Neue Mittelschule Ranshofen öffnete ihre Türen

Hits: 110
Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 15.02.2020 06:32 Uhr

BRAUNAU. Die Neue Mittelschule Ranshofen gewährte vielen Volksschulkindern spannende Einblicke in den Schulalltag.

Volles Programm bot die Neue Mittelschule Ranshofen am Mittwoch, 5. Februar, bei ihren Kennenlern-Workshops allen Kindern und Eltern der Volksschulen Ranshofen, Braunau, Laab, Neustadt und St. Peter. Den ganzen Tag über luden Direktorin Petra Silberbauer und ihr Team zu einer Reihe von interaktiven Workshops. Dabei schlüpften die Schüler der Neuen Mittelschule Ranshofen in die Rolle von Coaches motivierten die Gäste zum Mitmachen. Das Produzieren eines Stop-Motion-Videos stand ebenso am Programm wie das Inszenieren eines Märchens sowie eines Musiktheaters, das Programmieren eines Roboters und das Experimentieren mit „eiscooler“ Physik. 

Lernen voneinander und miteinander

„An unserer Neuen Mittelschule legen wir großen Wert auf erfolgreiches Lernen voneinander und miteinander. Ab den ersten Klassen arbeiten wir in diversen Vertiefungsgebieten außerdem verstärkt projektorientiert und fächerübergreifend, in Deutsch und Musikerziehung beispielsweise in Form des Musiktheaters. Davon konnten sich unsere Besucherinnen und Besucher gestern ein Bild machen“, erklärt Direktorin Petra Silberbauer.

Unter dem Titel „Zuckerfee und Feuervogel“ erforschten die Kinder mithilfe von Masken und Kostümen verschiedene Bewegungsabläufe zu klassischer Musik. Dass Roboter tatsächlich tun können, was man will, erfuhren die Kinder bei einem anderen Workshop. Das Bauen und Programmieren eines Roboters steht an der Neuen Mittelschule Ranshofen – als teilnehmender Schule der Legoleague-Wettbewerbe – ohnehin quasi am Stundenplan.

Medienwerkstatt

In der Medienwerkstatt wiederum gestalteten die Kinder unter Anleitung der Coaches ein sogenanntes Stop-Motion-Video, bei dem sie mithilfe von Tablets und einer mit Lego aufgebauten Szene einen filmischen Beitrag „bastelten“. Unter dem Motto „Küss den Frosch“ stand die Schreibwerkstatt, in der die Kinder das Märchen nacherzählt bekamen und Ausschnitte daraus nachspielten. Cool herging es im Physikraum. Mit flüssigem Stickstoff brachten die Coaches dort gemeinsam mit ihrer Lehrerin die Gäste zum Staunen, Hüte zu Rauchen und Rosen zum Zerbrechen – Eisverkostung inklusive.

„Ich freue mich, dass unsere Workshops zum Kennenlernen so gut besucht wurden. Viele Eltern nutzten die Möglichkeit, um sich bei einer Führung durch das Gebäude aus erster Hand über unser Schulkonzept zu informieren. Da freuen wir uns schon jetzt auf den Herbst und unsere künftigen Schülerinnen und Schüler“, ergänzt Silberbauer. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Alkolenker kollidierte mit Gegenverkehr

BRAUNAU. Ein 30-jähriger Autofahrer kollidierte alkoholisiert mit dem entgegenkommenden Auto eines 37-Jährigen im Gemeindegebiet von Braunau. Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrer sowie der ...

Nach Unfall geflüchtet

MAUERKIRCHEN. Eine 26-Jährige kam mit ihrem Auto von der Fahrbahn und prallte gegen einen Baum. Den Unfall meldete sie aber nicht und flüchtete stattdessen verletzt vom Unfallort.

Kulturförderung für KTM Motohall: Pierer beruft sich auf Beschluss aller Parteien

MATTIGHOFEN. Nachdem die Kulturplattform KUPF Annfang der woche ein Gutachten vorstellte, dass beweisen soll, das die Förderungen für die KTM Motohall rechtswidrig waren, äußert sich ...

Fußgängerin am Straßenrand angefahren

MUNDERFING. In der Dunkelheit übersah ein Autofahrer am Mittwochabend eine Fußgängerin am Straßenrand. Sie wurde vom Außenspiegel an der Schulter gestreift und unbestimmten ...

Zwei Landesauszeichnungen

LINZ/BEZIRK BRAUNAU. Helmut Wieser und Friedrich Kugler wurden von Landeshauptmann Thomas Stelzer in Linz mit einer Landesauszeichnung geehrt.

Großer Maskenball„Wild Wild Weng“

WENG. Die Freiwillige Feuerwehr Weng veranstaltet einen großen Maskenball.

Aufbruchstimmung bei der Judo-Union

BURGKIRCHEN-SCHWAND. Mit jeder Menge Vorfreude blickt die Judo Union Burgkirchen-Schwand der neuen Saison entgegen.

Star-Gitarrist im Gugg

BRAUNAU. Dominic Millner präsentiert am Freitag, 21. Februar, sein neues Album „Absinthe“ im Gugg.