NÖ Wirtschaftsbund: Abschaffung des Interessentenbeitrages „bringt dauerhafte Entlastung für die Unternehmen im Bezirk Amstetten“

Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 31.05.2023 12:41 Uhr

BEZIRK AMSTETTEN. Der NÖ Wirtschaftsbund begrüßt die endgültige Abschaffung der NÖ Tourismusabgabe „als wesentliche Erleichterung für die regionalen Betriebe.“

„Wir befinden uns nach wie vor in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten und niemand kann voraussagen, wie sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiterentwickeln. Die endgültige Abschaffung des Interessentenbeitrages ist daher ein wichtiger Schritt zur Entlastung der niederösterreichischen Betriebe“, so Wirtschaftsbund Landesobmann WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker.

Der NÖ Wirtschaftsbund habe sich bereits in den vergangenen drei Jahren für die Aussetzung der Abgabe eingesetzt und vehement auf eine endgültige Abschaffung gedrängt. Mit dem Beschluss im NÖ Landtag werde nun eine wichtige Forderung des Wirtschaftsbundes umgesetzt.

„Gebot der Stunde“

„Die NÖ Tourismusabgabe musste nicht nur von im Tourismus tätigen Unternehmen entrichtet werden, sondern auch von persönlichen Dienstleistern wie Frisören und Kosmetikern sowie Gewerbe- und Handwerksbetrieben“, sagt WBNÖ Direktor Harald Servus. Die hohen Energiekosten und der Arbeitskräftemangel würden die heimischen Unternehmer noch länger beschäftigen und nahezu alle Branchen betreffen.

„Von einer Normalität in den Betrieben sind wir weit entfernt“, sagt Servus. Es sei daher ein „Gebot der Stunde“, weitere Entlastungsmaßnahmen zu setzen.

Nächtigungstaxe wurde vereinheitlicht

Abgesehen von der Abschaffung der NÖ Tourismusabgabe werde die Nächtigungstaxe im Zuge der Neuordnung der Tourismusfinanzierung vereinheitlicht und auf ein im nationalen und internationalen Vergleich übliches Niveau angepasst.

Es sei wichtig, dass die Einnahmen daraus der Entwicklung, Verbesserung und Vermarktung des Tourismus gewidmet wurden und damit den Unternehmen der Tourismusbranche zugutekommen.

Entlastung pro Betrieb und Jahr: bis zu 2.300 Euro

Mit der Abschaffung der Tourismusabgabe würden niederösterreichische Betriebe quer über das gesamte Branchenspektrum um rund 10 Millionen Euro pro Jahr entlastet. Für den einzelnen Betrieb betrage die Entlastung bis zu 2.300 Euro pro Jahr.

„Das Wegfallen der Tourismusabgabe betrifft viele Betriebe in unserem Bezirk und bringt eine wichtige Erleichterung für die betroffenen Unternehmen,“ betont der Obmann der Wirtschaftsbund-Bezirksgruppe Amstetten Gottfried Pilz.

Kommentar verfassen



Amstettner Großhandel Schüller ehrte Mitarbeiter

AMSTETTEN. Die Firma Schüller GmbH aus Amstetten ehrte ihre langjährigen Mitarbeiter und bedankte sich für deren Firmentreue.

Caritas Familienberatung: Erweiterte Erreichbarkeit unter neuer Nummer

NÖ. Die Caritas Familien- und Männerberatung der Diözese St. Pölten ist ab Oktober unter der neuen zentralen Nummer 0676 838448384 von Montag bis Donnerstag von 9-17 Uhr und am Freitag von 9-14 Uhr ...

Ybbstalradweg: Kritik von mehreren Seiten

AMSTETTEN/HAUSMENING. Die geplante Änderung der Routenführung des Ybbstalradweges lässt weiterhin die Wogen hochgehen. Nun hat sich die Bürgerinitiative „Rettet die Forstheide“ per offenem Brief ...

Schachklub Amstetten 1 weiterhin an Tabellenspitze

AMSTETTEN. Am Freitag, 29. September 2023, trat der Aufsteiger, Schachklub Amstetten 1, zu Hause zur zweiten Runde gegen die routinierten Gäste von SG Wienerwald 1 an. Interessanterweise galten die ...

Schachklub Amstetten 1 weiterhin an Tabellenspitze

AMSTETTEN. Am Freitag, 29. September 2023, trat der Aufsteiger, Schachklub Amstetten 1, zu Hause zur zweiten Runde gegen die routinierten Gäste von SG Wienerwald 1 an. Interessanterweise galten die ...

USV Lehner Oed/Zeillern spielt jetzt in der Antares Arena Oed

OED/ZEILLERN. Antares-NetlogiX ist ab sofort beim Fußballverein USV Lehner Oed/Zeillern als Sponsor an Bord. Die IT Security-Spezialisten aus Amstetten sind mindestens fünf Jahre lang Namenspatron der ...

Neues Brustgesundheitszentrum am Landesklinikum Amstetten

AMSTETTEN. Anlässlich des internationalen Weltbrustkrebstages am 1. Oktober wurde im Landesklinikum Amstetten der neue Brustgesundheits-Schwerpunkt vorgestellt.

NÖ Lernwerkstatt bietet kostenlose digitale Lernbegleitung

BEZIRK AMSTETTEN. Seit 25. September besteht für Familienpassinhaber die Möglichkeit, sich bei der NÖ Lernwerkstatt für acht kostenlose Stunden digitaler Lernbegleitung anzumelden.