke Kirin 970 Prozessor, 6GB RAM und 128GB sprechen für das High-End Phone. Dementsprechend selbstbewusst ich auch die Bepreisung des Huawei P20 pro – es kostete anfänglich fast so viel wie ein iPhone X oder Samsungs S9 Plus.

Ein 4000mAh Akku sorgt im Huawei P20 Pro für genügend Akkuleistung auch bei intensiver Verwendung. Das komplette Aufladen per Quick Charge dauert knappe zwei Stunden. Schade ist die Tatsache, dass sich das P20 pro nicht induktiv aufladen lässt – ein echtes Manko, wenn man bedenkt, dass bereits sehr viele Autos am Markt die passende Ladeschale eingebaut hätten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

‚Liebesleben‘ - neue Musik aus Österreich
 VIDEO

‚Liebesleben‘ - neue Musik aus Österreich

Mit Amy Wald bekommt die Musik in Österreich, ja im ganzen deutschsprachigen Raum eine bezaubernde junge Frau dazu, die selbstbewusst und in Eigenregie ihrem Traum vertraut und alles auf eine Karte ...

Statistiken sparen beim spielen

In der Videospielbranche gibt es einen Trend hin zum digitalen Spiel. Digitale Spiele haben große Vorteile vor der klassischen Distribution. Zum einen muss der Hersteller keine Verpackungen mehr ...

Größter Computertomograph für Industriebereiche steht bei Haidlmair in Nußbach

NUSSBACH. Die Firma Haidlmair bietet in Kürze den größten Computertomographen für Anwendungen in verschiedensten Industriebereichen.

Unternehmen und Arbeitnehmer im Bezirk entwickeln 36 Patente

BEZIRK KIRCHDORF. Im Bezirk wurden im Jahr 2016 36 Patente beim Patentamt angemeldet. Meist wurden diese von Arbeitnehmern entwickelt, doch auch Unternehmen haben Patente angemeldet.

Fotos schnell und einfach bearbeiten?

Leider sind die meisten Fotobearbeitungsprogramme kompliziert aufgebaut oder sogar kostenpflichtig. Diese App verspricht: Bilder einfach und schnell zu bearbeiten. 

„Alexa, starte Qbo!“

Qbo You-Rista: Kaffee machen mit Alexa - Test in der Tchibo Filiale Plus City Smart Home für Kaffeegenießer: „Alexa, sag Qbo (als “kjubo„ gesprochen): Mach mir einen Espresso“. Und schon ...

Halbe Waschzeit mit QuickDrive: WW8800 von Samsung

Das Warten auf die Wäsche hat ein Ende, Samsung bietet seit dem Frühjahr 2018 die neue Waschmaschine WW8800 mit der innovativen QuickDrive-Technologie. Damit wird die Wäsche in der Hälfte ...

EA eingeknickt. Star Wars: Battlefront 2 ohne Mikrotransaktionen. Shitstorm war nicht mehr zu überhören!

Der Ansturm an erbosten Usern war zu groß und EA startet den Blockbuster ohne Mikrotransaktionen.