Mittwoch 10. April 2024
KW 15


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Beruflicher Wiedereinstieg nach Langzeitkrankenstand mit fit2work

Michaela Aichinger, 29.01.2024 07:41

NÖ. Menschen mit einer onkologischen Erkrankung befinden sich oft für längere Zeit im Krankenstand und der berufliche Wiedereinstieg kann mit vielen Fragezeichen versehen sein. Betroffene können sich bei fit2work kostenlose Unterstützung bei der Klärung dieser Fragen holen.

Menschen mit Krebserkrankungen befinden sich oft für lange Zeit im Krankenstand und der berufliche Wiedereinstieg kann mit vielen Fragezeichen versehen sein. Bei all diesen Fragen unterstützt fit2work kostenlos. (Foto: fit2work/Hinterlechner)
Menschen mit Krebserkrankungen befinden sich oft für lange Zeit im Krankenstand und der berufliche Wiedereinstieg kann mit vielen Fragezeichen versehen sein. Bei all diesen Fragen unterstützt fit2work kostenlos. (Foto: fit2work/Hinterlechner)

Das Beratungsprogramm fit2work hilft bei Fragestellungen rund um das Thema Gesundheit und Wiedereinstieg in den Job – so natürlich auch nach einer Krebserkrankung. Konkret kann das etwa Unterstützung bei der Beantragung eines Reha-Aufenthalts sein oder falls notwendig, eines Reha-Anschlussverfahrens.

Weiters assistiert fit2work bei der Beantragung eines Behindertenpasses, der von Menschen, die von einer onkologischen Erkrankung betroffen sind, beantragt werden kann.

Wiedereingliederungsteilzeit

Über besondere Expertise verfügt fit2work beim Thema Wiedereingliederungsteilzeit (WIETZ) – 2023 hat fit2work rund 5.600 Erstberatungen österreichweit zu diesem Thema durchgeführt. Für Menschen, die in einem aufrechten Dienstverhältnis sind, ist eine sogenannte Wiedereingliederungsteilzeit eine attraktive Möglichkeit, nach einer Erkrankung wieder in den Job einzusteigen.

Wer zumindest drei Monate beim Arbeitgeber beschäftigt, sechs Wochen durchgehend im Krankenstand war und die Zustimmung durch den Arbeitgeber hat, kann einen Antrag stellen. In einer WIETZ kann die Arbeitszeit um maximal 50 Prozent reduziert werden, der daraus entstehende Lohn- oder Gehaltsverlust wird von der zuständigen Krankenkasse abgefedert.

Beruflich umorientieren

Und auch Personen, die sich nach langer Erkrankung beruflich umorientieren müssen, sind bei fit2work gut aufgehoben. Die Berater haben einen Überblick über das aktuelle Angebot in der jeweiligen Region und können zu anderen Institutionen vermitteln, die beim Thema berufliche Neuorientierung unterstützen.

Ansprechpartner können hier etwa das Arbeitsmarktservice (AMS), die Pensionsversicherungsanstalt (PVA), die regionalen Stellen der Bildungsberatung oder auch andere Einrichtungen sein. Im Rahmen eines fit2work-Casemanagements erhalten Kunden in diesem Prozess der Umorientierung auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratung und Begleitung.

fit2work unterstützt auch Betriebe

Aus betrieblicher Sicht kann fit2work Betriebe dabei unterstützen, Mitarbeiter nach einem Langzeitkrankenstand wieder gut einzugliedern und ein betriebliches Eingliederungsmanagement auf- oder auszubauen. Auch das Angebot der Betriebsberatung ist kostenfrei.

Hintergrundinfos über fit2work

fit2work ist ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft und des Sozialministeriumservice, welches Personen bei körperlichen und seelischen Belastungen unterstützt und diese zurück in ein gesundes Arbeitsleben begleitet.

Das Angebot steht allen Menschen im erwerbsfähigen Alter mit gesundheitlichen Einschränkungen zur Verfügung, natürlich auch Personen, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind.

23.000 Erstberatungen

Im Jahr 2023 hat das Team von fit2work österreichweit rund 23.000 Erstberatungen durchgeführt, etwa 5.600 davon betrafen die Wiedereingliederungsteilzeit (rund 25 Prozent).

fit2work unterstützt auch Unternehmen dabei, die Arbeitsfähigkeit ihrer Mitarbeiter wiederherzustellen und zu erhalten. Die Beratungsleistungen sind für Personen und Unternehmen zu 100 Prozent gefördert – also kostenfrei.

Ein Anruf an der fit2work-Hotline genügt, um innerhalb von wenigen Werktagen einen unverbindlichen Erstberatungstermin zu vereinbaren.

Die Betriebsberater laden Unternehmen ein, sich über das kostenlose Angebot für Unternehmen zu informieren. Ein unverbindliches Informationsgespräch ist jederzeit möglich.

fit2work wird finanziert durch das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft, das Sozialministeriumservice, das AMS, die PVA, die ÖGK und die AUVA.

Alle Infos unter:

www.fit2work.at

fit2work-Hotline: 0800 500 118 (Mo. bis Do. von 8 bis 18 Uhr, Fr. von 8 bis 16 Uhr)


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Großer Volleyball-Saisonabschluss in der Pölz-Halle Amstetten

Großer Volleyball-Saisonabschluss in der Pölz-Halle Amstetten

AMSTETTEN. Die Saison 2023/24 war nicht die beste des VCA Amstetten NÖ in den letzten Jahren, trotzdem endet sie am Wochenende mit einem Highlight. ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
Volkshochschule Amstetten gestaltet Schwerpunktprogramm für Kinder- und Freizeitbetreuer

Volkshochschule Amstetten gestaltet Schwerpunktprogramm für Kinder- und Freizeitbetreuer

AMSTETTEN. Die Volkshochschule Amstetten bietet für Mitarbeiter in der Kinder- und Freizeitbetreuung 20 Einzelveranstaltungen an, die zur Weiterbildung ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
„Verstehen wir uns?“: Wirtschaftskammer NÖ hat Generationenmanagement im Blick

„Verstehen wir uns?“: Wirtschaftskammer NÖ hat Generationenmanagement im Blick

MOSTVIERTEL. Talente finden und gute Mitarbeiter halten: Bei Welser Profile in Gresten wurden bei einer Veranstaltung konkrete Ansätze aus der ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
Bezirk Amstetten freut sich über 70 neue Feuerwehr-Mitglieder photo_library

Bezirk Amstetten freut sich über 70 neue Feuerwehr-Mitglieder

BEZIRK. Der Bezirk Amstetten ist nun um über 70, zumeist junge Feuerwehrmitglieder reicher. 40 Mitglieder von Feuerwehren aus dem Abschnitt ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
Trockenrasen-Buffet in der Forstheide ist eröffnet photo_library

Trockenrasen-Buffet in der Forstheide ist eröffnet

AMSTETTEN. Futterquelle für Schmetterlinge und Insekten: Auf Initiative der Firma M. Swarovski GmbH fand mit Unterstützung von den Bundesforsten, ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
Junger Feuerwehr-Historiker restaurierte Uralt-Uniform

Junger Feuerwehr-Historiker restaurierte Uralt-Uniform

AMSTETTEN. In mühevoller Arbeit hat Julian Blaschek, Abschnittssachbearbeiter für Feuerwehrgeschichte, eine alte Feuerwehr-Jacke restauriert, ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
Feuerwehr Weistrach lädt zu zweitägigem Fest

Feuerwehr Weistrach lädt zu zweitägigem Fest

WEISTRACH. Die Freiwillige Feuerwehr Weistrach veranstaltet von 20. bis 21. April ihr Feuerwehrfest. 

Tips - total regional Michaela Aichinger
Italienische und spanische Melodien bei Klassik im Schloss in St. Peter/Au

Italienische und spanische Melodien bei "Klassik im Schloss" in St. Peter/Au

SANKT PETER/AU. Im Schloss Sankt Peter/Au geht am 1. Mai ein italienisch-spanischer Kammermusikabend unter dem Titel „Música Sonora - Klangvolle ...

Tips - total regional Michaela Aichinger