Samstag 13. Juli 2024
KW 28


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

TV HAKA Wohnplan Enns steht mit dem Rücken zur Wand

Karin Novak, 10.06.2024 09:17

ENNS. Nach dem verpatzten Meister Play-off brachte auch das erste Viertelfinale keinen Weg aus der Krise für TV HAKA Wohnplan Enns.

Die Ennser Faustballer musste eine Niederlage gegen Froschberg hinnehmen. (Foto: AWN TV Enns)
Die Ennser Faustballer musste eine Niederlage gegen Froschberg hinnehmen. (Foto: AWN TV Enns)

Die Ennser Faustballer starteten gegen eine toll aufspielende Froschberger Mannschaft verhalten und mussten den ersten Satz klar abgeben. Danach ging ein Ruck durch die Mannschaft, sie punktete immer wieder sehenswert und gewann schließlich den Satz in der Verlängerung mit 12:10. Danach folgte die beste Zeit der Ennser. Sie gewannen Satz drei mit 11:6 und zogen in Satz vier auf 10:8 davon.

Froschberg gewinnt erstes Viertelfinale

Danach griff Froschberg in die Trickkiste. Auch ein etwas ungewöhnliches Verhalten beim Aufschlag brachte die Ennser aus dem Tritt und so verschenkten sie den Satz mit 11:13. Trotz klarer Satzführung in Satz sechs konnten sie das Spiel nicht mehr drehen und Froschberg gewann das erste Viertelfinale 4:2. Eine bittere Niederlage, die auch wegen des Froschberger Verhaltens am Ende des vierten Satzes lange Diskussionen nach sich zog. „Nun heißt es unseren Angreifer Gustav Gürtler wieder fit zu bekommen und entschlossen in das zweite Viertelfinale zu gehen. Wir sind, auch wenn wir nicht in Top-Form spielen, ein Gegner auf Augenhöhe und werden alles daran setzen das nächste Spiel zu gewinnen“, so ein optimistischer Ennser Angreifer Jan Holzweber.   


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden