Personalmangel in vielen Bereichen

Hits: 136
Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 14.08.2022 12:03 Uhr

AMSTETTEN. ÖVP-Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer äußerte sich in einem Pressegespräch zu Themen wie Wirtschaftslage, Pflege oder Kinderbetreuung.

„In vielen Branchen läuft es derzeit noch gut, man sieht aber da und dort bereits Gewitterwolken aufziehen“, bespricht die ÖVP-Politikerin die aktuelle Wirtschaftslage und verweist auf die Teuerung, die veränderte Kredit-Situation für Häuslbauer oder auf die schwankenden Energie- und Treibstoffpreise. „Der Treibstoffpreis sinkt an der Tankstelle nur marginal, während Mineralöl-Unternehmen wie BP oder Shell Übergewinne erzielen. Hier muss man auf EU-Ebene über Möglichkeiten nachdenken, diese Übergewinne abzuschöpfen“, so Hinterholzer.

Personalmangel

Ein Thema, das gekommen sei, um zu bleiben, sei der Personalmangel in vielen Sparten. Da auch andere EU-Staaten mit diesem Problem konfrontiert seien und man daher in Österreich nicht auf ausländische Arbeitskräfte hoffen dürfe, müsse man den Fokus auf zukünftige Arbeitskräfte in Österreich legen. „Kein Jugendlicher darf auf der Strecke bleiben. Es ist wichtig, jungen Menschen zu helfen, ihre Potenziale und Fähigkeiten herauszufinden und auszubauen“, erklärt die Politikerin.

Pflege

In Sachen Pflege ist es für Hinterholzer ein Erfolg, dass die Pflegereform auf Bundesebene mit 1,2 Milliarden Euro durchgegangen ist. Sie geht davon aus, dass die Maßnahmen mit Jänner 2023 greifen werden. Besonders wichtig ist der Landtagsabgeordneten auch der neue Bildungscampus im Landesklinikum Mauer, in dem die Pflegeschulen von Amstetten, Mauer und Scheibbs an einem Standort zusammengeführt wurden und der mit September in Betrieb geht.

Hinterholzer verweist auch auf die Bedeutung der Pflegelehre, der Ausweitung des Pflegeschwerpunkts in Berufsbildenden Höheren Schulen sowie auf die Bedeutung der geförderten Ausbildung für Umsteiger.

Kinderbetreuung

Ein großes Anliegen ist der Politikerin das Thema „Kinderbetreuung“. „Aktive Familienpolitik muss über Kinderbetreuung passieren. Gute Kinderbetreuungseinrichtungen sind eine Visitenkarte für Gemeinden, stellen aber finanziell eine große Herausforderung dar. Vor allem bei der Kleinkinderbetreuung wird eine gemeindeübergreifende Zusammenarbeit wichtig sein“, so Hinterholzer. Das Land plane für den Herbst eine Kindergarten-Offensive. Einen wie von der Opposition geforderten Rechtsanspruch auf kostenlose Ganztagsbetreuung von Kindern sieht die Landtagsabgeordnete kritisch: „In manchen ländlichen Gemeinden besteht schlichtweg nicht der Bedarf an Ganztagsbetreuung. Das ist nicht zu Ende gedacht“, so Hinterholzer.

Kommentar verfassen



Höheren Tourismusschule St. Pölten: 50 Jahre, 50 Hauben

ST. PÖLTEN/AMSTETTEN. Die HTS St. Pölten, die Privatschule der Wirtschaftskammer, lud zum 50. Geburtstag in die Räume des WIFI St. Pölten. Mit dabei waren auch Schüler aus Amstetten.

Brandschutz-Übung im Landesklinikum Amstetten

AMSTETTEN. Im Landesklinikum Amstetten fand die verpflichtende Brandschutzschulung für Mitarbeiter statt. Der Brandschutz ist zwar in der täglichen Arbeitspraxis im Klinikum kein akutes Thema, dennoch ...

Gemeinden kooperieren bei Kleinkindbetreuung

BEZIRK AMSTETTEN. Das Reformpaket im Bereich Kinderbetreuung des Landes NÖ war zentraler Tagesordnungspunkt in der letzten Sitzung der NÖ Kleinregion Herz des Mostviertels in der Gastgebergemeinde Ertl. ...

Verkehrserziehungsaktion „Nimm dir Zeit für meine Sicherheit“ zu Gast in Kematen/Ybbs

KEMATEN/YBBS. Mit der Aktion „Nimm dir Zeit für meine Sicherheit“ greifen die AUVA-Landesstelle Wien und das KFV die Thematik „Schnellfahren“ vor Schulen auf und leisten einen wichtigen Beitrag ...

Neuer Radweg in Weistrach eröffnet

WEISTRACH. Eine neue Radverbindung zwischen dem Ortskern und der Firma Brekner soll zur Verkehrssicherheit und zur Erhöhung des Radanteils im Alltagsverkehr beitragen.

Atemschutzausbildung bei der Feuerwehr Greinsfurth

AMSTETTEN/GREINSFURTH. „Brandheiße und praxisnahe Szenarien“ übten 306 Feuerwehrkameraden aus den Bezirken Amstetten, Melk, Lilienfeld und Scheibbs am Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Greinsfurth. ...

Parteien ziehen nach Halbzeit Bilanz

BEZIRK. ÖVP und SPÖ blicken nach eineinhalb Jahren Gemeinderatsperiode zurück – und zugleich in die Zukunft.

Gerhard Riegler verjüngt das ASKÖ Bezirksteam als neuer Obmann

AMSTETTEN. Der ASKÖ Bezirksverband, dem 65 Vereine aus den politischen Bezirken Amstetten, Melk und Scheibbs angehören, stellte die Weichen für die bis 2025 dauernde Funktionsperiode. In die Funktion ...