„Natur im Garten“-Tipp: Blütenendfäule – was tun?

Hits: 150
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 01.08.2020 08:21 Uhr

NÖ. Wenn bei Paradeisern, Kürbissen oder Zucchinis vom Blütenansatz dunkle, eingesunkene Flecken ausgehen, liegt das an akutem Kalziummangel. Meist ist zwar genug davon im Boden, kann aber von der Pflanze nicht ausreichend aufgenommen werden. Blütenendfäule ist also kein schwerwiegendes Problem. Da es sich nicht um eine Erkrankung handelt, besteht auch keine Übertragungsgefahr.

Die Hauptursache ist entweder eine wechselhafte Wasserversorgung mit zweitweiser Staunässe, abgelöst von trockenen Phasen, oder ein zu hoher Salzgehalt im Boden etwa durch Überdüngung. Die Aufnahme von Kalzium wird blockiert und die Zellwände der am weitesten entfernten Pflanzenteile brechen zusammen. Deshalb kommt Blütenendfäule verstärkt bei Sorten mit sehr großen oder länglichen Früchten vor. Verbessert man die Wasserversorgung, bilden sich nachfolgende Früchte wieder normal aus.

Maßnahmen:

·       Die wichtigste Gegenmaßnahme ist eine ausgewogene Wasserzufuhr!

·       Überdüngung mit Stickstoff vermeiden

·       Algenkalk oder (kalkhaltiges) Gesteinsmehl bereits im Herbst in die Beete einarbeiten bzw. bei oder nach der Pflanzung oder beim Auftreten der Blütenendfäule streuen und oberflächlich einarbeiten bzw. mit Wasser einschwemmen

·       betroffene Früchte entfernen

 

Pflanzenschutzmittel sind nicht erforderlich, da es sich nicht um eine Krankheit, sondern um eine Mangelerscheinung handelt.

 

Weitere Informationen

„Natur im Garten“ Telefon

+43 (0)2742/74 333

gartentelefon@naturimgarten.at

www.naturimgarten.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



ORA-Lager in Ardagger leer: Arbeitskreis Albanienhilfe bittet um Spenden

ARDAGGER. Der Arbeitskreis Albanienhilfe organisiert Hilfsgütertransporte nach Albanien, zu Roma-Siedlungen in Ungarn und Rumänien und für ein Hilfsprojekt in Bulgarien. Derzeit ist das ...

„Wir helfen im Advent“: Karitativer Adventskalender in Amstetten

AMSTETTEN. Im Rahmen der Stadterneuerung (SAM) gibt es heuer erstmalig einen karitativen Adventkalender. Jeden Tag wird eine gute Tat auf der SAM-Website und der SAM-Facebookseite präsentiert. Interessierte ...

Amstettner Feuerwehren blicken auf einsatzreiches Jahr zurück

AMSTETTEN. Nach einem Ausnahme-Jahr ziehen die acht Feuerwehren des Abschnitts Amstetten-Stadt Bilanz.

Landjugend Euratsfeld hat gewählt

EURATSFELD. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die 73. Wahl der Landjugend Euratsfeld heuer online stattfinden.

Büchlein über das Leben und Wirken des Heiligen Nikolaus

AMSTETTEN. Ein Büchlein des Amstettner Katholischen Familienverbandes lädt ein, sich mit dem Leben und Wirken des beliebten Heiligen Nikolaus, der am 6. Dezember gefeiert wird, auseinanderzusetzen. ...

Bahnhof Hilm-Kematen umgebaut

KEMATEN/YBBS. Am Bahnhof Hilm-Kematen haben die ÖBB in den letzten zehn Monaten umfangreiche Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung gesetzt.

Landjugend Bezirk Haag wählte Vorstand

STADT HAAG. Der neue Vorstand der Landjugend Bezirk Haag hat nun Michael Kaltenbrunner als Obmann und Christina Pillgrab als Leiterin.

Natur im Garten-Tipp: Was tun gegen Trauermücken?

NÖ. Im Herbst, wenn Kübelpflanzen zur Überwinterung ins Haus kommen, sind nach wenigen Tagen oft kleine schwarze Mücken rund um die Pflanztöpfe zu beobachten.