Uttendorfer Heckenlabyrinth erfreut sich großer Beliebtheit

Hits: 294
Die als Labyrinth angelegte Anlage in Uttendorf ist frei zugänglich. (Foto: Hans Luttinger)
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 08.05.2021 08:30 Uhr

HELPFAU-UTTENDORF. Auf eine private Initiative hin ging es 2005 mit der Anpflanzung einer Streuobstwiese los, seit 2016 ist das Mattigtaler Heckenlabyrinth der Menschenrechte (MHM) öffentlich zugänglich. Mittlerweile hat sich das bislang größte Heckenlabyrinth Österreichs zu einem attraktiven Ausflugsziel entwickelt.

Auf einer Fläche von rund 3.000 Quadratmetern erstreckt sich in Uttendorf das größte Heckenlabyrinth Österreichs. Es ist frei zugänglich und dient als Ausflugsziel, Naherholungsort sowie Ort der Menschenrechtsbildung. Die private Initiative zu diesem Vorhaben reicht auf erste Pflanzungen im Jahr 2005 zurück. Jugendgruppen des Friedensbezirks Braunau nahmen im Anschluss auf einem ehemaligen Acker der Zeckauer- sölde im Jahr 2010 die erforderliche Heckenpflanzung vor. Seit der Eröffnung 2016 entwickelte sich das Labyrinth zu einem beliebten Naherholungsziel für Einheimische und auch Gäste von auswärts. „Dem Gästebuch ist zu entnehmen, dass im MHM nicht nur Vereine und Schulklassen, sondern auch Familien mit Kindern besonders gern den Lauf der Jahreszeiten genießen“, erzählt Initiator Norbert Knoll.

Durch Pandemie kommen viele Besucher

Gerade auch in Zeiten der Pandemie erfreute sich das Labyrinth zuletzt immer größerer Beliebtheit. Es liegt in der Nähe des Mattigtalradwegs und keine drei Kilometer von den drei Gemeinden Burgkirchen, Mauerkirchen und Uttendorf entfernt. „Am schönsten ist es im Labyrinth zwar im Sommer, wenn in der Mitte der Lavendel blüht und die Hummeln und Schmetterlinge sich auch an den Lindenblüten laben, aber es ist jetzt auch schön, wo alles zu grünen beginnt und die Blüte der Dirndlsträucher von der Blüte der Kirschbäume abgelöst wird“, so Knoll. Für die Zukunft sind neben den Erhaltungsarbeiten lediglich kleinere Ergänzungen, wie etwa Schautafeln geplant.

Kommentar verfassen



Mit der Kraft der Sonne „tanken“

BRAUNAU. In Braunau hat Ecodrom als erstes Tankstellenunternehmen einen integrierten E-Schnelllader mit Strom aus einer eigenen Photovoltaikanlage eröffnet.

20-Jähriger bedrohte Taxilenker mit Waffe

BRAUNAU. Weil er den Restbetrag von 20 Euro für seinen Taxifahrt nicht bezahlen wollte, zückte ein 20-jähriger Fahrgast am Samstag eine Faustfeuerwaffe und bedrohte den 40-jährigen ...

Jungbauern setzten mit riesigem Bilderrahmen Land(wirt)schaft in Szene

BEZIRK BRAUNAU. Ein übergroßer Bilderrahmen macht ab sofort in der Gemeinde Roßbach auf die Leistungen der Jungbauern des Bezirks aufmerksam.

Braunauer Kultursommer 2021 bietet ab 9. Juli buntes Programm

BRAUNAU. In Kooperation mit dem Verein „Hoferie“ präsentiert das grenzübergreifende bauhoftheater braunau den „Braunauer Kultursommer 2021“. Dieser bietet von 9. Juli bis 7. August fast einen ...

Brückenbeflaggung als Zeichen guter Nachbarschaft

HOCHBURG-ACH/BURGHAUSEN. Als ein Zeichen der guten Nachbarschaft zwischen „drent und herent“ in Hochburg-Ach und Burghausen und als Statement nach den letzten Monaten, die durch Corona zu einer zeitweisen ...

Zweimal Gold für starken Lindlbauer

BRAUNAU. Nach seinem Erfolg bei den Landesmeisterschaften konnte Jakob Lindlbauer vom ÖTB TV Braunau seinen Siegeszug auch bei den Staatsmeisterschaften in Graz fortsetzen.

Mittermeiers Jubiläums-Tour

BURGKIRCHEN AN DER ALZ. 25 Jahre nach seinem großen Erfolg mit seinem Stand-up Comedy-Programm „Zapped!“ feiert Michael Mittermeier auf seiner Jubiläumstour zum 25-jährigen Bestehen seines Erfolgsprogramms ...

Großer Zuspruch für neue Beachvolleyball-Liga

BEZIRK BRAUNAU/MUNDERFING. Mit der Öffnung des Sports startete auch das Pilotprojekt „Austrian Beach Volleyball League“ in Oberösterreich.