Königsberger-Ludwig zur Sozialhilfe Neu: „Kinder sind die größten Verlierer“

Reinhard Leeb Reinhard Leeb, Tips Redaktion, 24.04.2019 14:10 Uhr

MOSTVIERTEL. Drei armutsgefährdete Geschwister verlieren mindestens 213 Euro im Monat.

„Kinder in jedem Bundesland sind die großen Verlierer der Kürzungen durch die Bundesregierung“, stellt die für Kinder- und Jugendhilfe zuständige Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) nach eingehender Analyse des Sozialhilfe-Grundsatzgesetzes fest.

„In Niederösterreich etwa verlieren drei armutsgefährdete Geschwister mindestens 213 Euro monatlich, vier Geschwister sogar 372 Euro“, rechnet Königsberger-Ludwig vor. Da das Gesetz auch für Kinder statt Mindeststandards nur starre Obergrenzen vorsieht, könnten die Verluste je nach Regelung in den Bundesländern sogar noch wesentlich höher ausfallen.

„Bei benachteiligten Kindern zu sparen, hat nichts mit Leistungsgerechtigkeit zu tun“, stellt die Landesrätin fest. „Im Gegensatz zu Menschen mit niedrigem Bildungs- oder Sprachniveau, die sich zumindest theoretisch durch eigenes Zutun von der pauschalen Kürzung befreien können, sind Kinder den Verschlechterungen wehrlos ausgesetzt.“

Sie erinnert daran, dass Menschen, die als Kind in Armut leben, im späteren Leben statistisch bildungsferner, ärmer, öfter und länger arbeitslos und öfter krank sind. „Das ist eine lose-lose-Situation – für die Kinder und für die Allgemeinheit. Ich fordere die Bundesregierung auf, diese unsozialen und ziellosen Kürzungen vor Beschlussfassung nach Ostern zu überdenken“, so Königsberger-Ludwig abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Niederösterreich räumte beim Redewettbewerb ab

NÖ/MOSTVIERTEL. Vergangenes Wochenende ging es auf nach Matrei. Dort war der Austragungsort des Bundesentscheids Reden & 4er Cup. Zwölf Redner und acht Teilnehmer des ...

Premiere der Rocky Horror Show begeisterte mit Extravaganz und geballter Erotik

AMSTETTEN. Der Musical Sommer Amstetten feiert heuer sein 30. Jubiläum. Aus diesem besonderen Anlass wird heuer Richard O„Briens Kultmusical “The Rocky Horror Show„ aufgeführt.

597 Unternehmensneugründungen in den Bezirken Amstetten und Waidhofen/Ybbs im Jahr 2018

MOSTVIERTEL. LR Petra Bohuslav (ÖVP) und LAbg. Michalea Hinterholzer (ÖVP) präsentieren: „Niederösterreich liegt mit 7.887 Neugründungen auf Platz 2“

Niederösterreich mit über 7.000 E-Autos federführend bei E-Mobilität

NÖ/MOSTVIERTEL. E-Mobilität ist die Antriebsform der Zukunft und bereits heute verfügbar. Dass die E-Autos in Niederösterreich bereits Einzug gehalten haben, untermauert die neueste ...

Altarmlauf in Wallsee bietet attraktives Programm für Hobbyläufer und Profis

WALLSEE. Am Sonntag, 21. Juli, findet wieder der Sparkasse Altarmlauf in Wallsee statt.

Gespräche mit Jugendlichen sollen Lärmbelästigung im Schulpark ein Ende bereiten

AMSTETTEN. Anrainer des Schulparks und Bewohner des Betreuten Wohnens beklagten sich schon des Öfteren über Lärmbelästigung. Nun wurden erste Maßnahmen gesetzt, um dem Problem ...

Erna Kranzl folgt Greti Gamper als Leiterin des Carla Amstetten nach

AMSTETTEN. Seit 1. Juli hat der Carla (Caritas Laden) Amstetten eine neue Leiterin: Erna Kranzl aus St. Georgen am Ybbsfelde wurde vergangene Woche mit einer kleinen Feier willkommen geheißen.

Online-Suchplattform Trace the Face vereinte zerrissene Familie
 VIDEO

Online-Suchplattform Trace the Face vereinte zerrissene Familie

AMSTETTEN. Seit 2013 gibt es beim Internationalen Roten Kreuz die Online-Suchplattform „Trace the Face“. Menschen, die aufgrund bewaffneter Konflikte, Katastrophen, Flucht, Vertreibung oder Migration ...