Konzert bei Kulturpreisverleihung an Fritz Rafetseder

Hits: 59
Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 12.11.2019 13:09 Uhr

AMSTETTEN. Zur Eröffnung der 65. Amstettner Kulturwochen, wurde der Kulturpreis der Stadt Amstetten an Fritz Rafetseder verliehen und Laura Rafetseder stellte ihre neue CD vor.

AMSTETTEN. Die 65. Amstettner Kulturwochen wurden im „Mozart“ eröffnet. In diesem Rahmen wurde Fritz Rafetseder der Kulturpreis der Stadt Amstetten verliehen. Im selben Rahmen präsentiert Laura Rafetseder, Tochter von Fritz Rafetseder, ihre neue CD „Driven Creatures“.

Laudatio: Bürgermeisterin Ursula Puchebner

Die Laudatio auf Fritz Rafetseder hielt Bürgermeisterin Ursula Puchebner (SPÖ), die neben Rafetseders kulturellen Leistungen auch seinen kaufmännischen Leistungen als Lebensmittelhändler betonte.

Der Kulturpreis wurde ihm als Gründer und Motor des Kulturhofs Amstetten verliehen. 700 Veranstaltungen mit hochkarätigen Referenten habe der Kultuhof nach Amstetten gebracht. Mit diesen Veranstaltungen sei es Rafetseder gelungen, neue Formate der Kulturvermittlung zu etablieren. Formate, in denen die Werte Toleranz, Respekt und Wertschätzung im Zentrum standen. Besonders wichtig seien auch die Veranstaltungen, die sich kritisch mit politischen und wirtschaftlichen Belangen auseinander setzten. Schließlich erinnert Puchebner auch daran, dass Rafetseder Mitglied der Kultband „Ceterum Censeo“ war.

Ehre an Verein Kulturhof weiter gegeben

In seiner Dankesrede gab Rafetseder die Ehre an den Verein „Kulturhof“ weiter. Er erinnerte auch an die verstorbenen Mitglieder Manfred Wohlfahrt, Roman Mayerhofer und Andreas Steiner. Er danke auch Marianne Furtner, die eine Zeit lang die Obmannschaft des Kulturhofs inne hatte. Rafetseder überraschte das Publikum mit der Aussage, dass alle in etwa gleich alt seien: Nämlich 13,8 Milliarden Jahre. Damals entstand der Kosmos und damit auch die Materie aus der unsere Körper bestehen.

Hochkarätige Referenten

Vom Urknall leitete Rafetseder auf die Gründung des Kulturhofs über: „Wir sind Menschen, die sich über Philosophie, Ethik, Zeitgeschichte, Evolutionsbiologie und politische Ökonomie informieren wollen und holen uns dazu Experten.“ Die Liste der Referenten lässt sich sehen, denn dem Kulturhof gelang es, dank seines guten Rufs, hochkarätige Persönlichkeiten zu gewinnen.

Zusätzlich veranstaltet der Kulturhof auch kulturelle Events, die der sinnlichen Erfahrung dienen. Rafetseder: „Kunst ist Ausdruck der Freiheit.

Den musikalischen Teil des Abends eröffnete auch Fritz Rafetseder, der Bob Dylans Lied “Jokerman„ sang und auf der Elektronikorgel spielte

CD-Präsentation

Es folgte Laura Rafetseder, die Lieder ihrer aktuellen CD “Drive Creatures„ spielte. Ihre wunderbar gesungenen Lieder gehen sehr gut ins Ohr und die Texte sind es wert, sie genauer zu Gemüte zu führen. Rafetseder spielte ihre Gitarre sehr perkussiv und hatte für weitere Begleitung und geniale Soli Stephan “Stoney„ Steiner zur Seite, der Geige, Hamonika und Nyckelharpa spielte.Als krönenden Abschluss des Konzerts spielten Fritz Rafetseder, Laura Rafetseder und Stephan Steiner gemeinsam und Fritz Steiner beeindruckte mit seiner an Bob Dylan und Tom Waits erinnernden Stimme.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Aktionstage statt Einkaufsnacht

AMSTETTEN. Sogenannte „(Sh)Optimismus Aktionstage“ und weitere Aktivitäten wird es als Ersatz für die Einkaufsnacht geben, die coronabedingt nicht stattfinden kann.

Konzert Stalltänze: Junge Mostviertlerin gibt in Ardagger Einblicke in den Alltag einer Landwirtin
 VIDEO

Konzert „Stalltänze“: Junge Mostviertlerin gibt in Ardagger Einblicke in den Alltag einer Landwirtin

MOSTVIERTEL.  Die Künstlerin Barbara Maria Neu gibt mit einer Musikperformance Einblicke in den Alltag einer Landwirtin und räumt dabei mit Klischees auf.

Erfolgreiche Lebensmittelsammlung in Amstetten

AMSTETTEN. Über eine erfolgreiche Lebensmittelsammlung zugunsten der Hilfsorganisation ORA-International dürfen sich die beiden Initiatorinnen Schwester Cornelia und Schwester Irene vom Franziskanerorden ...

Herz des Mostviertels: Johannes Heuras als Obmann bestätigt

MOSTVIERTEL. Die Vertreter der Gemeinden Aschbach, Biberbach, Ertl, Seitenstetten, St. Peter in der Au, Wolfsbach und Weistrach trafen sich zur Generalversammlung der Kleinregion „Herz des Mostviertels“.  ...

Buchneuerscheinung: „Ampelrot - Geschichten auf dem Zebrastreifen“

MOSTVIERTEL. Fünf Mostviertler Autorinnen und Autoren haben gemeinsam das Buch „Ampelrot – Geschichten auf dem Zebrastreifen“ veröffentlicht. Herausgeber ist der Verein LiteraturFREUnDE. ...

Winklarner Kirche mit moderner Elektronik ausgestattet

WINKLARN. Mit großem persönlichen Einsatz und vielen Freiwilligenarbeitsstunden bekam die Pfarrkirche Winklarn einen neue elektronische Steuerung für das Läutwerk, die Beleuchtung ...

Amstettner Verkehrserziehungspark soll modernisiert werden

AMSTETTEN. Kinder gehören zu den gefährdetsten Verkehrsteilnehmern. Der Verkehrserziehungspark in der Jahnstraße dient ihnen als Fahrrad-Übungsgelände, das jedoch bereits ...

Amstettner Lauftreff: Der Startschuss ist gefallen

AMSTETTEN. Mit zweieinhalb monatiger Verspätung aufgrund des Coronavirus findet der Amstettner Lauftreff ab sofort donnerstags wieder statt.