Salinengemeinde krönte Faschingsprinzenpaar

Hits: 1149
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 25.01.2020 08:34 Uhr

EBENSEE. Die Faschingshochburg Ebensee, wo der Fasching einen ganz besonderen Stellenwert genießt, startete nun mit der Faschingseröffnung und der Krönung des Prinzenpaares in ihre fünfte Jahreszeit.

In einer feierlichen Zeremonie übernahmen Prinzessin  Theresa I., Tanzhexe vom Kaiser und Prinz  Stefan I., Wassermeister vom Weida, die Regentschaft, sowie die Insignien, - Krone und Zepter und den symbolischen  Schlüssel zur Gemeindekasse aus den Händen von Bürgermeister Markus Siller (SP).

Faschings-Präsident Johannes Scheck, normalerweise bis zur letzten Sekunde auf der fieberhaften Suche nach einem Prinzenpaar, konnte heuer bereits früher durchatmen. Das Prinzenpaar für 2020 sagtebereits zum Jahreswechsel fix zu.

Dem scheidenden Ebenseer Faschingspräsidenten ist zum Abschied ein genialer Schachzug gelungen. Ebensee stellte der Kaiserstadt Bad Ischl mit Ines Schiller eine Bürgermeisterin zur Verfügung, im Gegenzug entsandte Bad Ischl ihren Gardemajor in die Salinengemeinde, um dort als Prinzessin die „Nationalfeiertage“ anzuführen.

Das Prinzenpaar

Stefan Neuböck und Theresa Bindeus sind auch privat ein Paar. Der in Ebensee allseits bekannte Installateurmeister jagt außerdem bei der ASKÖ Ebensee als Spielertrainer dem runden Leder nach. Seine Freundin arbeitet  in der Kaiserstadt bei einem Geldinstitut und ist kürzlich der Liebe wegen nach Ebensee übersiedelt. Die Beiden haben eines gemeinsam: Beide sind vom Faschingvirus infiziert, haben sozusagen die fünfte Jahreszeit im Blut.

Prinz Stefan war bereits in der Vergangenheit im Ebenseer Fasching überaus aktiv. „Faschingsprinz zu sein ist ein besonderes Erlebnis. Ich werde das in den nächsten Wochen richtig zelebrieren und genießen“, sagt Neuböck.

Ebenso Faschings-aktiv war Prinzessin Theresa, allerdings bisher in ihrer Heimatstadt Bad Ischl. „Der Ebenseer Fasching hat einen legendären Ruf, ist für mich allerdings Neuland. Als Regentin werde ich die “Ebenseer Nationalfeiertage„ heuer richtig kennenlernen. Darauf freue ich mich“.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Einst und jetzt in St. Konrad

ST. KONRAD. Drei Bilder aus rund 40 Jahren zeigen, wie sich das Zentrum von St. Konrad entwickelt hat. 

Öl-Einsatz auf Traun konnte abgeschlossen werden

BAD GOISERN. Vergangene Woche wurde die Feuerwehr Bad Goisern zu einem Öleinsatz auf die Traun gerufen - dieser Einsatz konnte nun erfolgreich abgeschlossen werden. 

Erinnerung an die Ankunft der Bukowina-Deutschen vor 75 Jahren

VORCHDORF. Das Eintreffen der Siebenbürger Sachsen 1944 ist in Vorchdorf allgemein präsent. Weniger stark ist die Erinnerung an den Treck der Bukowiner, die am 5. März 1945 die Region erreichten. ...

Fensterbauer Wick beantragt Insolvenzverfahren

VORCHDORF. Die Wick Fenster & Sonnenschutz GmbH ist insolvent. 314 Dienstnehmer und 360 Gläubiger sind betroffen. Laut Angaben des Kreditschutzverbandes KSV handelt es sich um die bislang ...

Suchaktion nach jungem Laakirchner konnte abgeblasen werden

LAAKIRCHEN. Nachdem gestern ein vermisster Altmünsterer tot aus dem Traunsee geborgen werden musste, wurde heute, am 27. Februar, ein junger Laakirchner vermisst. Ein Unfall in der Traun wurde befürchtet. ...

Sperre der Ischlerstraße bleibt die nächsten Wochen aufrecht

EBENSEE. Ein Expertenteam vom Land Oberösterreich und der Lawinen- und Wildbachverbauung hat die Gesteinswand im Bereich Ischlerstraße 39/40 begutachtet und kam zu dem Ergebnis: Die absolute ...

Aktuelle Trends aus den Bereichen Freizeit, Kulinarik und Wohnen

GMUNDEN. Die Salzkammergut Messe öffnet im März wieder ihre Tore und präsentiert bei freiem Eintritt aktuelle Trends rund um die Themen Freizeit, Kulinarik und Wohnen.

Leiche von vermisstem Mann aus Traunsee geborgen

ALTMÜNSTER. Der leblose Körper eines 46-jährigen Mannes wurde am Mittwochnachmittag bei einer  Suchaktion im Traunsee entdeckt.