Tierisches Hoffest in Esternberg

Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 24.08.2019 11:41 Uhr

ESTERNBERG. Der Gnadenhof für Nutztiere „Animal Spirit“ lädt die Bevölkerung am Sonntag, 1. September, von 10 bis 18 Uhr zum Hoffest in Esternberg (Schacher 9) ein.

Es gibt vegetarisch-vegane Schmankerl, gute Kuchen und Gebäck. Für die Kleinen gibt es Kinderschminken, der bekannte Schauspieler vom Augsburger Stadttheater Anton Kölbel liest im Halbstundentakt für die kleinen und die großen Gäste ausgewählte Tierfabeln von „Jean de La Fontaine“. Die Besucher dürfen die fahrbaren Geflügelställe bemalen, für die musikalische Umrahmung sorgt das „Gandharvika Ensemble“. Die vierbeinigen Hauptdarsteller dürfen in den Gehegen besucht und mit Streicheleinheiten verwöhnt werden.

Bestmögliche Lebensbedingungen

Im Jahr 2006 wurde der Hof in Esternberg vom Verein Animal Spirit erworben. Mit viel Liebe wurde das 20 Hektar umfassende Anwesen im Lauf der Jahre saniert, um den Tieren die besten, natürlichen Lebensbedingungen für den Rest ihres Lebens zu bieten. Jedes Tier hat seinen Namen und seine eigene Leidensgeschichte.

Bunte Tierschar: Esel, Ochsen, Kühe, Pferde, Schweine

Da ist der alte, weise Zirkusesel Xaver mit seinen deformierten Schultern und Bockhufen. Das verwahrloste, abgemagerte Eselchen konnte im Jahr 2006 auf dem Fohlenmarkt in Maishofen (Pinzgau) gerade noch vor dem grausamen Transport ins italienische Schlachthaus bewahrt werden. Weiters gibt es vier Ochsen, die gemeinsam mit zwölf geretteten ehemaligen Milchkühen über die weitläufigen Weiden streifen. Eine Bande von achtzehn Eseln, die im Innenhof frei herumlaufen, ist die Besucherattraktion schlechthin. Im Ziegen und Lamagehege tummeln sich verschiedenste Ziegenrassen gemeinsam mit den Lamas Andi, Anton und Rudi. Noriker Max mit seinen Freunden dem Huzulen Moritz, Warmblutstute Engergy und der belgische weiße Warmblut Prince mit seinem Eselfreund Sunny und das kleine schwarze Pony Rabenschwarz sind eine verschworene Gang, die einen eigenen Stallteil mit Auslauf bewohnen. Die vierzehnköpfige Schweineherde bewohnt einen eigenen Stall mit Auslauf auf eine große Wiese, die mehr einem Acker gleicht, weil es den Schweinen Freude bereitet, im Erdreich nach Getier und Wurzeln zu suchen. Info unter: 0676/4000940

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kopfinger Mysterienspiele werden von Musik, die die Herzen berührt, umrahmt

KOPFING. Die musikalische Leitung der Mysterienspiele Kopfing liegt in der Hand von Ernestine Schatzberger. Im Tips-Interview erzählt die Diersbacherin, worauf sich die Besucher bei den Mysterienspielen ...

Jubiläum: Weinlesefest in Blümling geht zum 40. Mal über die Bühne

ZELL.  Das legendäre und allseits beliebte Weinlesefest der Freiwilligen Feuerwehr Blümling feiert am Samstag, 21. September ab 20 Uhr und am Sonntag, 22. September ab 10 Uhr sein 40. Jubiläum. ...

Couragierter Nachbar verhindert Hausbrand

SUBEN. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr ergriff ein couragierter Subener die Initiative und löschte einen Brand im Nachbarhaus.

UTC St. Florian am Inn kürt seine Vereinsmeister

ST. FLORIAN AM INN. Das Highlight einer Tennissaison ist alle Jahre das Finale der Vereinsmeisterschaft des UTC St. Florian am Inn. Heuer nahmen 20 Jugendliche, 14 Damen und 36 Herren daran teil.

Samthummel nach Jahrzehnten jetzt im Sauwald wiederentdeckt

WALDKIRCHEN AM WESEN. Die Samthummel, deren letzter Fund aus Oberösterreich aus dem Jahr 1967 datiert, konnte Ende August von den Hummel-Experten des Naturschutzbundes Maria Zacherl, Walter Wallner ...

Verkehrsunfall in Andorf

ANDORF. Zu einem Verkehrsunfall im Andorfer Gemeindegebiet „Am Oberholz“ wurde am Mittwoch, 11. September gegen sieben Uhr morgens die Feuerwehr Andorf alarmiert. 

Grillfest der SPÖ Schärding

SCHÄRDING. Die SPÖ Schärding organisiert zum sechsten Mal das „Vorstadt Grillfest“. Dieses geht am Freitag, 20. September ab 14 Uhr über die Bühne. 

Herbert Kickl: Terminator als Vorbild

INNVIERTEL. Rund 120 Besucher nahmen an einer Wahlveranstaltung der FPÖ der Bezirke Ried und Schärding teil. Dabei ging es zwei Stunden lang mit der Innschifffahrt von Schärding zum ...