Revitalisierung des Ybbs-Unterlaufes: Baustelle besichtigt

Hits: 74
Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 19.08.2022 09:08 Uhr

BEZIRK AMSTETTEN/SCHEIBBS. In Schönegg (Gemeinde Steinakirchen am Forst) wurde die Ybbs als Pilotstrecke rechtsufrig aufgeweitet. Langfristiges Ziel ist es, durch die Wiederherstellung eines gewässertypischen Flussbettes die Lebensräume zu verbessern. Nun fand unter der Leitung von Michaela Pfaffeneder, der Obfrau des Ybbs-Unterlauf-Wasserverbandes, ein Baustellenbesuch statt. Sie konnte unter anderem den ÖVP-Landtagsabgeordneten Anton Erber begrüßen. 

Das bestehende Projekt soll nun flussaufwärts um 800 Meter verlängert werden. „Damit soll ein naturnaher Flussabschnitt entstehen, der die Ausbildung nachhaltiger, selbst reproduzierender Fischbestände und damit die Erreichung eines guten fischökologischen Zustandes erwarten lässt“, erklärt Pfaffeneder. Zugleich sei der Abschnitt aber auch ausreichend lang, um eine langfristige Sohlstabilisierung ohne Sohlrampen zu ermöglichen. Insgesamt soll dieser Abschnitt als Pilotmaßnahme für die langfristige Revitalisierung des Ybbs-Unterlaufes flussab Amstetten dienen.

„Naturnaher Wasserbau“

„Für den naturnahmen Wasserbau ist heute die Erhaltung des typischen Flusslandschaftsbildes, die Verbesserung beziehungsweise Erhaltung der Lebensräume für Tiere und Pflanzen sowie die Schaffung von Retentionsräumen und die Erweiterung des Erholungswertes für den Menschen von besonderer Bedeutung“, betont Pfaffeneder. Baubeginn dieses Projektes war im Jänner 2022, die planmäßige Fertigstellung soll Ende des Jahres 2022 erfolgen. Die Gesamtprojektkosten belaufen sich laut Pfaffeneder auf eine Million Euro, wobei der Bund für 600.000, der NÖ Landschaftsfonds für 300.000 Euro sowie der Wasserverband Ybbs-Unterlauf für 100.000 Euro aufkommt.

Kommentar verfassen



Höheren Tourismusschule St. Pölten: 50 Jahre, 50 Hauben

ST. PÖLTEN/AMSTETTEN. Die HTS St. Pölten, die Privatschule der Wirtschaftskammer, lud zum 50. Geburtstag in die Räume des WIFI St. Pölten. Mit dabei waren auch Schüler aus Amstetten.

Brandschutz-Übung im Landesklinikum Amstetten

AMSTETTEN. Im Landesklinikum Amstetten fand die verpflichtende Brandschutzschulung für Mitarbeiter statt. Der Brandschutz ist zwar in der täglichen Arbeitspraxis im Klinikum kein akutes Thema, dennoch ...

Gemeinden kooperieren bei Kleinkindbetreuung

BEZIRK AMSTETTEN. Das Reformpaket im Bereich Kinderbetreuung des Landes NÖ war zentraler Tagesordnungspunkt in der letzten Sitzung der NÖ Kleinregion Herz des Mostviertels in der Gastgebergemeinde Ertl. ...

Verkehrserziehungsaktion „Nimm dir Zeit für meine Sicherheit“ zu Gast in Kematen/Ybbs

KEMATEN/YBBS. Mit der Aktion „Nimm dir Zeit für meine Sicherheit“ greifen die AUVA-Landesstelle Wien und das KFV die Thematik „Schnellfahren“ vor Schulen auf und leisten einen wichtigen Beitrag ...

Neuer Radweg in Weistrach eröffnet

WEISTRACH. Eine neue Radverbindung zwischen dem Ortskern und der Firma Brekner soll zur Verkehrssicherheit und zur Erhöhung des Radanteils im Alltagsverkehr beitragen.

Atemschutzausbildung bei der Feuerwehr Greinsfurth

AMSTETTEN/GREINSFURTH. „Brandheiße und praxisnahe Szenarien“ übten 306 Feuerwehrkameraden aus den Bezirken Amstetten, Melk, Lilienfeld und Scheibbs am Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Greinsfurth. ...

Parteien ziehen nach Halbzeit Bilanz

BEZIRK. ÖVP und SPÖ blicken nach eineinhalb Jahren Gemeinderatsperiode zurück – und zugleich in die Zukunft.

Gerhard Riegler verjüngt das ASKÖ Bezirksteam als neuer Obmann

AMSTETTEN. Der ASKÖ Bezirksverband, dem 65 Vereine aus den politischen Bezirken Amstetten, Melk und Scheibbs angehören, stellte die Weichen für die bis 2025 dauernde Funktionsperiode. In die Funktion ...