30 Jahre Obstbaumpflanzaktion

Hits: 49
Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 30.06.2022 08:48 Uhr

MOSTVIERTEL. Die diesjährige Obstbaumaktion im westlichen Niederösterreich blickt auf ihre Entstehungsgeschichte zurück und feiert 30 Jahre Streuobstauspflanzung im Mostviertel.

Im Zuge der niederösterreichischen Aktion „Natur ums Dorf“ wurden 1988 erstmals Obstbäume ausgepflanzt. 1992 war der Startschuss für die bis heute andauernde Erfolgsgeschichte der Auspflanzung von Hochstammobstbäumen im Mostviertel.

Landjugend Scheibbs

Durchgeführt wurde die Auspflanzung damals von der Landjugend Scheibbs, initiiert von dem damaligen Landjugendleiter Stellvertreter Anton Krenn: „Die Ortsgruppen der Landjugend im Bezirk Scheibbs wollten Umweltaktionen durchführen und kamen auf die Idee Bäume auszupflanzen. Damals kostete ein Baumpflanzset mit Verbissschutz, Pflock und Baum noch 50 Schilling.“

200.000 Hochstamm-Obstbäume ausgepflanzt

Seit den 1980er Jahren konnten so bereits 200.000 Hochstamm-Obstbäume ausgepflanzt werden, das entspricht einer Neuanlage von rund 2.000 Hektar Streuobstwiesen beziehungsweise -reihen. Mittlerweile wird das Projekt von der Leader-Region Moststraße betreut sowie von fünf weiteren Leader-Regionen unterstützt: Leader Region Eisenstraße, Südliches Waldviertel Nibelungengau, Mostviertel Mitte, Kamptal, Elsbeere-Wienerwald. Zusätzlich werden Pflegemaßnahmen, insbesondere Baumschnittkurse und Veredelungskurse zur jährlichen Obstbaumaktion angeboten.

Förderung

Das Projekt wird von Franz Lumesberger seitens der NÖ Agrarbezirksbehörde koordiniert: „Über den Niederösterreichischen Landschaftsfonds wird das Projekt zu 60 Prozent gefördert. Die restlichen Mittel sowie Unterstützungsleistungen kommen unter anderem von Teilnehmerbeiträgen, Sponsoren, örtlichen Unternehmern und den Leader-Regionen. Dafür möchte ich herzlich Danke sagen.“

Geplante Maßnahmen

Die Zukunft des Streuobstes im Mostviertel liegt insbesondere aber auch an den durchgeführten Maßnahmen der jeweiligen Akteure in den Regionen. „Wir freuen uns, die Obstbaumpflanzung auch weiterhin durchführen zu können. Seitens der Leader-Region Moststraße werden wir zudem wichtige Maßnahmen setzen, um die Kulturlandschaft zu erhalten. Geplant sind unter anderem Sortenbestimmungen, Kulturlandschaftsvermittlungen in Zusammenarbeit mit Schulen, Mikrobiom-Forschung, Produktentwicklung und ein internationaler Streuobstkongress 2023“, so Michaela Hinterholzer, Obfrau der Leader-Region Moststraße, zu den geplanten Maßnahmen in den kommenden Jahren.

Kommentar verfassen



Vier Amstettner Franziskanerinnen feierten Ordensjubiläen

AMSTETTEN. Seit 60 Jahren leben Schwester M. Fridoline Ritt und Schwester M. Romana Blumauer als Ordensfrauen in der Gemeinschaft der Amstettner Franziskanerinnen. Sie feierten daher ihre Diamantene Profess. ...

Revitalisierung des Ybbs-Unterlaufes: Baustelle besichtigt

BEZIRK AMSTETTEN/SCHEIBBS. In Schönegg (Gemeinde Steinakirchen am Forst) wurde die Ybbs als Pilotstrecke rechtsufrig aufgeweitet. Langfristiges Ziel ist es, durch die Wiederherstellung eines gewässertypischen ...

Musikalische Amstettnerin feierte runden Geburtstag

AMSTETTEN. Marianne Lehner ist als Musikerin und Chorleiterin einem breiten Publikum in Amstetten bekannt. Mit der Gestaltung von Messen, wie mit dem Ensemble Herz-Jesu, oder der Organisation von Konzerten ...

1.185 e-Fahrzeuge rollen im Bezirk Amstetten über die Straßen

BEZIRK AMSTETTEN. Die Elektromobilität ist längst im Bezirk Amstetten angekommen. Aktuell sind bereits 1.185 e-Fahrzeuge auf den Straßen der Region unterwegs, wie Landtagsabgeordneter Bürgermeister ...

Cross Country-Rennen rund um die Elisabeth Warte am Plattenberg

WEISTRACH. Am 4.September geht bei der Elisabeth Warte die 22. Auflage des Cross Country-Rennens rund um die Elisabeth Trophy über die Bühne.

Zusteller ließ Pakete verschwinden

OED-ÖHLING. Ein Paketzusteller soll von 26. Juli bis 9. August Pakete, die er ausliefern hätte sollen, geöffnet und Waren daraus entnommen haben. Die nicht  benötigten Pakete und Waren soll er laut ...

Bauernbund Strengberg lud zum Hofgespräch

STRENGBERG. Das traditionelle Hofgespräch des Bauernbundes Strengberg sorgte für interessante Diskussionen rund um die heimische Landwirtschaft. Obmann Wolfgang Dietl konnte Bauernbundpräsident Georg ...

Platz in Preinsbach wird neu gestaltet

PREINSBACH. Im Amstettner Ortsteil Preinsbach wird der Platz im Bereich des Gasthauses Zarl neugestaltet sowie der Kreuzungsbereich mit der Preinsbacher Straße neu asphaltiert. Die Arbeiten werden bis ...