Advent in Braunau: Lichterglanz, Kripperlschaun und Märchenlesung

Theresa Senzenberger, MA Tips Redaktion Theresa Senzenberger, MA, 02.12.2022 09:43 Uhr

BRAUNAU. In Braunau wird es weihnachtlich: Rund 8.500 Lämpchen tauchen die Stadt in einen feierlichen Lichterglanz, es gibt Adventmärkte, Weihnachtskonzerte und mehr.

In nur wenigen Wochen ist Weihnachten – und so entfaltet sich auch in Braunaus Straßen und Plätzen eine vorweihnachtliche Stimmung. Ein Christbaum schmückt den Oberen Stadtplatz. Seit Ende November sorgen zahlreiche Lämpchen in der Stadt für mehr Glanz. Da es sich dabei um energiesparende LED-Leuchtmittel handelt, ist der Stromverbrauch sehr gering.

Energie sparen

Die Weihnachts- und Straßenbeleuchtung sind steuerungstechnisch verbunden. Somit erstrahlen die LED-Lichter von der Abenddämmerung bis in die Morgenstunden. Da die Beleuchtung sehr wenig Energie verbraucht, wäre eine Umrüstung laut Stadtgemeinde in Hinblick auf Aufwand und Kosten wenig sinnvoll. Energiesparende Maßnahmen werden stattdessen in anderen Bereichen gesetzt. Eingespart wird beispielsweise bei der Beleuchtung der Stadtmauer oder der Effektbeleuchtung an öffentlichen Gebäuden.

Auch die Innbrücke erstrahlt heuer wieder in weihnachtlicher Beleuchtung. Das Stadtmarketing Braunau.Simbach.Inn und die Handels- und Tourismusverbände wollen damit die starke Verbindung von Braunau und Simbach symbolisieren.

Im Palmpark lädt der Christkindlmarkt zum Verweilen ein. Bis 23. Dezember kann das zauberhafte Adventdorf besucht werden.

Kripperlschaun

Ein weiterer Fixpunkt im vorweihnachtlichen Braunau ist das Kripperlschaun in der Herzogsburg. Der Museumsverein Braunau lädt auch heuer wieder dazu ein. Die besonderen Krippen können zusätzlich zu den regulären Museumsöffnungszeiten (Dienstag bis Samstag von 13.30 bis 17 Uhr) auch an den Sonntagen vor Weihnachten betrachtet werden. Am 11. und 18. Dezember kann die Ausstellung jeweils von 14 bis 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Bei der Ausstellung zu sehen ist die Braunauer Wandelkrippe. Sie ist fast 300 Jahre alt und eine kostbare Rarität. Eine Besonderheit: Auf den Bildern werden biblische und regionale Motive verbunden. Somit sind neben traditionellen Krippenfiguren auch jene in Innviertler Tracht zu sehen. Heuer gibt es dazu auch ein Suchspiel, welches das Entdecken von Details der Wandelkrippe noch spannender machen soll.

Auch das „Nazareth-Häusl“ ist eine außergewöhnliche Krippe. Sie wird mechanisch betrieben und hat bewegliche Figuren. Nicht nur bei Kindern erfreut sich diese Besonderheit großer Beliebtheit.

Seit 1. Dezember sorgt auch das Glockenspiel am Stadttorturm, das seit mehr als 50 Jahren besteht, für Weihnachtsstimmung. Die Glocken schlagen drei Mal am Tag – um 8 Uhr, 12 Uhr und um 18 Uhr – weihnachtliche Melodien wie „Stille Nacht, heilige Nacht“ an.

Weihnachtskonzert und Co.

In der Vorweihnachtszeit wird auch für Kinder und Familien in Braunau einiges geboten, sei es Kindertheater, Märchenlesung oder Badespaß. Im Kindertheater wird beispielsweise am Samstag, 10. Dezember, ab 15 Uhr ein Weihnachtskonzert veranstaltet. Das Theater Schneck & Co will dabei mit Liedern zum Mitsingen und ungewöhnlichen Instrumenten für jede Menge Spaß und Überraschung sorgen. Karten gibt es unter 07722/808-232. Zwei Märchenlesungen für Kinder sollen ebenfalls auf das Weihnachtsfest einstimmen. Diese wurden von der Stadtbücherei Braunau organisiert und sind am Freitag, 9. Dezember, und am Donnerstag, 22. Dezember, jeweils von 17 bis 18 Uhr zu hören. Der Eintritt ist frei.

Vorweihnachtlicher Badespaß

Auch im Advent kommt der Badespaß nicht zu kurz. Junge Badegäste haben beim Kindernachmittag am Samstag von 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit, sich mit Wasserspielgeräten im Sportbecken auszutoben. Das Hallenbad hat mit seinem Sportbecken, den Sprudelliegen und Massagedüsen, Saunalandschaft sowie dem Kinderbereich mit Rutsche und Piratenschiff für alle Altersgruppen etwas zu bieten.

Montags wird zum Seniorennachmittag mit ermäßigtem Eintritt und Wassergymnastik geladen. Am Mittwochabend können die Badegäste Aqua-Jogging machen. In der Sauna gibt es jeden Monat wechselnde Aktionen mit ermäßigtem Eintritt. Einmal im Monat werden bei der Mondscheinsauna besondere Aufgüsse gemacht – das nächste Mal am Freitag, 9. Dezember.

Adventsamstage

An den Adventsamstagen ist es außerdem möglich, ohne Parkplatzsuche zum Christkindlmarkt oder vorweihnachtlichen Einkaufsbummel in die Stadt zu kommen: Die Fahrt mit dem Citybus ist an diesen Tagen auf allen Linien kostenlos. Weitere Infos zum Veranstaltungsprogramm in Braunau und Simbach gibt es unter www.braunau-simbach.info/veranstaltungen

Kommentar verfassen



FF Teichstätt: Neuer Kommandant gewählt

LENGAU. Die FF Teichstätt, Gemeinde Lengau, hat einen neuen Kommandanten: Paul Grubits folgt Herbert Maderegger nach. Bei der 113. Vollversammlung der FF Teichstätt wurde das Kommando übergeben.

Großer Faschingsumzug in Wildenau

ASPACH-WILDENAU. Helau Winau! heißt es wieder beim großen Faschingsumzug in Wildenau. Dieser findet am Samstag, 4. Februar, statt.

FF Lengau unter neuem Kommando, verdiente Mitglieder geehrt

LENGAU. Bilanz über ein ereignisreiches zog die FF Lengau bei ihrer Vollversammlung. Im abgelaufenen Jahr hat die FF Lengau 16 Brandeinsätze und 19 Technische Einsätze abgearbeitet. Bei der Vollversammlung ...

Krankenhaus Braunau präsentierte sich in Ried

BRAUNAU. Vielfältige Einblicke zum Thema Ausbildung und Karriere in der Pflege bot der „Tag der offenen Tür“ am 20. Jänner im neuen Campusgebäude am Schlossberg in Ried. Auch das Krankenhaus Braunau ...

Radio-Workshop im Begegnungszentrum Zimt

BRAUNAU. Im ZIMT Begegnungszentrum in Braunau findet am Samstag, 28. Jänner ein Radioworkshop für Interessierte statt.

Vortrag „Ghana - Bildung ist der Schlüssel“

EGGELSBERG. Das Katholische Bildungswerk Eggelsberg lädt ein zum Vortrag „Ghana – Bildung ist der Schlüssel“ mit Anita Kreil, am Samstag, 4. Februar, 19 Uhr, im Veranstaltungssaal der Marktgemeinde ...

Zivilschutzverband informiert zum Thema „Blackout“

BRAUNAU. Der Zivilschutzverband lädt zu einem Vortrag zum Thema „Blackout“ ein und gibt dabei Tipps für den Ernstfall.

FF Gilgenberg am Weilhart: Kommando bestätigt

GILGENBERG. Bei den Kommandowahlen der FF Gilgenberg am Weilhart wurden Kommandant Roland Piehringer, sein Stellvertreter Wolfgang Hirschlinger und Schriftführer David Wallerstorfer in ihren Ämtern bestätigt.  ...