Mauerkirchens Bürgermeister Horst Gerner mit 57 Jahren überraschend verstorben

Hits: 21399
Onlineredaktion Tips Tips Redaktion Online Redaktion 05.03.2022 14:09 Uhr

MAUERKIRCHEN. In der Nacht auf Samstag ist Mauerkirchens Bürgermeister Horst Gerner mit 57 Jahren überraschend an einem Lungeninfarkt verstorben. 

SPÖ-Mann Gerner war seit 2015 Bürgermeister in der Marktgemeinde Mauerkirchen. „Er war zu Lebzeiten immer eine Inspiration. Im Gespräch jederzeit ehrlich und direkt hatte er nie eine Scheu davor, Probleme anzusprechen, unabhängig davon wer ihm gegenüberstand. Seine spontanen Brandreden zum Aufrütteln und Motivieren werden unvergesslich bleiben“, teilt die SPÖ Braunau über Soziale Medien mit.

Horst Gerner wurde im Sommer 2015 vom Gemeinderat zum neuen Bürgermeister gewählt, nachdem sein Vorgänger, Bürgermeister Dietmar Vlach, ebenfalls plötzlich verstorben war.  

Kommentar verfassen



Motorradfahrer nach Unfall verstorben

MOOSDORF. Ein 65-Jähriger, der am 18. Juni mit seinem Motorrad in Moosdorf gestürzt war, starb nun in der Uniklinik in Regensburg.

Erfolgreiche Lesepatenschaft

MAUERKIRCHEN. Ein Semester lang haben Schüler der GSB-Klasse 2a online mit Kindern aus dem Volksschulbereich zusammengearbeitet. Jeden Donnerstag wurden die Kinder eine Stunde lang in einem virtuellen ...

Bubble-Soccer-Turnier für den guten Zweck

MAUERKIRCHEN. Die Schüler der 4. Klasse der Mittelschule Mauerkirchen haben ein Bubble-Soccer-Turnier zugunsten des Vereins ORA organisiert. Dabei kamen insgesamt 1.485 Euro zusammen.

Untner für Braunauer Herbstmesse optimistisch

BRAUNAU. Die Braunauer Herbstmesse, die von 16. bis 18. September über die Bühne gehen soll, wirft bereits ihre Schatten voraus. Messeleiter Herwig Untner ist optimistisch, dass es für die Messe trotz ...

Fackelwanderung, Open-Air-Kino, Burger-Workshop und Labor im Moor

BRAUNAU. Das Jugend-Programm des Braunauer Y4U-Jugendforums verspricht auch heuer in den Ferien jede Menge Action, Spaß und Unterhaltung.

Lindlbauer überzeugt bei Weltcup-Debüt

BRAUNAU. Beim seinem Weltcup-Debüt im kroatischen Osijek konnte der Braunauer Turner Jakob Lindlbauer auf Anhieb überzeugen und landete am Pauschenpferd auf dem achtbaren 20. Platz.

Treffen der Radsport-Legenden

BRAUNAU. Zu einem gemütlichen Treffen von ehemaligen Radsport-Legenden hat Alois Rögl zu sich nach Ranshofen eingeladen.

Starke Unwetter können Fernbleiben vom Arbeitsplatz rechtfertigen

BEZIRK BRAUNAU. Wie der ÖGB Braunau informiert, ist eine Dienstverhinderung in Folge eines schweren Gewitters zulässig und das Entgelt muss in diesem Falle weiterbezahlt werden.