Riegler Holzernte GmbH insolvent – Sanierung wird angestrebt

Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 02.12.2022 15:22 Uhr

AMSTETTEN. Über das Vermögen des niederösterreichischen Holzhandelsunternehmens Riegler Holzernte GmbH in Amstetten wurde heute Freitag (2. Dezember) am Landesgericht St. Pölten ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Dies berichtet der Kreditschutzverband von 1870 (KSV 1870) in einer Aussendung.

Das Schuldnerunternehmen betreibt einerseits einen Holzgroßhandel, andererseits ist es auch mit Holzschlägerungen befasst. Laut Schuldnerangaben führten die Steigerungen der Treibstoff- und Betriebsstoffpreise sowie Schwierigkeiten bei der Auftragserfüllung aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle beim Personal zum Eingeständnis der Zahlungsunfähigkeit. Laut Schuldnerangaben betragen die Verbindlichkeiten rund 600.000 Euro.

20 Gläubiger und 9 Dienstnehmer betroffen

Rund 20 Gläubiger sowie neun Dienstnehmer sind von der Insolvenzeröffnung betroffen. Diese können nun ihre Forderungen bis zum 17. Jänner 2023 bei Gericht anmelden. Die Berichts- und Prüfungstagsatzung findet am 31. Jänner 2023 statt. Die für das weitere Schicksal des Schuldnerunternehmens entscheidende Sanierungsplantagsatzung wurde für den 28. Februar 2023 anberaumt, so Jürgen Gebauer vom KSV1870.  

Quote von 20 Prozent

Das Unternehmen bietet seinen Gläubigern im Sanierungsplanantrag eine Quote von 20 Prozent zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes. Die Finanzierung des Sanierungsplans soll nach Durchführung von Restrukturierungsmaßnahmen aus dem Fortbetrieb des Unternehmens erfolgen. Zum Insolvenzverwalter wurde der Amstettner Rechtsanwalt Sebastian Feigl bestellt. Dieser wird in den nächsten Wochen zu prüfen haben, ob die Sanierungsbestrebungen des Schuldnerunternehmens aufrechterhalten werden können.

Quelle: KSV1870

Kommentar verfassen



Schauspiel „Die Tür nebenan“ in der Johann Pölz-Halle

AMSTETTEN. Am 29. März ist in der Johann Pölz-Halle Fabrice Roger-Lacans Schauspiel „Die Tür nebenan“ zu sehen.

Initiative „Willkommen Mensch“ lud zu großem Fest

AMSTETTEN. „Gemeinsam ins neue Jahr“ - unter diesem Motto fand im Veranstaltungslokal Mozart ein Fest statt. Rund 200 Ukrainer und Österreicher konnten dabei einen Einblick in die jeweilige Kultur ...

„Für HaaG“ bringt Misstrauensantrag ein

HAAG. Die neun Mandatare der Bürgerliste Für HaaG haben – wie in der Vorwoche angedroht – einen Misstrauensantrag gegen ÖVP-Bürgermeister Lukas Michlmayr bei ÖVP-Vizebürgermeister Anton Pfaffeneder ...

ecoplus: Wirtschaftsraum Amstetten entwickelt sich dynamisch

BEZIRK AMSTETTEN. Der Bezirk hat sich in den vergangenen Jahren zu einer prosperierenden Wirtschaftsregion mit großem Zukunftspotenzial entwickelt.

Schachklub Amstetten erleidet Auswärts-Niederlage

AMSTETTEN. Die zweite Mannschaft des Schachklubs Amstetten ist in der 5. Runde der 2. Klasse Mostviertel auswärts gegen das fünfte Team des SV Amstetten, dem Erstplatzierten, zu einem „harten Gefecht“ ...

Urnaut nicht mehr VCA-Trainer

AMSTETTEN. Der VCA Amstetten NÖ und sein Trainer Andrej Urnaut gehen ab sofort aufgrund von „Auffassungsunterschieden im Hinblick auf die sportliche Entwicklung und Zukunft der Mannschaft“ getrennte ...

Schlägerung in Haag muss verhindert werden

HAAG. Ein Anrainer aus der Buchenstraße in Haag, Edi Hartlauer, hat sich an den Bezirkssprecher der Grünen Amstetten, Dominic Hörlezeder, gewandt. Ihm ist zu Ohren gekommen, dass der Grundbesitzer des ...

Wirtschaftskammer lud zu Neujahrsempfang

AMSTETTEN. Die Bezirksstelle der Wirtschaftskammer hat Unternehmer der Region zum Neujahrsempfang eingeladen.