In der Pension den Traum einer Musikkarriere erfüllt

Hits: 121
Eva Putta hat in ihre Lieder verschiedenste Lebensbotschaften verpackt. (Foto: abimago.pictures, Robert Lippert)
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 24.06.2021 13:20 Uhr

ALTHEIM/MATTIGHOFEN. Unter dem Künstlernamen „Trixi“ erfüllte sich Eva Putta aus Altheim in der Pension den Wunsch einer Musikkarriere und veröffentlichte ihre erste CD.

Schlicht gehalten und mit der Gitarre begleitet, singt Putta auf dem Album „Da Nachbar“ Mundartlieder über verschiedenste Lebensthemen. Dabei bringt sie teils beschwingt, teils kritisch oder nachdenklich Konflikte mit Nachbarn, Baustellen oder dem Umgang mit dem eigenen Aussehen zur Sprache, wobei sie die Lieder durchaus mit etwas Humor würzt.

„Es sind Geschichten aus dem Leben und ich versuche, Humor auch in meinen Lebensalltag zu bringen“, sagt sie. Der Künstlername kommt von der im positiven Sinne tricksenden Figur „Trixi“, die im letzten Lied zu hören ist.

Ein Herz gefasst

Die Musik begleitet Putta, die früher in einem Schülerhort arbeitete, schon lange. Die ersten Texte und Gedichte entstanden vor 15 Jahren. Eine Inspiration für sie ist die Sängerin Erika Pluhar.

Den ersten Schritt zu einer eigenen Musikkarriere wagte sie dann mit fast 60, indem sie ihre Lieder dem Mattighofner Musikproduzenten Edgar Pelz präsentierte. Dieser war sofort von ihrem Können und ihrer Stimme beeindruckt und produzierte daraufhin eine CD mit ihr.

„Ich habe mir gedacht: ‚Mach dich auf den Weg‘“, berichtet die Sängerin. „Danke an alle, die mich kennen und die sich jetzt mit mir über diese CD freuen.“

Goidmarie

Die sechs Titel auf der CD entstanden in den letzten paar Jahren, wobei auch neue Lieder für eine weitere CD bereits fertig sind. In „Goidmarie“ thematisiert Putta beispielsweise das Annehmen-Können. „Es geht im Lied darum, was einem das Leben schenkt, annehmen zu können, auch was das Positive betrifft. Glück ist für mich, Freunde und Gesundheit zu haben. Das Lied hat mich sehr bewegt.“

Auftritte im Herbst

Auch Auftritte sind schon geplant und sollen, wenn möglich, im Herbst stattfinden. „Ich habe außerdem eine Vision von einer Lesung im Garten mit Musik – etwas Romantisches, im kleinen Rahmen“, sagt Putta. Das Album ist auf allen Musikplattformen erhältlich und kostet 15 Euro.

Kommentar verfassen



Probeführerscheinbesitzer verursachte Verkehrsunfall

BRAUNAU. Auf der Salzburger Straße in Richtung stadteinwärts verursachte ein 20-jähriger Probeführerscheinbesitzer am Samstag gegen 19.30 Uhr einen Verkehrsunfall mit Sachschaden. ...

Seniorenbund sagt Danke an die Pflegekräfte

ALTHEIM. Eine Delegation des OÖ Seniorenbundes hat das Bezirksseniorenzentrum Altheim besucht und sich für den Einsatz speziell auch in den herausfordernden Zeiten der Corona-Pandemie bedankt.

Zehn Jahre New York im Innviertel: NYC Musikmarathon startet wieder

MATTIGHOFEN. Seit 2012 bringt Gernot Bernroider das Feeling von New York nach Mattighofen, mit seinem NYC Musikmarathon Festival. Von 11. Bis 15. August ist es wieder so weit, das Festival feiert 10-jähriges ...

Ein Monat lang Kultur in Burghausen

BURGHAUSEN. Einen Monat lang geben sich echte Größen aus dem deutschsprachigen Raum in Burghausen die Klinke in die Hand.

Neue Obfrau in Schwand gewählt

SCHWAND. Beim ordentlichen Parteitag der OÖVP-Ortsgruppe Schwand wurde Bürgermeisterkandidatin Daniela Probst einstimmig zur neuen Obfrau gewählt.

Zahlreiche Vögel wurden bei den Hagelunwettern verletzt

LOCHEN. Die starken Unwetter richteten nicht nur in Wäldern und Feldern großen Schaden an, sondern sind auch eine Gefahr für Wildtiere. Zahlreiche verletzte Vögel wurden daher zur Tierschutzorganisation ...

Landjugend: In Weng messen sich im August die besten Pflüger des Landes

WENG/MINING/OÖ. Die Landjugend OÖ veranstaltet am 14. August in Zusammenarbeit mit der Landjugend Weng-Mining und dem OÖ Pflügerkomitee den Landesentscheid im Pflügen auf dem Gelände von Hargassner ...

Anpassung ans Klima für Imker nötig

MAUERKIRCHEN. Die Hauptthemen der Jahreshauptversammlung des Imkereivereins Mauerkirchen waren die Neuwahl des Vorstandes sowie die Auswirkungen der Klimaerwärmung auf die Bienenzucht.