Pfarrcaritas in Braunau: Corona veränderte Rituale

Hits: 105
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 23.09.2020 17:00 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Rund 840 Kinder werden derzeit im Bezirk Braunau in den Caritas-Einrichtungen betreut. Seit Corona gab es vor allem Änderungen bei den Ritualen, wie Eva Berger von der Caritas-Fachstelle berichtet.

Derzeit gibt es insgesamt 16 Pfarrcaritas- oder Caritas-Einrichtungen in der Region, betreut werden 46 Gruppen mit 840 Kindern. „Im Mittelpunkt steht immer das Kind mit seinen Bedürfnissen. Darauf reagieren die pädagogischen Fachkräfte. Die Kinder entdecken die Welt und lernen im Spiel, sich in ihr zurechtzufinden“, erklärt Caritas-Mitarbeiterin Eva Berger. Sie ist zuständig für die kirchlichen Kindergärten, Krabbelstuben und Horte im Bezirk.

Veränderungen durch Corona

Durch die Corona-Pandemie haben sich die kindlichen Bedürfnisse manchmal verändert. „Ob und wie sehr Kinder die momentane Situation als belastend empfinden, hängt stark davon ab, wie Erwachsene in ihrem Umfeld reagieren. Sie sind Vorbild und Orientierungshilfe für Kinder“, berichtet Berger.

„Der pädagogische Alltag hat sich nicht gravierend verändert, allerdings gewisse Rituale.“ Während zuvor das Händeschütteln üblich war, müssen jetzt Alternativen wie Winken oder das Berühren mit den Ellenbogen vorgelebt werden. Abstand muss eingehalten werden, etwa beim Essen.

Gerade jetzt ist das pädagogische Fachpersonal gefordert. Es gilt, mit Feingefühl auf die Sorgen der Kinder zu reagieren, über Gefühle zu sprechen, die Angst zu benennen und die Situation gemeinsam zu verstehen, so Berger.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Einsatz stoppte Übung

MAUERKIRCHEN. Die Freiwillige Feuerwehr Mauerkirchen absolvierte eine kräftezehrende Herbstübung.

Regionalforum der SPÖ in Höhnhart

HÖHNHART. Bei einer Gesprächsrunde der SPÖ in Höhnhart konnten interessierte Bürger mit Experten darüber diskutieren, wie das neue Oberösterreich aussehen soll.

Aktionen im Winter in Braunau und Simbach geplant

BRAUNAU/SIMBACH. Nach den Kampagnen „Wir sind Sommer“ und dem „Herbstrauschen“ plant das Stadtmarketing von Braunau und Simbach spannende Aktionen für die Wintermonate.

Krankenhaus bei Staatspreis ausgezeichnet

BRAUNAU. Das Braunauer Krankenhaus wurde beim Staatspreis „Familie & Beruf“ für das Projekt „Gute Nacht(dienst)betreuung in St. Josef“ ausgezeichnet.

Nachhaltigkeitsaktivitäten bei der Amag

BRAUNAU-RANSHOFEN. Der Aluminiumkonzern Amag mit Hauptstandort in Ranshofen hat das ASI-Zertifikat für seine umfassenden Nachhaltigkeitsaktivitäten erhalten. Das Unternehmen bezeichnet das Thema ...

Umfassende Beratung für Menschen mit Migrationshintergrund

BEZIRK BRAUNAU. Der Verein migrare bietet Menschen mit Migrationshintergrund Beratung in nahezu allen Lebenslagen. Dazu gehören rechtliche Angelegenheiten, aber auch soziales, finanzielles oder Fragen ...

SPÖ will Ortsplatz in St. Veit neu gestalten

ST. VEIT. Die Neugestaltung des Ortsplatzes in St. Veit stand im Mittelpunkt der Bürgertour von SPÖ-Landtagsklubobmann Christian Makor in der Gemeinde.

Aspacher Gstanzlsingen erneut verschoben

ASPACH. Das Aspacher Gstanzlsingen muss aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation erneut verschoben werden.