Passanten retteten am Linzer Pfarrplatz das Leben eines Mannes

Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 28.02.2018 08:17 Uhr

LINZ/EFERDING. Es war ein kalter Winterabend: Ein Mann spazierte über den Linzer Pfarrplatz, brach plötzlich zusammen und blieb leblos liegen. Passanten bemerkten, den reglosen Menschen und leisteten beherzt Erste Hilfe. Sie alarmierten das OÖ. Rote Kreuz und setzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte einen Defibrillator ein, um den Mann zu reanimieren. Dieses engagierte Eingreifen rettete dem Linzer das Leben.

Der couragierte Einsatz einer Gruppe von Studenten rettete das Leben eines Mannes. Sie sahen den Mann am Boden liegen und erkannten sofort den Ernst der Lage. Sie wussten: Jeder Moment und jeder Handgriff entscheidet über Leben und Tod. Die Personengruppe alarmierte die Rettung und leistete mit dem Defibrillator, der sich im Alten Rathaus befindet, Erste Hilfe. „Die Ersthelfer wussten, was in diesem Fall zu tun ist“, erklärt Notfallsanitäter Rainer Kirchstorfer, der mit Notarzt Lucas Schützeneder nur wenige Minuten später eintraf. Die Studenten setzten den Defibrillator mehrere Male ein und holten so den Mann ins Leben zurück. „Dank ihres Einsatzes befindet sich der Mann am Weg der Besserung“, freut sich Kirchstorfer über dieses Engagement.

Die Studenten hatten gelernt, im Fall der Fälle richtig zu handeln. Aber auch jeder andere hätte hier erfolgreich Erste Hilfe leistet können. Mehr als 1500 vom OÖ. Roten Kreuz betreute Defibrillatoren befinden sich für Notfälle an stark frequentierten Plätzen im Bundesland. „Dank modernster Technik kann jeder damit Hilfe leisten, ohne etwas falsch zu machen“, weiß Bezirksgeschäftsleiter und Bezirksrettungskommandant Franz Puttinger aus Eferding. Der eingebaute Computer gibt genaue Sprachanweisungen für den korrekten Einsatz. Zusätzliche Informationen über Defibrillatoren erhalten Teilnehmer von Erste-Hilfe-Kursen, die das OÖ. Rote Kreuz ab 14. März wieder flächendeckend an allen Dienststellen anbietet. „Das Einzige was man im Notfall falsch machen kann, ist nichts zu tun“, erklärt Puttingerr weiter. „Ein Erste-Hilfe-Kurs nimmt die Angst, gibt Sicherheit und lohnt sich zu 100 Prozent.“

Infos und Anmeldung zu allen Kursen in Ihrer Nähe auf www.erstehilfe.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Aus alter Bezirksbauernkammer wird „Haus Eferdinger Land“

EFERDING. Die Raiffeisenbank Region Eferding hat das Gebäude der ehemaligen Bezirksbauernkammer erworben. Seit Frühling des vergangenen Jahres arbeitet sie unter anderem mit der Bezirksbauernkammer ...

Contrapunctus Floridus führt durch die bunte Welt des Chorgesangs

EFERDING. Unter dem Titel „So klingt die Welt,…“ führte das Chorensemble Contrapunctus Floridus, unter der musikalischen Leitung von Ulrike Koblmüller, sein Publikum durch die bunte ...

12 Stunden-Benefizlauf: 19.803 Kilometer für den guten Zweck

PRAMBACHKIRCHEN. 650 Profis, Amateure und Hobbyläufer folgten der Einladung der Lebensfreunde Prambachkirchen zum 12 Stunden-Benefizlauf - trotz 100-prozentiger Regenwahrscheinlichkeit. Das Ergebnis: ...

OÖVP Eferding: Andrea Leutgöb-Ozlberger und Herbert Hofer treten bei der Nationalratswahl an

EFERDING. Der Landesparteivorstand der OÖVP hat die Kandidaten der Landesliste und Wahlkreislisten für die Nationalratswahl am 29. September 2019 beschlossen. Aus dem Bezirk Eferding gehen zwei ...

Gemütliches Open-Air Kino der Jungen ÖVP Eferding

Letzte Woche fand bei erfrischendem Wetter, das gemütliche Open-Air Kino in Eferding statt.

Ausflugstipp: Salve im Römerpark

HAIBACH/DONAU. Wer sich 1800 Jahre zurück versetzen lassen möchte, als römische Soldaten von dort aus den Fluss überwachten, ist im Römerpark Schlögen richtig.

Spatenstich für McDonald’s Restaurant bei Eferding

PUPPING. Gemeinsam mit Vizebürgermeisterin von Pupping Eva Maria Windhager und den wichtigsten Projektpartnern feierte McDonald's Franchisenehmer und Gastgeber Michael Kühlwein den offiziellen ...

„Kasermandl in Gold“ für Topfen aus Scharten

SCHARTEN. Über ihr erstes „Kasermandl in Gold“ freuen sich Tamara und Manfred Elsenhans aus Scharten. Das „Kasermandl“ ist österreichweit die einzige Prämierung für in bäuerlichen ...