Simbacher Sommerprogramm: Ausflüge zu Paradiesgärten, Buchenwäldern und Künstlerhöfen

Hits: 73
Ein Ausflug führt zum Künstlerhof, der zum Genießen mit allen Sinnen einlädt. (Foto: Stadt Simbach am Inn)
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 22.07.2021 07:00 Uhr

SIMBACH. Zwischen Juli und September führen zahlreiche Ausflüge zu spannenden Orten in der Region Braunau und Simbach. In Braunau, Simbach und seiner Umgebung gibt es so einiges Sehenswertes zu erleben und entdecken. Inspirationen dazu, wohin die Reise gehen könnte, gibt das Simbacher Sommerprogramm 2021.

Gestartet wird am Montag, 26. Juli, mit einem Ausflug zum Künstlerhof in Höll. Dort gilt es zu genießen, hören, sehen, fühlen und riechen, denn zusätzlich zum Kunsthandwerk werden dort unter anderem auch Musik und Kabarett geboten: Genussfreude pur. Ein weiterer Ausflug führt am 30. Juli zur Aufführung von „Ein Sommernachtstraum“ des Braunauer Kultursommers.

Führungen durch Moore und Museen

Im August ist ein Besuch im Heimatmuseum Simbach geplant, wo Michael Nerud durch die Ausstellung von Josef-Karl Nerud, dem Landschaftsmaler an Rott und Inn, führt. Maria Wimmer gibt außerdem als Moorwächterin bei der „Irrlichter und Moorgeister“-Führung einen Einblick in das mystische Ibmer Moor. Und ein Waldlehrpfad bringt die Teilnehmer zur „geheimnisvollen Lugenz“.

Gartenparadies und Cartoon-Ausstellung

In der zweiten Augusthälfte gibt es die Möglichkeit, gemeinsam das Gartenparadies der Kirchenburganlage Kößlan und die Naturschönheit beim Naturium Ering zu entdecken. Im Museum Zollhaus begleitet außerdem Karl-Heinz Brecheis persönlich durch seine Cartoon-Ausstellung, wobei das Leben an Rott und Inn satirisch aufs Korn genommen wird.

Bauernhof-Tour und Kloster Neustift

„Alles rund um die Kuh“ heißt es im September bei einer Erkundungstour auf dem Bauernhof, die viel Wissenswertes über die Produkte aus eigenen Erzeugnissen bereithält. Eine Wanderung rund um den frühmittelalterlichen Ringwall von Burgholz lässt die Teilnehmer in das Reich der Buchenwälder eintauchen. Zudem können das Kloster und die Kirche Neustift besichtigt werden, wobei auch der spirituelle Garten, der Granitinfoweg und der Steinbruch der Niederbayerischen Schotterwerke Rieger & Seil besichtigt werden.

Ausflug zu Aroniabeeren und Phantasielandschaften

Schmackhaft wird es bei einer Betriebsführung auf dem Besserer Hof im Marktlberger Hügelland, wo die Teilnehmer alles rund um die Aroniabeere erfahren. Am 19. September bietet eine Kulturtour zu Rudolf Huber-Wilkoff, dem Schauraum K3, nach Kottingstelzham und Triftern zum „Alten Stadel“ Einsichten in künstlerische Phantasielandschaften.

Eine Anmeldung zu den einzelnen Terminen ist erforderlich und unter +498571/606-53 oder +49175/7226619 möglich. Buskosten sind nach Bedarf vor Ort zu entrichten. Weitere Infos und Details zu den Kosten der Ausflüge gibt es unter www.simbach.de.

Kommentar verfassen



Schwere Unwetter richteten im Bezirk großen Schaden an

BEZIRK BRAUNAU. Am gestrigen Mittwoch, 28. Juli, zog erneut eine schwere Gewitterzelle über den Bezirk Braunau hinweg und richtete dabei zahlreiche Schäden in vielen Gemeinden an. Die Feuerwehren mussten ...

Baum stürzte auf Auto

ST. GEORGEN. Durch die starken Windböen gestern Nachmittag und den aufgeweichten Boden stürzte im Gemeindegebiet von St. Georgen eine Eiche auf das Auto einer 58-Jähriger, die aufgrund der schlechten ...

Weckers „Solo“ in Burghausen

BURGHAUSEN. Das bayerische Urgestein der Liedermacher-Szene Konstantin Wecker kommt nach Burghausen.

Gütesiegel für OptimaMed Aspach

ASPACH. Das OptimaMed Rehabilitationszentrum Aspach erhielt das Zertifikat für das Qualitätsmanagementverfahren EasyLiving.

Buchlesung zur Welt der Renaissance

BURGHAUSEN. In der Aula maior im ehemaligen Kloster Raitenhaslach in Burghausen wird im Rahmen einer Buchlesung ein grandioses Epochenbild vorgestellt.

Frieda Stranzinger für ihre Verdienste geehrt

POLLING. Frieda Stranzinger, die legendäre Köchin und Gastgeberin im Gasthaus „Zur Kaiserlinde“ in Polling, erhielt posthum eine Ehrung für ihre Verdienste um den Tourismus in Oberösterreich. ...

In fünf Sekunden auf 80 km/h: Schüler modernisierten E-Rennkart

EGGELSBERG/SALZBURG. Mit Hilfe der Technik des Eggelsberger Automatisierungsunternehmens B&R erneuerten vier Schüler der HTBLuVA Salzburg im Rahmen ihres Maturaprojekts ein elektrisch betriebenes ...

Kundgebung zum Schutz des Lachforstes

BRAUNAU. Der Verein „Gesunde Zukunft Braunau“ veranstaltete am Braunauer Stadtplatz eine große Kundgebung, um sich wieder einmal für den Erhalt des Lachforstes im Naherholungsgebiet einzusetzen.