Dienstag 18. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

HARTKIRCHEN. Wolfram Moshammer (SPÖ) ist seit neun Jahren Bürgermeister der Gemeinde Hartkirchen. Im Tips-Interview spricht er über seine Erfahrungen im Amt und über die Zukunft der Gemeinde.

In Hartkirchen haben die Bewohner alles, was man braucht, im Ort. (Foto: Gemeinde Hartkirchen)
In Hartkirchen haben die Bewohner alles, was man braucht, im Ort. (Foto: Gemeinde Hartkirchen)

Tips: Sie sind seit neun Jahren Bürgermeister. Was waren die größten Erfolge?

Wolfram Moshammer: Das größte abgeschlossene Projekt war der Bau des Feuerwehrhauses in Oed in Bergen. Noch nicht abgeschlossen sind die Arbeiten an unserem Schulzentrum. Die Volksschule wurde generalsaniert und die Mittelschule neu gebaut. Das Schulzentrum soll im Herbst offiziell eröffnet werden.

Tips: Welche Projekte stehen in Hartkirchen in nächster Zeit an?

Moshammer: Im Juni wird die komplette Straßenbeleuchtung der Gemeinde auf LED umgestellt. Neben dem Bezirksalten- und -pflegeheim werden 84 neue Wohnungen gebaut. Die Bauarbeiten für die Umfahrung – einer Weiterführung der Umfahrung Eferding – beginnen im Herbst.

Tips:Was ist das Besondere an Hartkirchen?

Moshammer:Die Leute halten irrsinnig zusammen. Der Hartkirchner ist ein Hartkirchner. Besonders stolz bin ich auf die Infrastruktur. Wir haben alles, was man braucht, im Ort. Die Mischung aus ländlichem Raum, Wirtschaft und Vereinsleben macht die Gemeinde lebenswert.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden