Pflegeheim Petra Pum trotzte Corona mit Erfindungsreichtum

Hits: 527
Heimleiterin Petra Pum (Mitte) mit Bewohnern und einem Teil ihres Teams. Fotos: Thomas Lettner
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 01.09.2020 17:00 Uhr

ST. VALENTIN. Der Corona-Lockdown war für Pflegeheime und andere Gesundheitseinrichtungen eine besondere Herausforderung. Das kleine Pflegeheim Petra Pum aber wusste sich auf kreative Weise zu helfen.

Aufgrund des Ansteckungsrisikos durften neun Wochen lang keine Besucher, Ärzte, Therapeuten oder Frisöre ins Gebäude. Nicht einmal die sonntägliche Kommunion wurde gespendet. „Mein Team hat sich also zusammengesetzt und sich überlegt, wie wir die Nachmittage sinnvoll nützen und gleichzeitig unsere Bewohner fördern können“, berichtet Petra Pum, die das Pflegeheim seit 2002 leitet.

Alexa las Märchen vor

Ziel war es, die Bewohner dort abzuholen, wo sie gerade standen, und ihre Ressourcen zu verbessern. Jedes Teammitglied brachte seine eigenen Talente ein. Rechen- und Schreibaufgaben gehörten genauso dazu wie musikalische Nachmittage. Geburtstage, Hochzeitstage und das Osterfest wurden gemeinsam gefeiert. Eine Mitarbeiterin, die vorher als Frisörin tätig war, baute einen kleinen Frisörsalon auf. Sogar eine Alexa wurde angekauft, die den Bewohnern Märchen vorlas.

Erfolge stellten sich ein

Die Bemühungen blieben nicht ohne Erfolg. „Eine Bewohnerin hat nach einiger Zeit wieder selbst nach ihrem Trinkbecher gegriffen. Ein anderer Bewohner nahm wieder feste Nahrung zu sich. Die Nachmittagskonzepte haben auch sehr zum Teambuilding beigetragen“, erzählt Pum.

Jeder Tag etwas Besonderes

Von den Angehörigen, die per WhatsApp und telefonisch über das Wohl ihrer Verwandten informiert wurden, kam positives Feedback. Petra Pum und ihr Team wollen das Heim daher auch zukünftig an zwei Nachmittagen in der Woche für Besucher geschlossen halten. „Ich bedanke mich bei den Angehörigen für ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit und natürlich bei meinem Team. Mit seinem fachlichen Fundament und dem Erfindungsreichtum wird jeder Tag zu einem besonderen Tag“, sagt die Heimleiterin.

 

Kommentar verfassen



Totalsperre wegen Granaten-Fund

ST. FLORIAN. Auf der L1394 St. Florianer Stift-Straße, zwischen Kreisverkehr Judenfriedhof und Ansfelden, kam es zu einem Granatenfund. 

ESK sucht motivierte Nachwuchstrainer

ENNS. Der Ennser Sportklub plant für die nächsten Jahre und will sich mit Nachwuchstrainern verstärken.

Christian Kolarik stellt sich wieder der Wahl zum Bürgermeister

KRONSTORF. Nachdem der Wahltermin mit 26. September fixiert wurde, entschied kürzlich die OÖVP Kronstorf über den Spitzenkandidaten: Christian Kolarik tritt wieder zur Wahl an.

Mitgliedschaft bringt Vergünstigungen für Veranstaltungen in der Zuckerfabrik Enns

ENNS. Wem eine lebendige Kulturszene in Enns ein Anliegen ist, kann Mitglied im Verein „ZEIT-KULT-UR-RAUM ENNS“ mit der Location Kulturzentrum d‘Zuckerfabrik werden.

Planungen und Standortsuche für Pumptrackbahn sind am Laufen

ENNS. Seit einiger Zeit arbeitet die SPÖ Enns intensiv daran, einen Pumptrack in Enns zu errichten.

Park&Ride in St. Valentin: ein überregionales Zukunftsmodell

ST. VALENTIN. ÖBB und Land Niederösterreich schaffen innovatives und schrankenloses Zufahrtssystem für Park&Ride-Anlagen. Dieses wurde in einem mehrmonatigen Testbetrieb in St. Valentin geprüft, ...

Besondere Maibaumaktion in St. Florian

ST. FLORIAN. Der St. Florianer Bürgermeister Bernd Schützeneder und sein Team haben am 1. Mai mit einer besonderen Aktion für Aufsehen gesorgt.

Stadtführungen bringen Besuchern die Ennser Stadtgeschichte näher

ENNS. Noch bis 15. September hat man täglich die Möglichkeit, ohne Voranmeldung die Stadt Enns und ihre wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.