Domäne Wachau: Kulinarische Weinsegnung und ein Dank an die Wachau

Hits: 44
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 08.11.2019 12:47 Uhr

DÜRNSTEIN. Am 6. November fand in der Domäne Wachau die Weinsegnung des Jahrgangs 2019 statt. Begleitet wurde der Abend von einem Hauben-Menü und bewegenden Erzählungen über die Kulturregion Wachau.

Die Domäne Wachau präsentierte ihren ersten Wein des neuen Jahrgangs, den Grünen Veltliner Steinfeder Gneis + Löss 2019, der von Probst Petrus Stockinger vom Stift Herzogenburg gesegnet wurde. Weingutsleiter Roman Horvath führte den Weinpaten-Dialog mit der Wachauer Winzer-Legende Emmerich Knoll Senior. In einer Zeitreise durch die Vergangenheit wurde über den Beginn der Winzervereinigung Vinea Wachau und die erste Aktion des Arbeitskreises zum Schutz der Wachau, die Verhinderung des Kraftwerkbaus in Rossatz, erzählt. Vor allem die Einzigartigkeit der Region und der Mut ihrer Bewohner wurden besonders betont.

2019 war ein „perfektes Weinjahr“

Haubenkoch Michael Nährer vom gleichnamigen Gasthaus in Rassing übernahm den kulinarischen Part des Abends unter dem Motto „Wein & Schwein“. Vor der Kulisse des Kellerschlössel in Dürnstein gab es Wachauer Edel-Glühwein und Punsch zur Begrüßung, gefolgt von ausgewählten Federspielen und Smaragden aus dem Keller der Domäne Wachau sowie natürlich die erste Steinfeder des Jahres.Kellermeister Heinz Frischengruber zeigte sich begeistert: „Wenn wir uns das perfekte Weinjahr wünschen könnten, dann wäre es 2019“ und prognostizierte „elegante, ausgewogene und vielschichtige Weine quer durch alle Wachauer Qualitätskategorien.“

Hochkarätige Gäste

Bei diesem kulinarischen Netzwerkabend waren unter anderem vertreten: die Kremser SP-Vizebürgermeisterin Eva Hollerer, Christa Hammer (Bezirkshauptfrau-Stellvertreterin), NÖ Militärkommandant Martin Jawurek, die Kremser Bundesrätin Doris Berger-Grabner (ÖVP), Toni Bodenstein (Obmann des Regionalen Weinkomitees Wachau), Reinhard Eder (Direktor der HBLA für Wein- und Obstbau Klosterneuburg) sowie die Wachauer ÖVP-Bürgermeister Johann Riesenhuber (Dürnstein), Christian Geppner (Weißenkirchen), Andreas Nunzer (Spitz) und Roman Janacek (Bergern).

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Grandiose Komödie“ zum Jubiläum: Wagner-Trenkwitz verrät erste Details für Schlossfestspiele

LANGENLOIS. Die Schlossfestspiele feiern kommendes Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Für die Jubiläumssaison hat man sich mit Christoph Wagner-Trenkwitz einen prominenten Intendanten geholt. ...

Pferde begleiteten Familienwandertag in Loiwein

LOIWEIN. Der diesjährige Familienwandertag des Dorferneuerungsvereins Loiwein-Wurschenaigen mit Wanderstrecken für Erwachsene und Kinder lockte wieder zahlreiche Teilnehmer an.

Das Leben der Callas: Neue Theatergruppe präsentiert ihr erstes Stück

KREMS. Am 13. November findet in der Kremser Musikschule die Premiere von „Meisterklasse“ statt, einem TStück von Terence McNall statt. Dahinter steckt das neu gegründete Ensemble Donautheater ...

NMS Grafenegg startet Leseprojekt

GRAFENEGG. Ein Leseprojekt der besonderen Art bietet derzeit die NMS Grafenegg ihren Schülern. Dafür werdn noch Lesepaten gesucht.

Senioren erkundeten voestalpine

GEDERSDORF. Unter der Leitung von Seniorenbund-Ortsgruppenobmann Eduard Födinger besichtigten 37 Senioren aus Gedersdorf das Werksgelände der voestalpine Krems GmbH.

Junge Wirtschaft zeigte ihr Geschick beim Bowling

KREMS. Die Junge Wirtschaft aus dem Bezirk traf sich zum Netzwerken im Bowling Center Krems.

Gelungene Weintaufe in Thallern

THALLERN. SPÖ-Gemeinderätin Hannelore Rohrhofer taufte den Wein von sieben Winzerfamilien in Thallern.

Startschuss für Bildungsoffensive: Stadt schafft mehr Platz für Kinder

KREMS. Die Stadtpolitik hat grünes Licht für den Ausbau von Betreuungsplätzen in den öffentlichen Kindergärten gegeben. Die ersten baulichen Maßnahmen werden in Lerchenfeld ...