Studentin Elisabeth Csar aus Altmünster erhält LUKOIL Stipendium

Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 16.07.2019 15:50 Uhr

ALTMÜNSTER/LEOBEN. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen LUKOIL und der Montanuniversität Leoben wird auch in diesem Jahr fortgesetzt: Bereits zum dritten Mal erhielten Studierende des Departments Petroleum Engineering von LUKOIL gesponserte Stipendien. Der russische Mineralölkonzern investiert seit Jahren in Forschungseinrichtungen und in die Förderung junger Talente. Elisabeth Csar aus Altmünster ist eine der diesjährigen PreisträgerInnen.

Die Kooperation zwischen LUKOIL und der Montanuni Leoben besteht seit Mai 2017. LUKOIL verfolgt damit das Ziel, Wissenschaft und Forschung mit den Anforderungen der wirtschaftlichen Praxis in einem international erfolgreichen Konzern zu verbinden. Über das mit je 2.000 Euro dotierte Stipendium konnten sich heuer Monika Miličević, Elisabeth Csar und Christian Wimmer freuen. Die Kandidaten für das Stipendium werden von den Aufsichtsratsmitgliedern des Bildungsstipendiums ausgewählt: Robert Gulla (CEO LUKOIL Holding), Walter Kreutzwiesner (Bezirkshauptmann Leoben) und Herbert Hofstätter (Lehrstuhl für Petroleum and Geothermal Energy Recovery Montanuniversität Leoben).

Die gebürtige Kroatin Monika Miličević studiert seit 2017 an der Montanuni und hat schon zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien erhalten. Das LUKOIL-Stipendium nützt sie vor allem für ihren Studienaufenthalt in Leoben. Christian Wimmer aus Wördern konnte internationale Erfahrung bei Studienaufenthalten in den USA und Saudi Arabien sammeln und wird das Stipendium für ein Sommerpraktikum nutzen. Elisabeth Csar aus Altmünster ist neben ihrem Master-Studium als Studienassistentin tätig und investiert das Stipendium ebenfalls in ein Auslandspraktikum im Sommer. 

Wissenschaft trifft Praxis

Robert Gulla, Geschäftsführer der LUKOIL Holding GmbH, über die Zusammenarbeit mit der Montanuniversität Leoben: „Die Kooperation mit der Montanuni Leoben besteht seit mittlerweile drei Jahren und ist für uns von essenzieller Bedeutung. Neben der Entwicklung nachhaltiger Technologien für die Öl- und Gasproduktion und Sicherstellung von State-of-the-Art Produktionsprozessen, ist das Heranbilden von hochqualifiziertem Fachpersonal für ein Unternehmen wie LUKOIL wesentlicher Bestandteil des Erfolgs. Durch die Verbindung von Wissenschaft und Praxis investieren wir hier nachhaltig in die Zukunft unserer Branche.“ LUKOIL bietet auch Praktikumsplätze für Studierende an diversen internationalen Firmenstandorten an und investiert darüber hinaus in Laboreinrichtungen und -ausstattung.

Standort Österreich als Dreh- und Angelpunkt in Europa

LUKOIL setzt auf Vernetzung und Zusammenarbeit mit österreichischen Partnern hat in den vergangenen Jahren vermehrt in heimische Projekte investiert. Im April 2016 wurde die neue Zentrale von LUKOIL Lubricants Europe in der Wiener Lobau eröffnet. Durch die Kooperation mit der Montanuniversität Leoben wird nicht nur die Entwicklung neuer Technologien unterstützt, sondern durch diverse Bildungsstipendien auch direkt der heimische Branchennachwuchs. 

Darüber hinaus engagiert sich LUKOIL bei diversen Integrationsprojekten und nimmt seine Verantwortung als global agierendes Unternehmen auch durch eigene Mentoring-Programme sowie im Sponsoring von Kunst und Kultur wahr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Goiserer Gamsjagatage: „Brachtn“ und Trachten

BAD GOISERN. Frei nach dem Motto: „Is´s wo recht gschmah, sand g´wiß d´Goiserer da“ laden zahlreiche Brauchtumsvereine am Wochenende von 30. August bis 1. September zu den Goiserer ...

Hör-Tipp: Fachliche Kompetenz

SCHARNSTEIN. Eine Umfrage zum Thema „Was erwartet sich ein Hörgeschädigter von einem Hörgerät und dem Hörgeräteakustiker“ ergab folgendes Ergebnis: Kompetente, fachliche ...

Neueröffnung: Beauty Point Gosau Kosmetik mit Qualität

Tauche ein in die Welt der Naturkosmetik mit Sofort-Effekt: z.B.: Sofort Lifting Augencreme, 100% Aloe Vera Trinkgel (handgefiltertes Gel aus Bioanbau)

Boote Stummer: Alles rund ums Boot

TRAUNKIRCHEN. Seit über 60 Jahren ist Boote Stummer der Profi rund um den Bootssport. 

AMS bietet Entscheidungshilfe bei der Suche nach dem richtigen Beruf

GMUNDEN. Welchen Beruf will ich einmal ausüben? Welche Ausbildung benötige ich dafür? Welche Berufe gibt es überhaupt? Wieviel kann ich in diesem Beruf verdienen? – Hilfe bei ...

Renovierung der Pfarrkirche Gschwandt im Zeitplan

GSCHWANDT. In schwindelnder Höhe laufen derzeit die Renovierungsarbeiten im Innenbereich der Pfarrkirche Gschwandt. Die umfangreiche Sanierung soll zum Erntedankfest abgeschlossen sein.

Holzmarkt heuer erstmals am Waldcampus-Areal

TRAUNKIRCHEN. Der traditionelle Holzmarkt findet heuer am Samstag, 31. August und Sonntag, 1. September jeweils von 9 bis 18 Uhr am Gelände des Waldcampus in Traunkirchen statt. 

Die besten „Zeigs Zeignis“-Fotos aus dem Bezirk Gmunden

OÖ/BEZIRK GMUNDEN. Kreativität war bei der Tips-Aktion „Zeigs Zeignis“ gefragt. Die jungen Leser der Gmundner Tips haben sich dabei so einiges einfallen lassen.