Vernissage zur 65. Jahresausstellung der Künstlergilde Eferding

Hits: 518
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 18.10.2019 12:03 Uhr

EFERDING. Feierlich wurde gestern, 17. Oktober, die 65. Jahresausstellung der Künstlergilde Eferding im Bräuhaus eröffnet. Die Ausstellung bietet noch bis Sonntag, 20. Oktober, Gelegenheit, sich einen Überblick über das breite Spektrum der heimischen Kunst zu verschaffen.

„Von alten Kulturen gibt es nicht viel was übrig geblieben ist, aber wenn dann ist es die Kunst. An der Kunst kann sich eine Gesellschaft immer orientieren, mehr als an der Politik“, betont Eröffnungsrednerin Gabriele Hofer-Stelzhammer, stellvertretende Direktorin im Bildungshaus Schloss Puchberg, bei der Vernissage. Kunst sei aber nicht nur da, um zu gefallen. „Kunst soll anregen, neue Sichtweisen aufzeigen, etwas sein, damit die Menschen ins Gespräch kommen. Ich lade sie deshalb ein, kommen Sie mit den Künstlern ins Gespräch und erweitern Sie so Ihren Horizont.“

Als Gastaussteller ist heuer Johannes Huemer dabei. „Vor einigen Jahren hat er schon als jugendlicher Newcomer in diesem Rahmen Zeichnungen gezeigt. Seine Leidenschaft für die Kunst hat ihn nicht los gelassen und so dürfen wir neue Arbeiten von ihm kennenlernen“, betont Präsidentin Evelyn Kreinecker.

Unter dem Motto „Einmal hin und wieder zurück“ stellen in einer Sonderschau im Keplergewölbe zudem drei junge Künstler aus Eferding aus, die derzeit an Kunstunis in Wien und Linz studieren: Lisa Marie Braid, sie war bereits vor einigen Jahren als Newcomerin dabei, Sarah Braid und Angelo Karaconji. „Alle drei zeigen sehr starke künstlerische Positionen und lassen so das Keplergewölbe zu einer Plattform für junge Kunst werden“, zeigt sich Kreinecker beeindruckt.

Übrigens, obwohl die Künstlergilde 1953 gegründet wurde, findet heuer die 65. Jahresausstellung hat – einmal nur gab es keine Ausstellung. Fast seit Anbeginn dabei ist Siegfried Eder. Als längst dienendes Mitglied feiert er heuer sein 60-jähriges Jubiläum. Dass Kunst und Kultur jung halten, beweist Hubert Taferner mit 94 Jahren.

Öffnungszeiten:

Freitag, 18. Oktober, 14-19 Uhr

Samstag, 19. Oktober, 9-12 & 14-19 Uhr

Sonntag, 20. Oktober, 9-18 Uhr

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Einsatzreiche Nacht für die Freiwillige Feuerwehr Alkoven

ALKOVEN. Die aufziehenden Unwetter bescherten der Freiwilligen Feuerwehr Alkoven am Wochenende mehrere Einsätze. 

Handelsakademie ist jetzt Erasmus-Partner

EFERDING.  Die Handelsakademie (HAK) wurde durch den Österreichischen Auslandsdienst als Erasmus-Schule bestätigt. Das bedetutet, dass die Schüler ihre Pflichtpraktika in anderen EU-Ländern ...

Straßensperre auf der A8: Unfalllenker verletzt

MEGGENHOFEN. Aus bisher unbekannter Ursache kam ein 52-Jähriger am Samstagnachmittag auf der A8 im Gemeindegebiet von Meggenhofen ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitschiene.

Auf der Donau unterwegs

ASCHACH. Thomas Kaltenböck ist seit 1. Mai wieder als Steuermann der Fähre „Kaiserhof“ in Aschach unterwegs. Zwischen Kaiserau, Untermühl und Bremsberg bringt er Radtouristen von ...

Junge Forscher im Naturpark Obst-Hügel-Land gesucht

ST. MARIENKIRCHEN/ SCHARTEN. Das Sommerferienprogramm des Naturparks Obst-Hügel-Land bietet ein vielfältiges Programm für junge Naturforscher und Entdecker. 

Mittsommerfest: Märchen und Sagen auf der Schaunburg

HARTKIRCHEN/ SCHAUMBERG. Nachtwächter und Geschichtenerzähler Hubert Krexhammer und Energetikerin Heidrun Hammerschmid gestalteten einen Sagen- und Märchenabend auf der Schaunburg.

Maschinenring: Extra viel Pflege für den Garten

EFERDING/GRIESKIRCHEN. Je nach Jahreszeit präsentieren sich Gärten in unterschiedlicher Weise. Damit der Garten ganzjährig ein besonderer Hingucker ist, bedarf es nicht nur einer professionellen ...

Unterschriften: Petition für Geschwindigkeitsbeschränkung erfolgreich

ST. MARIENKIRCHEN. Zwei Einwohnerinnen aus dem St. Marienkirchener Ortsteil Unterfreundorf haben eine niedrigere Geschwindigkeitsbegrenzung für den Straßenabschnitt der Daxberger Bezirksstraße ...